Die Macht der Hölle in den Religionen


Die Hölle ist nur ein anderes Wort für Gottferne. Je mehr einen Menschen Ängste und Sorgen plagen, je mehr das Leid ihn hat, je zerstörerischer und selbstzerstörerischer er ist, desto mehr hat ihn die Hölle.Das ist aber kein ewiger Zustand, denn jeder einzelne Mensch hat es in der Hand dieser Gottferne zu entfliehen. Er braucht sich nur der Wahrheit und der Liebe zuwenden, und schon ist die Hölle Vergangenheit.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Liebe Ikarus

Wie Recht hast du damit, wenn du auch das sagst das was man seit Jahrtausenden weiss, und die Weisen und Wissenden ,
die Menschheit seit je her davor warnt,

das das Böse, der "Täufel "eine sog. "reale" Gestallt" ein" Demon",
d.h.eine Menschen Geistes Haltung und sein Werken ist, und werden kann.

Es ist nur die Frage voher kommt denn all das Gute oder Böse
diese Gedanken Kräfte, dieser Geist in und aus uns raus.?

Die Antwort und Erkenntniss wäre einach,
so wie vieles einfacher wäre..auf der Welt

die wir bewohnen und Ihr den Anlitz verleihen
aus uns..aus dem, womit wir uns selbst und einander, täglich "füttern" und einander vor den Augen führen, und unser Geist=Glauben nähren,

aus unseren Gedanken, Bildern, Worten, einem/ihrem/Deinem Verhalten
und aus dem entsprechende Taten folgen
.

Ich wurde sagen davon, womit wir unsere Gedanken und Gefühle, täglich füttern und nähren .

Alles wird, alles entsteht so wie ein Same, den wir sähen,
aus dem "hören, sagen, weiter tragen," erzählen , und auf der Welt, unserer eigenen Umwelt "anvertrauen", erzählen, flüstern, erziehen.
vor den Augen führen, diese ermahnen und aufmerksam machen
,Hinweise geben..schau genau da, schau ganau d a s hin- d a s ist die Wahrheit..

und wenn das mit der Zeit, wenn es genug Aufmerksamkeit in unseren Gedanken, genug Kraft und Material, im Glauben-die benötigte "Nahrung"
angesammelt hat...
dann geschiet -"explodiert", diese Energie, und zeht jeden mit oder er mitgamacht hat oder nicht.

Und deshalb bin ich überzeugt das jeder von uns sich ernsthft fagen und entscheiden soll;

[b]"Wessen Gehilfe, wessen Diener/in ,Welt und Geist Kraft Ein-Flüsterer, Botschafter/in und wessen Geist und Glaubens-Samen Vorbereiter, und sein Verbreiter bin ich?[/b]

des Bösen oder des Guten Geistes und Gedanken
,

der Stimmung, Kraft und Energie
der Freude, der Liebe und Freiheit des Geistes
und des Vertrauens,

oder die der Angst, des Misstrauens und Furcht
von Rache und des Hasses auf der Welt.

Ist eine Lebenslängliche Aufgabe und nicht
leicht zu erkennen;

"Wem diene ich
und für welchen Geist, arbeite ich
welchen Samen, trägt mein Gedanke
und mein Wort Hier, Jetzt und Heut"
Liebe akasha!

Ja die meisten Menschen sind nicht so einfach gestrickt, dass man sie dem einen oder dem anderen Extrem zuuordnen könnte. Mal tun sie was gutes, ein anderes mal wieder was böses, wobei viele gar nicht wissen, was sie da eigentlich tun, denn oft ist ihnen ein Fehler gar nicht bewusst.

Allerdings gäbe es ein Mittel Fehler zu erkennen. Nämlich dann, wenn ein einzelner Mensch sich für die Wahrheit und die Liebe entscheidet. Dazu müsste er allerdings in sein Herz einkehren und sich an das richtige Tun halten.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ja mein lieber Erich es scheint doch schwer
dies zu erkennen und noch schwerer zu unterscheiden, so wie deine ganz einfache
und simple
immer wieder gleichen Wiederholungen und Empfehlungen von Wahrheit und Liebe

es gibr Menschen die andere Töten, Ihre Tempel ,Kirchen , Kulturen und Leben vernichten und zerstören weil sie nichts anders als nur L i e b e n;

Ihr Leben, Ihr Kind, Partner, Heimat, Ihr Land-Nation-Religion
und die Welt
und die ganz ganau und einfach Unterscheiden können
was und wer gut ist, und wer und was, Böse.

die machen das aus vollen Ueberzeugung und aus dem ganzem und vollem Herzen, ohne Schuldgefühle, das ist Ihre, so wie deine, persönliche Wahr-nemmung- der Wahrheit, Liebe
und Unterscheidung vom Gutem und Bösen.

Nur so viel
zu deiner so einfachen Erklärung ,
unterscheidung und von der einfachen Erkennung
von Liebe und Wahrheit in der Welt- genügt!

Ja es ist einfach und doch kompliziert so wie alles
das IST.
Liebe akasha!

Vielleicht kannst du mir erklären woran es liegt, dass sahajayogis ein- und dasselbe unter Wahrheit und Liebe verstehen und diese Wahrheit und diese Liebe überhaupt nichts mit Negativität zu tun hat? Denn wir sahajayogis können uns nicht vorstellen aus Wahrheit und aus Liebe rein objektiv gesehen was negatives zu tun!

Deshalb glaube ich auch nicht, dass Menschen aus Wahrheit und aus Liebe überhaupt was negatives tun können. Ich kann es mir nur so erklären, dass solche Menschen nicht im Herzen sind, sondern einzig und allein Handlanger ihres irregeleiteten Verstandes.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Lieber Erich
die einen wenden und folgen der Lehre
von sahayayogis,andere Moses, Jesus,
Mohhamad,Bab oder Bahaullah oder
x anderen immer und alle

warnen uns immer wieder vom selben,
von der "Blindheit" und der achtlosigkeit
dem Bösen dem Schlechten gegenüber,

das im Menschen undin der Welt verborgen
und in seinemGeist verdreht und missbraucht
werden kann.
Was glaubst du warum und weshalb
waren all diese Gräuel möglich und immer noch
möglich sind?

Alles geschah aus lauter Liebe und Hingabe
und überzeugung von eigener Wahrheit,
zu dem eigenem Gott, Religion, Volksstamm..
Gemeinschaft, Land, Führer oder Guru
also dehalb vorsicht!

Liebe und Geist haben keine Grenzen
und die Wahrheit (Wahrnehmung)
ist beschrenkt-weil sie nur höchst persönlich
wahrnehmbar ist-und keinem von aussen,
nach innen einflössbar ist.

Erkenntnis gescheit im eigenem Herzen
mit eigenem gesunden Verstand,
mit dem Glauben und Wissen, und sie
wird auch Gnadenvoll und segnend
von "oben " in eigenem Innern, gefunden
wenn wir nur genug aufmerksam alle Sinne
benützen und dafür beten.
Meine Meinung!
Liebe akasha!

Wenn jemand vom rechten Weg abweicht, so ist er nicht im Herzen, sondern im Verstand. Derjenige, der tatsächlich im Herzen ist handelt weise und klug, derjenige, der allerdings im Verstand verhaftet ist, der unterliegt den Irrungen und Wirrungen des menschlichen Verstandes und ist von dessen Ausgeburten ( Hass, Wut, Raserei, Geiz, Gier, Neid usw. )abhängig und verfolgt falsche Ziele oder verwendet die falschen Mittel zur Zielerreichung.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ach Erich

Wann hören wir auf, das eine gegen andere auszuspielen..
wer nur im Herzen ist, der wird fanatisch und kann
nicht mehr unterscheiden
und wer nur im Verstand ist, bleibt auch gefärdet..

also lass uns ergänzend,einander ebenbürtig und gleich
wichtig und wert
statt gegen einander hetzen und einander als weniger wert
und weniger wichtig nehmen, es ist so mühsam dieses
Ueberlegenheits und ich bin besser, klüger, wichtiger,
als du Verhaltenspiel weiter zu spielen-
bringt keinem was..man verliertu nur Kraft und Zeit..
für Aufbau und weiter kommen..
Wir haben nicht mehr viel Zeit.."die Welt zu retten"
oder in Untergang weiter zu stossen und vorwerts
ins eigene Unglück zu treiben.
d
Ich kann nur sagen, dass derjenige, der von reinem Herzen ist auch im Verstand klar, hell und rein ist.
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Rosenrot hat folgendes geschrieben:
***

Wir schaffen uns im Hier und Jetzt den Himmel oder die Hölle.

Ganz nach Belieben


Stimmt! Sehe ich ganz genauso.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!