Nacktbestattung der Verstorbenen


Namaste

Guten Morgen, Peter!

Zitat:
Daher sehe ich es auch als keinen relevanten Unterschied, ob der Leichnam abbrennt oder unter der Erde ganzer eingegraben wird.


Ein Unterschied dürfte auf der Hand liegen, der Raumvervrauch. Auch wenn ich Friedhöfe irgendwo mag, so kann ich doch nicht begreifen wie man derart viel Platz (der sonst für Wohnfläche, Ackerbau oder Wald genutzt werden könnte) für zurückgelassenes (menschliches) Protoplasma verschwenden kann. Eine Urne brauch im Höchstfall ein Zehntel des Platzes den ein gänzlich erhaltener menschlicher Körper zur Bestattung benötigt, allein deswegen ist die Einäscherung schon vorzuziehen wie ich finde.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Hi Tiro

An den Platzbedarf hatte ich bisher garnicht gedacht, man könnte ja dazu übergehen Särge senkrecht einzugraben...

Ich weiss jetzt garnicht wie die Energiebilanz beim Verbrennen genau aussieht, aber ohne Sarg wirst du eh nicht verbrannt, dieser ist bei Einäscherungen bisher zwingend vorgesehen, ansonsten würde auch nicht genug Asche übrig bleiben um damit eine Urne vollzubekommen.
Wer also in eine Urne kommt, nimmt seinen Sarg sozusagen mit da hinein...

Aber so ein Urnengrab ist auch schneller geharkt und bepflanzt, das ist ganz praktisch für die Nachwelt

Gruss Grubi
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Hi Grubi,

Nicht nur das es schneller geharkt und bepflanzt ist, wenn Du die Urne z.B. in einem Friedwald und innerhalb der Reichweite einer Baumwurzel zur Ruhe gibst wird der Baum und die Umgebung von ihr und deinen Ascheüberresten zehren und nichts wird verschwendet. Das ganze geschieht, unter der Voraussetzung das die Urne aus organischem Material besteht, auch noch weit rasanter und direkter als im Falle einer traditionellen Beerdigung.

Ein weiterer Aspekt ist der das ich meinen Lieben nach meinem Ableben nicht noch weiter durch Grabpflege zur finanziellen und zeitlichen Last fallen möchte. Wer meiner unbedingt Gedenken mag der soll es im Herzen tun und nicht die verottenden Überreste meines Transportmittels besuchen.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)