Weihnachten


DAS GEHEIMNIS DER WEIHNACHT

Wenn jetzt die Tage kurz – die Nächte lang,
wird so manchem in der Seel soo bang,
noch dazu wenn im Nebel alles grau
und der Himmel wirklich selten blau.

Da ist nur eines, was schwer nun quält,
es ist die Sonn, ihr Licht, das jedem fehlt.
So wird die Sonnenwende zum Grund recht bald
helles Licht zu schaffen wie im Brauch ganz alt.

Doch dies nun nicht das Licht der Sonne meint,
das in diesen Tagen stets schöner scheint.
Denn mitten in der stimmungsmäßig trüben Nacht
wird ans frohe Schenken unterm Baum gedacht.

Auch wenn da nicht gesehen wird der leitend Stern,
der am innren Horizont als Bote glimmt von fern,
ist doch wunderbare klare Freud dies Boten Lohn,
die zur Menschen Herberg wird für Gottes Sohn.

Ja, die vollen Sinnen-Häuser leitet ein Geschehen,
das du bemerken kannst bei genauem Spähen.
Denn wenn die Lichter mild am Baume scheinen,
und wenn Kinderaugen glänzen - Erwachsne weinen,

wird im festlich Feiern, und auch oft zur Mitternacht,
Licht, Kraft und der Hoffnung Feuer wie neu entfacht.
Weil Ochs-Verstand und Körper-Esel endlich ruhn
und das Jesuskind in des Herzens Krippe wärmen tun.

Das Licht der Weihnacht strahlt aus dem Stillen,
wenn Freude, Kraft und Mut nun stärken deinen Willen.
Die andre Sonn ist´s, sie begleitet dich ins nächste Jahr
und hilft, helle Liebe auszustrahlen für alle voll und wahr.


Ich wünsche allen frohe, gesegnete Weihnachten
_________________
Bedenke dass du die Erde nur besuchst.
www.reinwielt.at
Wir bezeugen, daß Er (Jesus Christus), als Er in die Welt trat, den Glanz Seiner Herrlichkeit über alles Erschaffene ergoß.
Bahá'u'lláh

Grund zur Freude!
Alles Liebe Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Von mir auch eine zauberhafte Zeit für euch alle!

Sayuri
Alle Jahre wieder.....

Weihnachten


Wünsche all denen die es begehen ein frohes, zufriedenes, glückliches und gesegnetes Fest.
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ich wünsche Euch allen von Herzen gesegnete Weihnachtstage
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Huhu Ihr lieben

Ich wünsche euch allen von Herzen noch schöne Weihnachten und besinnliche, friedliche Feiertage


alles Liebe,
eure Claudi

_________________
Ich habe für jedes Problem eine Lösung, doch leider passen die Lösungen nie zu meinen Problemen.
-unbekannt-
Ich wünsche allen eine besinnliche und gesegnete Zeit.

Liebe Grüße
Ribea
_________________
"Der Mensch muß nicht nur wissen was wahr ist, er muß auch noch können und wollen, was Recht ist."
Johann Heinrich Pestalozzi
linde hat folgendes geschrieben:
Wir bezeugen, daß Er (Jesus Christus), als Er in die Welt trat, den Glanz Seiner Herrlichkeit über alles Erschaffene ergoß.

Wenn er gemäß der Schrift als Erstling der Schöpfung gilt, ist das, meine ich, treffend definiert.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Ich denke, dass es durchaus gerade hier auf der Nordhalbkugel eine schöne Symbolik ist, dass die Weihnachten gerade auf die kürzesten Tage fallen.
Auch dieses Jahr wieder wünsche ich der ganzen Christenheit

Frohe Weihnachten


Wir bezeugen, dass Er (Jesus Christus), als Er in die Welt trat, den Glanz Seiner Herrlichkeit über alles Erschaffene ergoss.

Bahá'u'lláh



Alles Liebe Euch allen

Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten