Notwendigkeit von vollkommener Erkenntnis


soraja hat folgendes geschrieben:



Das ist ein wunderbarer Text.

Nur Worte nützen dem nicht, der von selbst weiß, dass sein einziges Bestreben Gott ist. Aber der es weiß, der kann das, was er selbst gefunden hat, in solchen Worten wiederfinden.
So können sie als Bestätigung wirken, was einen gewissen Trost spenden kann, dafür sind sie heilsam.

Aber wer den schweren Weg zu Gott nicht selbst geht und durch die Dunkelheit versucht, den Weg zu finden, der wird auch nicht verstehen, was mit der Furcht vor Gott gemeint ist.

Die unbeirrt Gott folgen wissen, warum dieser Sprecher von Furcht redet.

Denn wer es ernst meint mit Gott und sich nicht fürchtet vor Gott und seinem eigenen Leben, der meint es nicht ernst mit Gott- denn dieser erfährt dann die Prüfungen Gottes gar nicht, die ihn das Fürchten lehren.

Der wahrhaftig Gott liebt und sich führen lässt, muss sich mit der Angst auseinandersetzen und sie am Ende überwinden durch die völlige Hingabe- denn dann einen Schritt ohne Gott zu tun, kann den Untergang bedeuten.

P.S. Nein, du hast nicht gesagt, dass der Islam der einzige Weg ist- das hast du noch nie gesagt.

Deine Worte zielen immer auf Gott und das ernsthafte Streben nach Wahrheit ab- nicht auf das Beharren und Einengen, das man oft im Islam findet.




Salam ,
Ja genau das finde ich auch mit dem Frucht was im text stellt



auch im AT liest man von Gottesfurcht :

Ehrfurcht vor dem Herrn ist der Anfang wahrer Weisheit.
Klug sind alle, die sich danach richten.
Lobt seinen Namen für alle Zeit! (Psalm 111,10) (NL)
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )