7 Jahre Lüge, meine beste Freundin hasst mich


hallöchen Leute,

irgendwas mache ich gewaltig falsch.
Bisher war mein größter halt im Leben, meine Freunde und ich war der meinung, das sie ebenso über mich denken...

Eine meiner besten Freundinen scheint mich tatsächlich seit 7 jahren gehasst zu haben, ich frage mich wie es dazu kommt?

wir hatten alles geteilt, alles durchgestanden, waren oft einer meinung und troz allem wirft sie es von heute auf morgen weg, fängt an mich über freunde zu kontaktieren um mich zu beleidigen....

plötzlich kann ich sie von aussen betrachten und sie wirkt auf mich wie ein völlig fremder mensch...
es gibt wohl einfach keine garantie im leben
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Hallo, Gourlay!
Ich frage mich, wie können Menschen 7 Jahre mit ihren wahren Gefühlen hinterm Berg halten? Genauso schlimm ist es, dass du nicht mal weißt, wieso...
Können dir euren gemeinsamen Freunde keine Antworten liefern?
Vielleicht können sie bei deiner "ehemaligen" Freundin nachhaken, woher dieser Sinneswandel kommt?
Ich wünsche dir viel Kraft!
LG Bianca
_________________
"Es kann dir nur jemand ein schlechtes Gefühl geben, wenn du es ihm erlaubst"
Eleanor Roosevelt
Gourlay,
danke, daß du deine Gefühle mit uns teilst.

Ich möchte dich einige Dinge fragen, die dir helfen werden, die Angelegenheit in die richtige Perspektive zu setzen:

a) Woher weißt du, daß deine Freundin dich haßt? Hast du sie gefragt? Oder beurteilst du ihr Verhalten, ohne ihre Meinung zu kennen? Oder haben dir das andere gesagt?

b) Was bedeutet "hassen" für dich? Redet sie nicht mehr mit dir? Hat sie dir was angetan? Hast du ihr gesagt, daß du den Eindruck hast, daß sie dich haßt?

c) Erst wenn du mit ihr geredet hast und es tatsächlich keine gemeinsame Basis mehr gibt, ist es sehr ratsam, wenn du deine Freundin weiterziehen läßt und nicht an ihr festhältst. Unser gesamtes Leben ist Veränderung, und wenn wir uns dagegen wehren und fluchen, verurteilen und traurig sind, machen wir diese Veränderungen nicht rückgängig. Im Gegenteil, sie tun uns noch viel mehr weh.

Also: Akzeptiere, daß jeder Augenblick im Leben neu ist und deshalb nichts so sein muß wie es noch vor einer Sekunde war. Urteile nicht, weil solange du urteilst, du im Herzen nicht frei bist.

Liebe Grüße,
Norbert
_________________
Amulette, Zauberöle und Kerzen:
http://www.mojo-joes.com

Blog:
http://www.indogermanisch.com
halöchen leutz
also Bianaca 75
genau das frage ich mich auch, gemeinsame Freunde kann ich nicht fragen da sie nicht viele Freunde hat und die, die mir etwas ausrichten sollen, richten mir tatsächlich beleidigungen aus, so hat sie auch schon meine Partnerin angerufen und angeschrieben damit sie mir dies ausrichtet. das ist es ja was mich so wurmt.

@t Bhaktibaya
um a) zu beantworten, müsste ich weiter ausholen, fakt ist aber das uns eine ganz typischen "mädchenfreundschaft" verbunden hat und sie wegen einer nichtigkeit einen streit provoziert hat und mir nun beleidigungen und provokation via internet und bekannte zukommen lässt.
Mit ihr zu reden habe ich versucht, ich fragte sie ob ich mich via intenet dazu rechtfertigen könnte, sie sagt ja als obs jemand mitlesen würde und ging offline....

b) hassen heißt, das sie mich kennt und mich bewusst mit den dingen verletzt, die mir wehtun, am größten aber ist die entäuschung wie ich mich so in ihr täuschen konnte....

c) ich kann nciht so leicht damit abschließen obwohl ich das vielleicht einfach sollte, denn viel zu sagen hatte ich ihr am schluss nciht mehr....

danke für eure schnellen antworten, wenn ihr wollte kann ich euch auch erzählen wies dazu kam, vielleicht kann mir dann jemand helfen

GLG Gourlay
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Liebe Gourlay,

Gourlay hat folgendes geschrieben:

c) ich kann nciht so leicht damit abschließen obwohl ich das vielleicht einfach sollte, denn viel zu sagen hatte ich ihr am schluss nciht mehr....


Warum kannst du nicht?
Die einzige, die in deinem Leben was verändern kann, bist du... natürlich kannst du loslassen. Aber du mußt das tun, das kann niemand anderer für dich erledigen.

Wenn Festhalten mehr Ärger und Belastung für dich bedeutet, dann ist Loslassen die bessere Alternative
_________________
Amulette, Zauberöle und Kerzen:
http://www.mojo-joes.com

Blog:
http://www.indogermanisch.com
Liebe Gourlay,

du schreibst deine Freundin habe aus einem nichtigen Grund einen Streit vom Zaun gebrochen und beleidige dich seitdem über Dritte.
Für mich hört sich das so an, als hätte sie einen Grund gesucht, die Freundschaft mit dir zu lösen, aber kein vertretbares Motiv gefunden. Demnach hat sie keins. Wenn dir nicht spontan ein großer Fehler gegenüber deiner Freundin einfällt, hast du vermutlich keinen begangen. Es gibt eben Leute, die abgrundtief charakterlos sind und man merkt es leider erst nach Jahren, dass man sie idealisiert hat. Das habe ich auch schon erlebt. Wenn du im Nachhinein nachdenkst, wirst du bestimmt viele Dinge finden, die dich eigentlich schon vor Jahren hätten merken lassen müssen, dass sie keine Freundin war bzw. gar nicht zu einer Freudschaft fähig ist, wie du sie dir gewünscht hättest.
Schmeiß sie aus deinem Herzen, denn sie hat den Platz dort nicht verdient. Eine richtige Freundin teilt sich mit und teilt nicht aus, in der Erwartung, dass du schon weißt warum.
Allerdings habe ich noch so einen Gedanken am Rande. Du hast uns vor einiger Zeit mitgeteilt, erst jetzt deine wahre sexuelle Orientierung gefunden zu haben. Vielleicht hat besagte "Freundin" ja damit ein Problem?

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
hallö,
also Bhaktibaya
meine Freunde waren schon immer mein größter halt und mein familienersatz und mich in menschen zu täuschen dir mir so "nahe" standen schmerzt einfach deswegen will ich es eigentlich nciht wahr haben.

an helle,
mittlerweile weiß ich das ich sie idealiesiert habe, man merkt das es dir ähnlich ergangen ist und du beschreibst meine situation ziemlich treffend.

Zitat:
Du hast uns vor einiger Zeit mitgeteilt, erst jetzt deine wahre sexuelle Orientierung gefunden zu haben. Vielleicht hat besagte "Freundin" ja damit ein Problem?


mittlerweile könnte auch dies möglich sein...da ich mir nun sicher sein kann, das ich mir bei ihr mit nichts mehr sicher sein kann, ist es möglich dass, das der ausschlaggebende Grund ist, doch so langsam galube ich das ich es nie erfahren werde.

Ich denke ihr habt recht und es ist für all beteiligten das einfachste sich zu lösen...am meisten habe ich dennoch "angst" ihr zu begegnen, den ich weiß wie rücksichtslos sie auch in aller öffentlichkeit ausflippen kann und befürchte das sie mir in der stadt oder sonst wo vors auto rennt um mir eine szene zu machen...

also wünscht mir bitte etwas glück und kraft dafür und danke für die anteilnahme
lg
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Zitat:
am meisten habe ich dennoch "angst" ihr zu begegnen, den ich weiß wie rücksichtslos sie auch in aller öffentlichkeit ausflippen kann und befürchte das sie mir in der stadt oder sonst wo vors auto rennt um mir eine szene zu machen...


also, entschuldige, aber um dir in der Stadt vors Auto zu laufen, um dir dort eine Szene zu machen, dafür muss sie doch einen Grund haben, einen Grund, den sie benennen muss. Vielleicht würdest du bei dieser Szene ja wenigstens erfahren, was ihr Problem ist und könntest es dir daher sogar fast wünschen. Wer in der Öffentlichkeit ausflippt, disqualfiziert sich selber und wird ohnehin von keinem ernst genommen. Da schütteln die Leute doch nur den Kopf und man selber kann über so jemand im Grunde doch nur lachen. Warum hast du Angst? Wenn du der Typ bist, dann treibt sie vielleicht nur ein Machtspiel mit dir. Das passt auch dazu, dass sie dich über Dritte beleidigt. Sie hindert dich daran, reagieren zu können, kann aber von sich aus mit dir treiben, wie ihr beliebt. Das hat sadistische Züge. Würde ich mir nicht bieten lassen. Wenn du noch einmal über jemanden aus deinem Freundeskreis "Nachrichten" von ihr übermittelt bekommst, reagiere doch mal ganz anders! Anstatt geschockt zu sein, deine Verletzung zu zeigen oder ängstliche Rückfragen zu stellen, lach doch einfach. Lach sie aus. Äußere, dass du dir Sorgen um ihren Geistezustand machst, dass du vermutest, dass sie eine persönliche Krise hat, die sie mit Eifersucht auf dein Leben reagieren lässt und du vermutest, dass ihre Beschimpfungen nur das Ventil für eine persönliche Niederlage sind.
Oder du sagst gleich "stop"! Bitte deine Freunde, sich nicht länger als Nachrichtenüberbringer benutzen zu lassen. Sensibilisiere sie für die Masche, die deine "Nichtfreundin" da strickt. Sieh' zu, dass deine Leute etwas Positives über dich zu erzählen haben, z. B. wie glücklich du mit deiner Partnerin bist, was ihr demnächst schönes vorhabt, dass du vorhast die und die Veranstaltung zu besuchen, um neue Leute kennen zu lernen ... etc.
Ich glaube du braucht vor allem Kraft, dich aus Verhaltensmustern zu lösen, in denen du das Opfer bist, das nur reagiert und wie die Schlange vorm Kaninchen sitzt und hofft, dass es nicht zubeißt. Vielleicht hilft es dir, aktiv zu werden. Am meisten wird es aber ziehen, wenn du völlig anders reagierst, als deine "Freundin" es erwartet. Das bringt sie aus dem Konzept. Es wird sie verunsichern, dass sie dich doch nicht kennt.

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
hallo helle,

ich will bereits keine botschaften überbracht bekommen, aber manche leute plaudern trozdem vor sich hin, naja ist nicht so tragisch.

Auf diesem Wege erfuhr unlängst das sie es ist die eine entschuldigung von mir erwartet, nun versteh ich garnichts mehr


Vor 2 Jahren ca, starb ein willfremder bekannter von ihr für den sie heimlich schwärmte..kurz darauf verlor sie sich plötzlich in der Welt der "geisterbeschwörer" und "geisterheiler"...sie verlor sich völlig darin das ihr toter "seelenverwandter" aus dem Jenseits kontakt zu ihr auf nehmen wollte und begann all ihr geld und ihre zeit in trauer und bemühungen um einen wildfremden Menschen im Jenseits zu erreichen...das ging soweit das meine letzten besuche bei ihr nur noch darin ausarteten mir teilweise bis zu 5stunden lange tonbandaufnahmen von ihren gesprächen mit diesen "geisterbeschwörern und geisterheilern" anzuhören. Ganz egal wie man zu diesem umstritten themen steht...dachte ich für eine gute Freundschaft stehe ich das gerne durch...eines Tages wollten wir uns abends treffen. Ohne etwas genaues ausgemacht zu haben schrieb sie mir wortwörtlich "da du nicht ans handy gehst, treffen wir uns in einer halben stunde da und dort..." Morgens um halb 1 schrieb sie mich im Internet an worauf ich bemerkte das ich mein handy völlig vergessen hatte und sah 1verpassten anruf und e1 sms mit dem geschilderten Inhalt. Zuerst, ok bin ich schuld, allerdings muss ich anmerken, das sie mich seit 7 jahren kennt und früher 1mal auf dem handy und dann immer sofort a bei meiner Freundin oder b auf dem festnetz oder mich c im internet versucht und geschafft hat zu erreichen, sie wusste es also und damit ist es für mich nur ein vorgeschobener Grund...und warum halb 1 am morgen...warum dann wenn es zu spät ist und warum nicht, wenn sie da steht und merkt das ich nicht komme... und danach war sie für keine rechtfertigung meinerseits offen und nun haben wir die situation die wir haben... und ich verstehe garnichts mehr
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
o.K. Das ist ein ganz anderer Sachverhalt. Hm, dazu weiß ich natürlich nichts zu sagen. Vielleicht solltet ihr euch einmal darüber unterhalten, was jeder unter Freundschaft versteht. Sicher erwartet sie deine Anteilnahme an ihren Jenseitskontakten aber man kann ja auch nicht nur noch darüber reden. Eine verpasste Verabredung, die eigentlich gar keine beidseitig getroffene war, kann mal ärgerlich sein, aber du bist ja nicht die Telefonzentrale. Man hat ja auch noch ein eigenes Leben.
Es ist vielleicht doch schwer, da eine Ferndiagnose zu stellen. Ein nicht angenommenes Telefonat allein, kann m. E. aber nicht die Ursache sein. Da kommen eigentlich immer ganz viele Dinge zusammen.

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern