Frieden auf Erden


>Diese fruchtlosen Kämpfe, diese zerstörerischen Kriege werden aufhören und der 'Größte Friede' wird kommen«.

Bahá'u'lláh 1817-1892 im Gespräch mit dem Orientalisten Prof. E. G. Browne aus Cambridge

(Shoghi Effendi, >Gott geht Vorüber<)
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Beitrag zu dem Frieden

Ich hoffe du trägst auch was positives bei zu der notwendigem
Bemühungen um den Frieden und Einheit der Welt,
in Ihrer Verschiedenartigkeit und Vielfalt, nicht nur hier, sondern überall, da wo sich verschiedene Menschen treffen,bewegen, stehen, sitzen und leben.
Es ist bitter notwenig das wir endlich lernen,
einander zu achten und respektieren, so wie wir, zur Zeit auch sind,
ob einer Atheist, Soziallist, Kapitallist, Kommunist, Humanist Buddhist, Jude, Moslem, Bahaì, Christ,
oder was weiß ich alles sein kann und ist,
so kann jeder was zu dem bitternotwendigen Welt- Frieden beitragen.

Zündstoffe der gegenseitigen Abneigungen
brennen und zünden, einige schon lange genug,
die gerne Unfrieden und Krieg sähen, die Herrschaft übernehmen wollen, die sich die Hände im Hintergrund reiben, die den Unfrieden Stiften und sich freuen an ihrem eigenem Profit und Gewinn.

Bedenkt die Weltgeschichte zurück wo der Mensch nur das „Mittel zum Zweck“ ist und war, ein irregeführtes, manipuliertes, Individuum, ein kämpfendersein junges Leben sinnlos verlorener, Soldat der zuletzt verwundet, vergessen, krank , gemiedenohne Anerkennung und Namen bleibt, Lohn und Ehre gehört dann, den Macht Strebenden, aus dem Hintergrund lenkenden Mächten und Namen.

Deshalb lass dich von niemanden aufhetzen, gegen nichts und niemanden, kämpfen und arbeiten,
lass dich nicht für andere, ihren Einfluss und Macht Lechzende, Manipulieren und Missbrauchen.

Lebe dieses kurze Leben das kürzer ist, als ein Augenzwinkern, im Freiheit und Freude mit dir und allen, die um dich sind, und
auch dasselbe wie du wollen-
Liebe Frieden und Wohl- stand l e b e n nicht töten und nicht sterben, für so gestörte Ideen, von dem einen Alleinherrschenden und seiner eigenen ICH-EGO Macht, von dem einem, über alle andere!
Liebe akasha!

Setzt Friede auf der Welt nicht den inneren Frieden jedes einzelnen Menschen voraus? Ich bin davon überzeugt, dass es so ist. Kämpft nur ein einziger Mensch auf dieser Welt in sich und mit sich selbst, so wird es keinen dauerhaften Frieden auf unserer Mutter Erde geben.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Zitat:
"Ich hoffe du trägst auch was positives bei..."

Ja Erich so ists das wirklich deshalb auch meine obengenannte Frage..
ohne eigenen Beitrag ohne eigenen- inneren Freiden und entsprechenden Geistigen haltung;

der Tolleranz, gegenseiteigen Achtung und Daseins Berechtigung- ist kein Frieden möglich!

Da hast du absolut Recht! So fängt Friede an![/b]
Ich bin davon überzeugt, dass innerer Friede nur dann möglich ist, wenn man eine stete und dauerhafte Verbindung zu Gott hat. Ohne diese Beziehung ist kein innerer Friede möglich, da jeder einzelne Mensch, der nicht diese Beziehung hat, der Opfer- und Täterrolle unterliegt sowie den Irrungen und Wirrungen des menschlichen Verstandes ( solche Ausgeburten sind zum Beispiel Zorn, Geiz, Wut, Raserei, Hass, Gier, Neid, Selbsucht, Lieblosigkeit, Aggressivität ) ausgeliefert ist.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:
Ich bin davon überzeugt, dass innerer Friede nur dann möglich ist, wenn man eine stete und dauerhafte Verbindung zu Gott hat. Ohne diese Beziehung ist kein innerer Friede möglich, da jeder einzelne Mensch, der nicht diese Beziehung hat, der Opfer- und Täterrolle unterliegt sowie den Irrungen und Wirrungen des menschlichen Verstandes ( solche Ausgeburten sind zum Beispiel Zorn, Geiz, Wut, Raserei, Hass, Gier, Neid, Selbsucht, Lieblosigkeit, Aggressivität ) ausgeliefert ist.

Alles Liebe

Erich


Vollkommen auch meine Meinung lieber Erich .
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Heute ist der Tag des Friedens.

Ob der Friede erst nach unvorstellbaren Schrecken erreichbar ist, heraufbeschworen durch stures Beharren der Menschheit auf veralteten Verhaltensmustern, oder ob er heute durch einen konsultativen Willensakt herbeigeführt wird, das ist die Wahl, vor die alle Erdenbewohner gestellt sind. Bahai-Schriften -Aus der Friedensbotschaft-
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh