Mit Gott oder ohne Gott !


linde hat folgendes geschrieben:

Die Religion sollte alle Herzen vereinen und Krieg und Streitigkeiten auf der Erde vergehen lassen, Geistigkeit hervorrufen und jedem Herzen Licht und Leben bringen. Wenn die Religion zur Ursache von Abneigung, Haß und Spaltung wird, so wäre es besser, ohne sie zu sein, und sich von einer solchen Religion zurückzuziehen, wäre ein wahrhaft religiöser Schritt. Denn es ist klar, daß der Zweck des Heilmittels die Heilung ist, wenn aber das Heilmittel die Beschwerden nur verschlimmert, so sollte man es lieber lassen.


Ja liebe Linde, genauso sehe ich das auch. Ich habe überhaupt nichts gegen eine in dieser Weise praktizierte Religion, im Gegenteil. Ich bin auch kein Atheist, sondern Agnostiker. Ob es Gott gibt oder nicht, kann ich nicht wissen, aber dass es Wahrheit und Liebe gibt schon und kann es praktizieren.

Lieber Gruß, mukti
linde hat folgendes geschrieben:

Die Religion sollte alle Herzen vereinen und Krieg und Streitigkeiten auf der Erde vergehen lassen, Geistigkeit hervorrufen und jedem Herzen Licht und Leben bringen. Wenn die Religion zur Ursache von Abneigung, Haß und Spaltung wird, so wäre es besser, ohne sie zu sein, und sich von einer solchen Religion zurückzuziehen, wäre ein wahrhaft religiöser Schritt. Denn es ist klar, daß der Zweck des Heilmittels die Heilung ist, wenn aber das Heilmittel die Beschwerden nur verschlimmert, so sollte man es lieber lassen.

aus den Schriften der Bahá'í-Religion
(Abdu'l-Baha, ANSPRACHEN IN PARIS)


Eine sehr schöne Ideologie, Abdu'l-Baha war wirklich ein weiser Mann. In einem Punkt hat er definitiv recht, der Mensch braucht etwas Einheitliches, das alle auf eine Stufe stellt bzw. jemanden, dem sich alle unterordnen. Die meisten Religionen versagen in diesem Punkt weil sie intern schon wieder hierarchisch gegliedert sind. Menschen, die sich anderen überlegen fühlen oder es vielleicht sogar sind, egal ob vom Intellekt oder körperlich, gliedern sich in solchen Strukturen meist nur ein, wenn sie eine Chance sehen, am oberen Ende der Pyramide zu stehen. Ansonsten gehen sie einen anderen Weg. Diese Menschen in diese Welt "Alle sind gleich" zu holen, ist auch verdammt schwierig, wenn nicht unmöglich. Ich glaube nicht, dass es jemals jemand schaffen wird, alle Menschen auf diesem Planeten zu einen, das bezeichne ich einfach mal als Mission Impossible. Immerhin hat es nicht mal Gott als Jesus geschafft.

Aber um zum ursprünglichen Thema zurückzukommen, mir ist Gott ziemlich egal. Wenn es ihn/sie/es gibt, hat er nix für mich getan, dass ich mich irgendwie erkenntlich zeigen wollte. Die Kommunikation funktioniert auch nicht so richtig, also gehe ich davon aus, dass die Gleichgültigkeit auf beiden Seiten beruht. Falls er/sie/es Lust hat Kontakt aufzunehmen, weiß er/sie/es ja wahrscheinlich wo er/sie/es mich findet, ansonsten gibs ja auch Facebook und sonstige Social Media Angebote ...
Aus den Schriften des Islam :

"Der Mensch ist Mein Geheimnis , und Ich bin sein Geheimnis ."

" Wir werden ihnen sicherlich UNSERE Zeichen zeigen in der Welt und in
ihnen selbst ."

"Und auch in euch selbst , wollt ihr da nicht die Zeichen Gottes schauen ."

" Und seit nicht wie jene , die Gott vergessen und die ER darum ihr eigenes
Selbst vergessen ließ . "

"Der hat Gott erkannt , der sich selbst erkannt hat . "

"Das geistige Reich ist euch näher , als eurere eigende Halsschlagader ."


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
edgar gne hat folgendes geschrieben:
Aus den Schriften des Islam :

"Der Mensch ist Mein Geheimnis , und Ich bin sein Geheimnis ."

" Wir werden ihnen sicherlich UNSERE Zeichen zeigen in der Welt und in
ihnen selbst ."

"Und auch in euch selbst , wollt ihr da nicht die Zeichen Gottes schauen ."

" Und seit nicht wie jene , die Gott vergessen und die ER darum ihr eigenes
Selbst vergessen ließ . "

"Der hat Gott erkannt , der sich selbst erkannt hat . "

"Das geistige Reich ist euch näher , als eurere eigende Halsschlagader ."



So schön sie für den einzelnen auch sein mögen, sind es doch nur Worte ...
Der mensch hat sich durch die Evolution entwickelt edgar^^
Aber wo her ? Lieber Lelouch
Lelouch hat folgendes geschrieben:
Der mensch hat sich durch die Evolution entwickelt edgar^^

Das ist eine wissenschaftlich begründete Annahme, mehr nicht. Die Beweisführung ist bisher nicht gelungen, also sollte man das nicht als Tatsache hinstellen.
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.
Am Anfang war das Wort .

Als Beispiel :
Am Anfang hast Du eine Idee und eine Vorstellung von einen Stuhl den du bauen willst .Alles ist noch in Dir drinnen , keiner weiß davon außer Du .

Jetzt spricht Du mit Jemanden darüber .Jetzt wird die Idee zum Wort und dringt nach draußen .
Dann machst du eine Zeichnung . Jetzt beginnt Die Evolution zu starten .

Jetzt baust Du den Stuhl . Die Entwicklung schreitet fort , bis der Stuhl fertig ist .
Und das ist die Jetztzeit .
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Hallo dtrainer,
Zitat:
(Die Evolution) ist eine wissenschaftlich begründete Annahme, mehr nicht. Die Beweisführung ist bisher nicht gelungen, also sollte man das nicht als Tatsache hinstellen.


Das ist falsch.

Die Evolutionstheorie ist eine wissenschaftlich begründete Theorie, die bis heute in keinem Punkt falsifiziert worden ist. Eine Verifikation kann nur in Teilbereichen erfolgen, da 13 Millarden Jahre als Versuch nicht darstellbar sind.
Zunehmend gelingt jedoch in Teilbereichen auch die Verifikation.
Ein besonders gutes Beispiel hierfür ist die Untermauerung der Evolutionstheorie durch die Fortschritte in der Gen-Analyse.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Was die Baha'i-Religion dazu sagt:
Zitat:
Damit vertritt 'Abdu'l-Bahá eine biologisch-dynamische Entwicklung dieser Welt. Evolution ist in diesem Bild also weder beliebig oder zufällig, noch folgt sie, gleich einem Uhrwerk, einem strikten, fest gefügten Plan. Der genetische Plan bestimmt die Möglichkeiten eines Organismus, sein Potenzial. Die Einzelheiten seiner Entwicklung stehen damit allerdings nicht fest. Ganz analog liegen der Schöpfung eine Fülle von Möglichkeiten zugrunde, die Evolution entwickelt sich frei und kreativ im Rahmen dieses Potenzials. Eine Gott gegebene Natur formt, vergleichbar einem Künstler, die unbeschränkten Möglichkeiten dieses Universums zum Ebenbilde Gottes, als Ausdruck Seines Willens.

....

Nach Darwin ist es die natürliche Auslese, die neue biologische Ordnung schafft.[23] Als Voraussetzung für die Kreativität der natürlichen Auslese nennt Darwin, dass die Variabilität der Kinder im Vergleich zu ihren Eltern nicht wesentlich durch Bedingungen eingeschränkt wird, die nicht durch die Selektion bestimmt werden[24]. 'Abdu'l-Bahá zeigt in einem einfachen Gedankenexperiment, dass Darwins Forderung nach gleichmäßiger Variabilität nicht gegeben ist. Beliebige Mischungen der chemischen Elemente, aus denen ein Organismus zusammengesetzt ist, erzeugen keine neuen, lebensfähigen Organismen: "Daher ist es klar, dass es die Schöpfung Gottes ist und nicht eine zufällige Zusammensetzung und Anordnung. Darum kann von jeder natürlichen Zusammensetzung ein Geschöpf ins Dasein treten, aus einer zufälligen Vermischung aber nicht."[25] Selbst kleine Abweichungen von den natürlichen, atomaren Anordnungen in einem Lebewesen führen im Allgemeinen zum Tod[26].

http://www.bahai.de/bahai-religion/.....ssenschaft/evolution.html

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten