Meth - die weiße Gefahr - weltweiter Handel


http://www.youtube.com/watch?v=BgkmqmIDV28&feature=related Teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=i4H1K87L8vE&feature=related Teil 2
http://www.youtube.com/watch?v=v21Uf7xSPdw&feature=related Teil 4
http://www.youtube.com/watch?v=pB7FHKmPO0I&feature=related Teil 3/5

Letztens erzählte mir eine Bekannte, daß ihr Sohn meinte, wer zur Disco geht, muß aufpassen, daß er sein Glas leer trinkt, denn geht man ein Stückweiter, kann es sein, daß Drogen ins Glas gegeben wird.

Menschen beschreiben, daß sie, unter Drogen stehend, oft gefühllos werden.

Hat Jemand Erfahrungen und kann darüber berichten ?

google: meth die neue droge

Ob man in dieses Thema die Frage nach dem Ich/Ego mit einbinden kann, weil sich die Frage stellt, ob der Drogensüchtige sich seines Ich`s überhaupt noch bewußt ist - wäre dies zielführend für die Menschen, die so gern ihr Ego ablegen wollen ?

Was meint Ihr ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Nein, ich habs probiert und es klappt nicht.
Zitat:
Letztens erzählte mir eine Bekannte, daß ihr Sohn meinte, wer zur Disco geht, muß aufpassen, daß er sein Glas leer trinkt, denn geht man ein Stückweiter, kann es sein, daß Drogen ins Glas gegeben wird.


Wieso sollte jemand Drogen an Fremde verschenken, indem er sie einfach ins Glas mischt (außer es ist die Vergewaltigungsdroge). Das macht doch keinen Sinn.
Hallo Walter W. berechtigte Frage von Dir.
Meine Antwort dazu ist, dass das schon einen Sinn macht, wenn man sozusagen Drogen 'verschenkt'. Dadurch macht der Dealer die Leute Abhängig und das was er verschenkt hat, hat er schon bald wieder mehrfach in seinem Geldbeutel. Das ist heutzutage einer Ihrer 'Machenschaften'. Der Mensch zählt da halt nicht mehr. Es geht einzig und allein um Geld und Macht
Ich könnte so Kotzen ey. Sorry, aber mich macht so etwas sehr wütend und sehr traurig zugleich. Nur wegen Geld werden ganze Leben und Familien zerstört. Und das finde ich einfach nicht richtig. Nur was sollen wir dagegen unternehmen? Ich persönlich kann ja nicht jeden einzelnen schützen oder so. Das geht gar nicht. Das einzigste, was ich wirklich tun kann und auch tue ist hinschauen und nicht wegschauen und einfach geschehen lassen, wie es der Großteil unserer heutigen Gesellschaft eben tut. Da interessiert es niemanden, ob da grade auf offener Straße wer zusammengeschlagen oder vergewaltigt wird. Man geht einfach dran vorbei und tut so, als wäre nichts gewesen. Frage mich, wie diese Leute nachts noch schlafen können.

Na ja, das wars erst mal von mir. Habe schon wieder mehr geschrieben, wie ich eigentlich vor hatte. Typisch sCHNEKe eben

Liebe Grüße,

Claudi-sCHNEKe
_________________
Ich habe für jedes Problem eine Lösung, doch leider passen die Lösungen nie zu meinen Problemen.
-unbekannt-
Zitat:
Dadurch macht der Dealer die Leute Abhängig und das was er verschenkt hat, hat er schon bald wieder mehrfach in seinem Geldbeutel. Das ist heutzutage einer Ihrer 'Machenschaften'.


Das ist doch aus einem schlechten Film. Man wird niemals sofort abhängig, es sei denn, es handelt sich um Heroin oä. Der Dealer würde eigentlich nur riskieren ne Abreibung zu kriegen oder angezeigt zu werden, wenn das rauskommt.
Nicht unbedingt sofort körperlich Abhängig. Eher psychisch. Glaube mir, die Dealer wissen schon wem und wie Sie dieses Elende Zeug schmackhaft machen.
Und Nein, dass ist ganz und gar nicht aus einem schlechten Film, das ist reales, beschissenes Leben auf dieser kranken Welt.
_________________
Ich habe für jedes Problem eine Lösung, doch leider passen die Lösungen nie zu meinen Problemen.
-unbekannt-
Die methode ist einfach:
Senkung der Hemmschwelle und ein 'auf den Geschmack' bringen. Der Rausch war 'schön' also weiter. Zudem sind 'breite' eher gewillt, noch mehr zu konzumieren, also beeinflussbarer. So kann man an jemanden für 20 verkaufen was im EK 5 gekostet hat und 5 für Werbekosten ausgeben. Die erste Pille ist immer umsonst.

Glaub mir Walter, die Methode ist alt und usus. Und sie funktioniert. Nur ist sie was für die, die sonst kein Geschäft zustande bekommen. Hier ist der Vergleich mit der 'Vergewaltigungsdroge' sehr Treffend, die User bekommen sonst nichts ab.

Marketing. Parfümpröbchen kombiniert mit Staubsaugervertretermasche. Eine 'tödliche' Mischung.

@Claudi: Hast schon grob Recht, man merkt nur anhand deiner 'naiven' Sicht, dass du noch nicht in entsprechenden Kreisen warst (sei froh, da stinkts gewaltig). Die Wirklichkeit ist noch viel schäbbiger als deine 'romantische Vorstellung der 'Sucht'. Man bemächtigt sich zuerst der Psyche, ähnlich einer Sekte. Nicht die Droge ist der erste Schritt, der erste schritt ist eine emotional-psychische Bindung des 'Opfers', also des 'Kunden'. DU bist die Droge. Die Abhängigkeit ist ein nützliches Nebenprodukt was dir später hilft, dem 'Kunden' eine dauerhafte Nachfrage 'einzupflanzen'. Dealen ist das Spiel mit Angebot und Nachfrage in der Psyche schwacher und/oder orientierungsloser/-suchender Menschen.
Morgen lieber John,

weißt ich war schon in den entsprechenden Kreisen, lange her, nur ich konnte das einfach nicht so auf den Punkt bringen, wie Du. Und ehrlich gesagt wollte ich mich da auch nicht zu sehr vertiefen, weil ich momentan genug anders habe. Und da brauch ich einfach nicht noch zusätzlich alte Erinnerungen, die mich belasten.

Ganz lieben Grußi,

Claudi
_________________
Ich habe für jedes Problem eine Lösung, doch leider passen die Lösungen nie zu meinen Problemen.
-unbekannt-
John Doe hat folgendes geschrieben:
Die methode ist einfach:
Senkung der Hemmschwelle und ein 'auf den Geschmack' bringen. Der Rausch war 'schön' also weiter. Zudem sind 'breite' eher gewillt, noch mehr zu konzumieren, also beeinflussbarer. So kann man an jemanden für 20 verkaufen was im EK 5 gekostet hat und 5 für Werbekosten ausgeben. Die erste Pille ist immer umsonst.



Absurd. Sie liegen absolut falsch mit ihren Vermutungen. Und scheinbar, kennen sich wirklich kaum in diesem Aspekt aus. Eher einer der viel gehört hat aber nichts selber gesehen, erlebt und sich damit auseinander gesetzt oder setzen müssen hat, egal aus welcher hinsicht auch.

Wenn es mit Meth, das Methamphetamine gemeint ist, bestehen hier folgende unabstreitbare Fakten. Denn es sieht vollgender maßen aus.

1. Der so genannte "Straßen Wert" dieser Substanz beträgt weit über den durchschnittlichen Preis sonstigerer Rauschmittel auf dem Drogenmarkt. ( z.v. + 30-40 % teurer als Heroin oder Kokain je nach qualität) Woraus sich mann bedenken kann das Sie ein "Glückspilz" sind falls es mal dazu kommen sollte das euch jemand Meth. in euer Glas mischt.

2. Wenn es auch mal einst dazu gekommen habben sollte, ergibt es überhaupt keinen sinn für den Dealer. Aus dem einfachen Grund das der "unfreiwillige" konsumer den ersten Giftrausch, der ihn dazu bringen sollte auf den "Geschmack" zu kommen, ihres Glaubens nach, ganz einfach nicht bemerken würde. Etwas verdacht schöpfen vill. aber niemals drauf kommen würde was mit ihm zur diesem zeitpunkt geschieht. Die ersten verdächtige merkmale würden erst nach einigen Stunden eintreffen, nähmlich solche das mann etwas überascht ist weshalb einer seit 5-10 Stunden keinerlei müdigkeit, hunger, oder durst empfindet, dazu auch norm enorme glücksgefühle aus einem nur so raus sprudeln und am liebsten die Welt umarmen würde. Im seltenen Fall werden die ziemlich stark gestiegenen Konzentrations und Reaktions Werte einem klar. Woraus man entschliesen kann das die großzahl der "Cocktail - Opfer" sich des Rauschens nie bewusst sein werden. Weshalb es absolut sinnlos ist auf diese Art neue Kunden schaffen zu wollen.

3. Sollte es wie auch immer in ihr Getränk das Meth. gelangt haben, werden sie ihr Glas kaum austrinken können, aus dem einfachen Grund das es um einiges grausammer schmekt als das übelste von dem Geschmack her, was mann in Discos erwerben kann, nähmlich Alkohol. Die mindest dosierung um auf den "Geschmack" kommen zu lassen, sagen wir 1/5 der einen Einheit welche mann für geld erwerben kann, bei durchschnittlicher qualität, ruhig in der lage ist ein 200ml Getränk bis aufs unerzerliche verderben zu lassen. Gleichgut kann mann faule Eier gegessen haben ohne es zu merken. Was das Meth betrifft. Bei seiner kleinen "Schwester" Amphetamine (speed u.s.w) gilten etwas andere Kriterien, wesentlich aber der gleiche Sinn, nähmlich das spätestens nach dem kosten, wird das übel schmackhafte gemisch, sofort ausgespuckt und abgestosen. Es sei denn ihnen kommt haarlack, holz-kleber oder sonst noch was desgleichen, gut auf dem Geschmack.

4. Was knapp alle "Party-Drogen" betrifft ist das sie äuserst selten zu sucht anfällen führen können. Damit will ich nicht sagen das sie dadurch weniger gefährlich sind oder gar ungefährlich, nein, zweiffel los ist diese Kategorie sowie auch alles andere was mann sonst unter Rauschmittel bezeichnet Lebensgefährlich, wer seinen Feind (was Drogen sicherlich auch sind) unterschätzt, hat im Kampf gegen ihn bereits verloren. Was ich sagen wollte war, das mit "Party-Drogen" jemanden süchtig zu machen wie z.b. es das Heroin machen kann, nur sehr schwer kann. Jeder entscheidet für sich selbst ob er solches konsumieren möchte oder nicht, aufdringen das es zu sucht kommt ist praktisch unmöglich. Da kommt es eher der eigene Wille ins spiel, sogar wenn man bereits dauerhaft desgleiches konsumiert kommt es rein auf die eigene Willenskraft an ob man das aufgibt oder nicht.

Was bei Heroin so weit ich durch meine erfahrung mit betroffenen menschen gesammelt habe nicht NUR der Fall ist, hierbei handelt es sich unter anderem auch über die Körperliche sucht auser der Psychischen. Wieder mal dazu kommen kann es nur dann wenn mann es so weit kommen lässt, nicht jeder bringt es übers Herz eine Nadel in die eigene Vene zu setzten, ich z.b. kann es mir nicht mal denken das ich es jemals ohne schrecklicher angst mir das antun könnte.

Letztendlich praktisch jeder hat allein sich selbst die Schuld für seine Macken zuzuschreiben.

Also liegt man mit der vermutung von Dealern die Gift in die Getränke mischen um schlieslich dauerhafte Kunden zu erwerben so wie grundtechnisch auch in der Praktik total daneben. Viel zu großer aufwand bei so starkem verbrauch mit so hohem Risiko für wenig Leeistung.

[/quote]
_________________
Jedem das Seine.
Prinz hat folgendes geschrieben:


Absurd. ...


Darf ich fragen, aus welcher Sprache du übersetzt hast?