Welche Kräfte sorgen für Heilung ?


Ich glaube es ist eine ganz wichtige Frage ,
die in meinen Leben eine ganz große Rolle gespielt hat .


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Wie spielen Körper , Seele und Geist dabei zusammen ?

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht ?


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Wenn Körper und/oder Geist und/oder Seele überlastet sind zeigen sich bei mir körperliche Symptome zuerst leichte (Kopfschmerzen, Schnupfen, Klos im Hals, Knieschmerzen, Rückenschmerzen) wenn ich auf die nicht reagiert habe wurden die Symptome stärker, es kamen mehrere zusammen oder neue hinzu.

Spätestens dann reagiere ich. Entspanne mich, spür und hör in mich hinein. Wende intuitiv Jin Shin Jytsu, Reiki, Heilmantren, Tees an. Wenn das nicht ganz reicht nehme ich Schüssler und/oder Homöopathie dazu.

Alhamdulillah hab ich einen Deal mit meinem Hausarzt. Wenn ich nicht arbeiten gehen kann (das kommt seltener als 1xjährlich vor) geh ich zu Ihm, wir reden über die Symptome, möglich Ursachen und er schreibt mich zwei-drei Tage krank und lässt mich machen.
Wenn dann keine merkliche Besserung eintritt muss ich wieder vorbeikommen, und dann reden wir darüber wie wir mit Schulmedizin weiterkommen könnten. (Das war die letzten 15Jahre nur einmal der Fall)

Aufgrund dieser Erfahrung bin ich sicher dass Körper, Geist und die Seele auf physische und psychische Eindrücke mit körperlichen Symptomen reagieren, wir diese aber wenn wir Achtsam mit uns umgehen über Harmonisierung von Körper, Geist und Seele auch selbst in "Zusammenarbeit/Einstimmung" mit der universellen göttlichen Heilkraft wieder heilen können.

Liebe Licht und Segen
Zahira
Es gibt zweierlei Mittel, Krankheiten zu heilen: stoffliche und geistige. Das erste ist ärztliche Behandlung, das zweite sind Gebete, die geistige Menschen an Gott richten, und Hinwendung zu Ihm. Beide Mittel sollten angewandt werden.

Erkrankungen, die auf stofflichen Ursachen beruhen, sollten von den Ärzten mit medizinischen Heilmitteln behandelt werden; solche, die geistige Ursachen haben, verschwinden durch geistige Mittel. So läßt sich eine von Kummer, Angst und nervösen Einflüssen verursachte Krankheit eher durch geistige als durch körperliche Behandlung heilen. Es sollten also beide Heilmethoden Anwendung finden; sie stehen nicht im Widerspruch zueinander. Du solltest deshalb auch die körperlichen Heilmittel annehmen, zumal auch sie der Barmherzigkeit und Gunst Gottes entspringen, der die ärztliche Wissenschaft offenbart hat und ins Dasein treten ließ, damit Seine Diener auch aus dieser Heilweise Nutzen ziehen. Die gleiche Beachtung solltest du auch den geistigen Heilverfahren schenken, denn sie bringen wunderbare Wirkungen hervor.

Abdu'l-Baha, BRIEFE UND BOTSCHAFTEN
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Wir sind vielfältige Wesen. Wir sind nicht nur unser Denkvermögen oder Körper; wir sind spirituelle Wesen in einer physischen Welt. Und zwischen dem spirituellen und dem physischen Teil von uns gibt es Abstufungen von Lebenssubstanzen, die gemeinsam das Spektrum unseres Selbst bilden. Mit der Betonung verschiedener Aspekte und Nuancen, die wir aus vergangenen Gedanken und Handlungen geschaffen haben, erzeugt unsere einzigartige Zusammensetzung und Anordnung ein Individuum, das in jedem Leben eine Persönlichkeit annimmt. Wir erzeugen uns selbst von innen heraus. Aus unseren psychologischen Aspekten erzeugen wir eine Wirkung, die bis zum physischen Ende des Spektrums reicht.

Durch unsere Gedanken und Handlungen erzeugen wir uns selbst, was wir sind und was wir erfahren. Da die Grundlage des Handelns das Denken ist, bilden wir uns selbst und unser Leben durch Gedanken. Was wir denken, werden wir. Bei der Wahl unserer Gedanken haben wir vollkommene Freiheit– wir können alles denken. Ja, wir können beeinflusst, geschmeichelt oder von anderen beeinträchtig werden, aber letztendlich denken wir, was wir wollen. Wir können „wollen“, was wir wollen. Wir werden, was wir sind. Haben wir nicht alle gewisse Lieblingsgedanken? Ja. Wird jeder von uns abhängig, in bestimmten Arten und Mustern zu denken? Ja. Werden wir täglich von anderen beeinflusst, durch die Werbung, durch die Familie und Freunde? Ja. Aber letztendlich muss jeder von uns wählen, was er denkt und will. Jene Gedanken und Entscheidungen enden bei uns und all den verschiedenen Zuständen, denen wir begegnen.

Wir können uns die kosmische Natur als ursprünglich in vollkommenem Gleichgewicht vorstellen und als jenen Teil der Natur, den wir wahrnehmen und verstehen können, als einen Stillstand der Dualität. Wie sich unabhängige Wesen selbst bilden und Bewegungsfreiheit und Individualität besitzen. Sie sind Teil des Ganzen, können sich jedoch selbst leiten und Energien formen, die erzeugen. Während diese Individuen wachsen und sich ausdehnen und evolvieren, erzeugen sie immer geeignetere Vehikel für sich. „Sie“ sind wir selbst. Wir haben geschaffen, wer wir sind und fahren damit fort.

http://www.theosophie.de/index.php?.....herbst-2007&Itemid=82

Was nun ist Heilung anderes als in Harmonie zu sein mit allem, was ist? Hass versetzt jede Ebene unseres Wesens in Disharmonie und wird sich mit der Zeit als Schmerz und Leid zeigen. Liebe jedoch gleicht jede Ebene unseres Wesens aus, bringt sie in Harmonie.

http://www.theosophische-gesellscha.....r-suche-nach-wahrheit.php
Auf der Suche nach Wahrheit

http://www.theosophische-gesellscha.....stufen-der-erkenntnis.php
Was ist Wahrheit?
Eine definitive Antwort auf diese Frage ist schon deshalb nicht möglich, weil Wahrheit relativ ist und vom Erkenntnisstand jedes Einzelnen abhängt.
Die Einführung in tiefere Wahrheiten erfolgt daher nur allmählich und schrittweise.


Zitat:
Das Universum ist kein Platz, wo die Naturkräfte nur rein zufällig wirken. Jedes Ereignis läuft seit Anbeginn der Zeiten nach bestimmten, dem Universum innewohnenden Gesetzen ab. Diese Gesetze sind Ausdruck eines Bewusstseins. Alles Existierende, vom Elektron bis zum größten Stern ist von Bewusstsein erfüllt. Diese fundamentale Realität ist so sehr jenseits unserer Auffassungsgabe, dass sie von Weisen und Heiligen widersprüchlich beschrieben wurde. Viele nannten diese Realität ‚Gott‘, einige nannten sie Gesetz, Himmel, Schöpfer, Evolution. Jeder Mensch, gemäß seinem Temperament und seiner Erfahrung, muss entscheiden, wie er dieses Bewusstsein, welches alles lenkt, betrachten will. Wir wollen es „ Logos“ nennen.

http://www.theosophieadyar.de/theos.....grundlagen-der-theosophie
http://www.theosophieadyar.de/theos.....osophische-weltanschauung
Die Wahrheit dürfte in allem gleich sein - in allen Religionen und anderen Geistesrichtungen/wissenschaften.

So auch die Heilung - wenn wir die Zusammenhänge erkennen, dürfte die Wahrheit aus jedem Wissen heraus strahlen.

Zitat:
Es gibt zwei ewige Rätsel: das Rätsel des Logos und das Rätsel des Menschen. Alles, was wir bezüglich des Logos postulieren, über Güte, Heiligkeit, Wahrheit und Schönheit, wohnt im Mensch. Religion, Philosophie, Wissenschaft, Kunst, Handel, Industrie, Philanthropie, all dies sind Kanäle, durch die die göttliche Natur herabsteigt, um ihre Schönheit zu enthüllen. Durch die Entwicklung unserer Tugenden und Leistungen, und die damit verbundenen Kanäle, steigt unsere menschliche Natur zur Göttlichkeit auf.


Wir können versuchen, uns dieser Wahrheiten zu bedienen, sie durch uns fließen zu lassen. Und sie in die Praxis umzusetzen.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Zahira Zitat

"Alhamdulillah hab ich einen Deal mit meinem Hausarzt. Wenn ich nicht arbeiten gehen kann (das kommt seltener als 1xjährlich vor) geh ich zu Ihm, wir reden über die Symptome, möglich Ursachen und er schreibt mich zwei-drei Tage krank und lässt mich machen.
Wenn dann keine merkliche Besserung eintritt muss ich wieder vorbeikommen, und dann reden wir darüber wie wir mit Schulmedizin weiterkommen könnten. (Das war die letzten 15Jahre nur einmal der Fall)

Aufgrund dieser Erfahrung bin ich sicher dass Körper, Geist und die Seele auf physische und psychische Eindrücke mit körperlichen Symptomen reagieren, wir diese aber wenn wir Achtsam mit uns umgehen über Harmonisierung von Körper, Geist und Seele auch selbst
in "Zusammenarbeit/Einstimmung" mit der universellen göttlichen Heilkraft wieder heilen können."


Von mir aus gesehen das ist absolut richtige Vorgehensweise..kann nur bestätigen und mit unterschreiben.

Es gibt unzählige Möglichkeiten und Mittel, diese Harmonisierung herbei zu führen und den Gleichgewicht von Geist-Körper -und Seele zu erreichen- es ist nicht einfach- in einer Welt die nur auf Einseitigkeit , und in entweder oder, ausgerichtet ist, aber es geht-wenn es muss und nicht anders geht.
Denken-Fühlen-Handeln in Uebereinstimmung bringen wahr,ehrlich, sein.
Nicht das eine denken- anderes fühlen und drittes Tun
d.h.Gefühle mit beachten, sich selbst nicht betrügen und mit Liebe Handeln
und vor allen nicht etwas tun, was einem absolut zuwieder ist.
akasha hat folgendes geschrieben:
Denken-Fühlen-Handeln in Uebereinstimmung bringen wahr,ehrlich, sein.
Nicht das eine denken- anderes fühlen und drittes Tun
d.h.Gefühle mit beachten, sich selbst nicht betrügen und mit Liebe Handeln
und vor allen nicht etwas tun, was einem absolut zuwieder ist.


Mein Hund hat heute auf den Teppich geschis...Es ist mir absolut zuwider, das weg zu putzen. Sollte ich es also nicht tun?
Ab dem Augenblick das ich mir einen Hund anschaffe-weiss ich das das da-zu- gehört-also
dann mache ich das-gern-gehört zu dem Kapitel;
Geistige Einstellung
Akzeptanz-Selbst- erziehung und Selbstüberwindung.
Oder überlegt man sich vorher und entscheidet- nein, Ich will das und ich mag das nicht.
deshalb habe ich keinen Hund, obwohol ich diese sehr mag. Warum muss ich mir täglich Zusatz Probleme und Konflikte Anschaffen?
Alle wollen nur die Schoggi Seite des Lebens-und das gibt nicht!
P.S
Und wurdest du mit ihm rechtzeitig raus gehen und
auf seine Bedürfnisse achten, wurde der nicht auf dem Teppich sch......n