Hi, 15 Jahre, nachdenklich


Du findest alles noch raus...
suche, endecke,
"probieren geht über studieren"

mann muss nicht mit 15, schon alles
erfahren haben und alles wissen müssen
manch einer der einiges älter ist weiss auch
nicht welche Taten für Ihn/ sie gut sind und welche nicht.

"Ich akzeptiere die meisten Menschen selber nicht."

Na ja dann wundere dich nicht wenn du das selbe
erlebst..und du auch nicht akzeptiert wirdst..
so ist das halt mit Menschen und dessen
Re-aktionen auf einander.

Wie man "in den Wald" ruft so hallt es zurück...
Entscheide was du sehen und was ernten willst!

das liegt in "deiner Hand"- d.h.deiner Einstellung, Ausstrahlung=Gedanken, Worten und Taten!
Ist deine Macht, dein Wille, dein Weg und dein "Schicksal"
für den du Mitverantwortlich bist in dem du wählst..wie du agieren und re-agieren willst, auf das Leben und dessen Bewohner.
P.S.
Du musst nich alle Menschen lieben-andere
akzeptieren und in ruhe lassen, wenn man sie auch nicht mag, wird mehr als genügen.
lieber wher

Ich denke du bist schon richtig hier, und das es dir nicht nur um die Liebe, sondern auch um das
verstehen um auf die Fragen des Lebens Antworten zu finden geht ,(vermute ich)
hoffe ich das du hier
auf Menschen treffen wirdst die dir eine Art Wegweiser auf deinem Weg der Suche, behilflich sein werdenl
Bücher ..sind auch eine sehr wichtige Fährte..die , erziehen, vermittlen und helfen das Leben zu bewältigen verstehen, optimal zu nützen, und das beste daraus zu machen. Lass dich Inspirieren..bleib neugieirig und offen.
Viel Glück und Gedul wünsche ich dir auf dem Weg!
Zitat:
Ich akzeptiere die meisten Menschen selber nicht.

Es ist viel mehr so, dass du dich selbst nicht akzeptierst.

Du hast einen scheinbaren Konflikt, vielleicht die Trennung deiner Eltern, wo du denkst, keine Gefühle zulassen zu können/dürfen. Es bringt aber nichts sich in pseudointellektuelle Löcher fallen zu lassen.

Prinzipiell würde ich dir raten einen Jugendpsychotherapeuten zu besuchen. Auch wenn du keine Probleme hast ( ) so kann er dir vielleicht gute Denkanstöße geben.

Solange du nicht deine Konflikte löst, wirst du immer weiter in diesem Teufelskreis bleiben und mit 35 feststellen ohne Job und Perspektive dazusitzen. Beweg deinen Hintern, lass Gefühle zu und dir helfen

Schönen Abend noch.
_________________
DAS ist DER Wahrheit
https://www.facebook.com/pages/Kora.....539246175?bookmark_t=page
Ok ich hab das Gefühl, ihr hört mir nicht aufmerksam zu.

"..und du auch nicht akzeptiert wirdst.. " Hab ich nie gesagt. Gegenteil is der Fall.

"lass Gefühle zu und dir helfen " Nett gemeint und wäre sicherlich angebracht, aber ich lasse meine Gefühle zu. (wie erwähnt)

Die Scheidung war auch mein Gedanke, aber ich kann nichts finden, dass mich näher an diese Vermutung ran bringt.

"Beweg deinen Hintern" In meinen 15 Jahren habe ich schon so einiges gemacht und habe ziemlich viele und große Perspektiven. Ich habe keine Sorge, dass an meiner Wirtschaftlichen oder generell oberflächlichen Entwicklung etwas schief geht, aber auf der anderen Seite, ist diese Sache, die mich dazu verleitet hat, diesen Thread zu starten, die mich möglicherweise unglücklich machen wird.
Lieber Whever
dein Zitat
"Ok ich hab das Gefühl, ihr hört mir nicht aufmerksam zu"..
Und ich habe Gefühl du drückst dich auch nicht so genau oder weichst jetzt aus, lies es selbst noch einmal
Dein Zitat:
"Ich akzeptiere die meisten Menschen selber nicht."
Meine Antwort:
Na ja dann wundere dich nicht wenn du das selbe
erlebst..und du auch nicht akzeptiert wirdst.

Ich wünsche dir nicht, unglücklich zu werden,
sondern w a c h, und aufmerksam..mit einer Portion Mut zur Selbst-einsicht- selbst Kritik und Verständnis..für die Vorgänge in dir und mit deiner Umwelt.

Du musst nicht alles Perfekt machen, Fehlerlos und Vollkommen sein, das ist kein Mensch und kein Ding, weil alles in der Entwicklung und im Werden ist, und dieses kramphafte bemühen um die Perfektion lieb und freud lose Angelegenheit ist-und eben wie du das schon selbst erkennst und schreibst
" mich möglicherweise unglücklich machen wird"
und das willst du auch nicht!.. Oder?
Hi, 15 Jahre, nachdenklich

pubertätsprobleme?
Hi akasha,

"Dein Zitat:
"Ich akzeptiere die meisten Menschen selber nicht."
Meine Antwort:
Na ja dann wundere dich nicht wenn du das selbe
erlebst..und du auch nicht akzeptiert wirdst."
Wieso würdest du das schreiben, wenn du nicht denkst, dass ich nicht akzeptiert werde.

"und das willst du auch nicht!.. Oder?" Immernoch weiß ich nicht was ich will. Ich kann es nur vermuten und das auch nur auf basis meiner Aktionen.

"Du musst nicht alles Perfekt machen, Fehlerlos und Vollkommen sein, das ist kein Mensch und kein Ding" Ich muss nicht, aber ich versuche es trozdem. Ich habe nicht das Bedürfnis anderen gleich zu sein.
Lieber whever

Es ist verständlich das du so wie jeder von uns
deine eigene Individaulität und die einmalige Persönlichkeit leben willst,
aber das heisst nicht das du deshalb besser und überlegener als alle andere Menschen bist.
Du tust dir damit nur alles verspielen..dich in deiner falsch verstandenen Einmaligkeit in einem hohen Turm des Hochmuts versperren..und auf der andere Seite immer unsicherer und schwächer werden und verkümmern.
Intelligenz ist nicht alles, und was nützt sie dir wenn die keinem nützt, wenn keiner die "bewundern" und dich Lieben kann?
Hi, 15 Jahre, nachdenklich

oder ein Fall für den ...........
Lieber akasha,

Ich sehe mich keines Wegs als überlegener und ich halte meinen Hochmut absichtlich zurück, damit genau das nicht passiert.

Also sehe ich das richtig? Ihr seit der Meinung, dass ich ein Problem habe und dieses wäre, dass ich mich nach Liebe sehne und mir eben dies versperrt wird, weil ich mich hinter einem Wunschbild verstecke? Wenn ich nun nicht intelligent bin, dann würde mich das nur in Beziehung auf meine Ansicht mir gegenüber bemerkbar machen. Also wäre mein Problem dementsprechend meine Ansicht von mir selbst. Es sprechen allerdings nicht viele Sachen gegen meine Intelligenz, was mir das ändern meiner Ansicht nicht ganz einfach macht. Wenn jemand gut Tischtennis spielen kann, dann würde ich ihm auch raten eben dieses zu tun. Kann ich nun gut denken, dann wäre meine Schlussfolgerung, dass ich eben genau dieses tun sollte.

Meine Intelligenz ist nicht dafür da mich bewundern zu lassen oder geliebt zu werden, aber wie schon gesagt, habe ich eine ausgeprägte Emotionale Seite, die ich hier nicht in Vergessenheit geraten lassen möchte. Sollte mein Ziel also sein, bewundert oder geliebt zu werden, hätte ich die Mittel dazu. Gehen wir mal davon aus, dass du meinst, dass man das durch Emotionen erreichen kann.

Ich sehe meine Taten allerdings weniger für die Masse als viel mehr alleinig für mich, deshalb halte ich deine Vermutung für nicht zutreffend. Sie nützt es mir mich zu verstehen. Die einzige Möglichkeit mit Intelligenz klar zu kommen ist eben diese zu nutzen. Anders werde ich mich immer wieder auf einem Turm aus Luft wiederfinden.