Freundlichkeit gegenüber der ganzen Menschheit


Ayaad, wie paßt das zu Deinen freundlichen Worten ?

http://www.youtube.com/watch?v=XnVMl_6RbbI&feature=related

Wenn ein Mensch in eine Religion hinein geboren wird, und er sich aber dagegen entscheidet - warum soll er dann nicht mehr leben dürfen ?

Danke für Deine Antwort.

mfg, ikarus
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Bastet hat folgendes geschrieben:
Es fängt schon im Alltag bei gewöhnlichen Menschen an. Mit manchen kann man einfach nicht. Entweder hat es eine Vorgeschichte oder ein bestimmter Mensch ist mir wegen seiner Art ein Dorn im Auge. Dann fällt es mir schwer freundlich sein zu können, bzw. lass ich Menschen, gegen die ich eine Abneigung habe, das auch ziemlich deutlich spüren.^^"



Liebe Bastet,

wenn ich spüre, dass ich mit einem Menschen einfach nicht 'kann', bin ich trotzdem freundlich zu ihm, weil er ja nicht weiß, was mir jetzt an ihm nicht gefällt.
Ich vermeide es jedoch möglichst, mit diesem Menschen in privaten Kontakt zu treten, weil das auf die Dauer ihm und mir nicht gut tun würde. Vielleicht merke ich dann ja auch mit der Zeit, dass meine Abneigung unbegründet war und gehe vielleicht später wieder auf ihn zu.

Natürlich kann ich jetzt aber nicht jeden Menschen dieser Menschheit persönlich kennen. Darum meine ich mit Freundlichkeit der ganzen Menschheit gegenüber, dass die Grundstimmung, mit der man an die Menschheit denkt, eine freundliche und liebevolle sein soll. Wer dies eventuell nicht verdienen mag, schadet sich im Grunde genommen selbst. Aber wir müssen das Beste für die gesamte Menschheit wollen.

Zitat:
Das Höchste Wesen spricht: Betrachte den Menschen als ein Bergwerk, reich an Edelsteinen von unschätzbarem Wert. Nur die Er­ziehung kann bewirken, daß es seine Schätze enthüllt und die Menschheit daraus Nutzen zu ziehen vermag. Jeder Mensch, der nachsinnt über das, was die aus dem Himmel des heiligen Willens Gottes herabgesandten Schriften of­fenbart haben, wird leicht erkennen, wie es ihr Ziel ist, daß alle Menschen als eine Seele betrachtet werden sollen, da­mit das Siegel mit den Worten »Das Reich wird Gottes sein« jedem Herzen aufgeprägt werde und das Licht göttlicher Großmut, Gnade und Barmherzigkeit die ganze Menschheit umhülle.
Baha'u'llah / Ährenlese


Liebe Grüße,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
Zitat:
Es fängt schon im Alltag bei gewöhnlichen Menschen an. Mit manchen kann man einfach nicht. Entweder hat es eine Vorgeschichte oder ein bestimmter Mensch ist mir wegen seiner Art ein Dorn im Auge. Dann fällt es mir schwer freundlich sein zu können, bzw. lass ich Menschen, gegen die ich eine Abneigung habe, das auch ziemlich deutlich spüren.^^"


Liebe Bastet,

wenn ich spüre, dass ich mit einem Menschen einfach nicht 'kann', bin ich trotzdem freundlich zu ihm, weil er ja nicht weiß, was mir jetzt an ihm nicht gefällt.
Ich vermeide es jedoch möglichst, mit diesem Menschen in privaten Kontakt zu treten, weil das auf die Dauer ihm und mir nicht gut tun würde. Vielleicht merke ich dann ja auch mit der Zeit, dass meine Abneigung unbegründet war und gehe vielleicht später wieder auf ihn zu.


Wenn ich denjenigen so behandle wie jeden anderen auch, erfährt er nie, dass ich eine Antipathie oder sogar eine Abneigung ihm gegenüber empfinde und ich denke, jeder will wissen, woran er bei den Menschen in seiner Umgebung ist.
Das bedeutet nicht, dass denjenigen gegenüber ekelhaft wäre, aber Freundlichkeit muss auch nicht sein.
Bastet hat folgendes geschrieben:
Das bedeutet nicht, dass denjenigen gegenüber ekelhaft wäre, aber Freundlichkeit muss auch nicht sein.


Warum soll er wissen, dass Du eine Antipathie hast? Du kannst ihn ja durchaus distanziert aber trotzdem höflich behandeln. Wenn Du keinen weiteren Kontakt anstrebst, merkt er ja, dass Dir nicht daran liegt, ihm näher zu kommen.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Warum nennt ihr Ahmadiyya Mirza Ghulam Ahmad eigentlich den "verheißenen Messias"? Sonst seit ihr doch recht eng mit Begriffen und der Messias ist nach dem Koran (wie auch nach dem Neuen Testament) ja Jesus. Es müsste aus eurer Sicht doch heißen der "verheißene Mahdi". Oder ist das eine Anspielung auf die Wiederkunft Christi?
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Ayaad, wie paßt das zu Deinen freundlichen Worten ?

http://www.youtube.com/watch?v=XnVMl_6RbbI&feature=related

Wenn ein Mensch in eine Religion hinein geboren wird, und er sich aber dagegen entscheidet - warum soll er dann nicht mehr leben dürfen ?

Danke für Deine Antwort.

mfg, ikarus



Salam

Die Ahmadiyya Mulims Jaamat ist für ein Glaubensfreiheit aufgrund des Quran „ In Glaubensdingen darf es keinen Zwang geben“ (2:257)

Der Begründer der Ahmadiyya Muslim Jamaat, der Verheiße Messias, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad(as), hatte bereits vor mehr als einhundert Jahren deutlich erklärt, dass den Lehren des Heiligen Korans und den Lehren des Heiligen Propheten Muhammadsaw zufolge der Gebrauch von Gewalt in Glaubensdingen absolut verboten sei und es sein Ziel ist , die religiös motivierten Kriege der Muslime zu beenden.
Er sagte darüberhinaus, dass der Islam den Muslimen keine Rebellion erlaubt. Dies gilt ausdrücklich auch gegenüber nicht-muslimischen Regierungen.Weiterhin sagte er, dass das einzige Mittel eines Muslims das Gebet sein soll und seine einzigen Waffen seine feste Entschlossenheit und Zielstrebigkeit. Er solle den Grundstein für Frieden legen und voller menschlicher Zuneigung und Mitgefühls für seine muslimischen und nicht-muslimischen Mitbürger sein.
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Tobias hat folgendes geschrieben:
Warum nennt ihr Ahmadiyya Mirza Ghulam Ahmad eigentlich den "verheißenen Messias"? Sonst seit ihr doch recht eng mit Begriffen und der Messias ist nach dem Koran (wie auch nach dem Neuen Testament) ja Jesus. Es müsste aus eurer Sicht doch heißen der "verheißene Mahdi". Oder ist das eine Anspielung auf die Wiederkunft Christi?



Weil Hz.Ahmad(as) Beides ist er ist Der Messias und Mahdi der Verheißen wurde in fast allen Weltreligion
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
Warum nennt ihr Ahmadiyya Mirza Ghulam Ahmad eigentlich den "verheißenen Messias"? Sonst seit ihr doch recht eng mit Begriffen und der Messias ist nach dem Koran (wie auch nach dem Neuen Testament) ja Jesus. Es müsste aus eurer Sicht doch heißen der "verheißene Mahdi". Oder ist das eine Anspielung auf die Wiederkunft Christi?



Weil Hz.Ahmad(as) Beides ist er ist Der Messias und Mahdi der Verheißen wurde in fast allen Weltreligion


Der Messias ist nach dem Koran eindeutig Jesus... Es sei denn ihr meint einen abstrahierten Messiasbegriff im Sinne von "eine Heilige Person, deren Kommen erwartet wird". Letzteres würde mich aber wundern, da ihr sonst doch recht kleinlich mit Begriffen seid.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
Warum nennt ihr Ahmadiyya Mirza Ghulam Ahmad eigentlich den "verheißenen Messias"? Sonst seit ihr doch recht eng mit Begriffen und der Messias ist nach dem Koran (wie auch nach dem Neuen Testament) ja Jesus. Es müsste aus eurer Sicht doch heißen der "verheißene Mahdi". Oder ist das eine Anspielung auf die Wiederkunft Christi?



Weil Hz.Ahmad(as) Beides ist er ist Der Messias und Mahdi der Verheißen wurde in fast allen Weltreligion


Der Messias ist nach dem Koran eindeutig Jesus... Es sei denn ihr meint einen abstrahierten Messiasbegriff im Sinne von "eine Heilige Person, deren Kommen erwartet wird". Letzteres würde mich aber wundern, da ihr sonst doch recht kleinlich mit Begriffen seid.



Hazrat Ahmad(as) führte weiter aus, dass der Qur-ân, die Heilige Schrift des Islams, Jesus von allen Anwürfen der Juden, die sie gegen seine erhabene Person geschleudert hatten, vollständig freigesprochen hat. Er sieht ihn als einen wahren Propheten Gottes an, der für die Juden erweckt wurde.

Bei seiner Wiederkunft sollte es sich um seine eigene Person handeln, vielmehr sei gemeint gewesen, dass jemand im Geist und in der Kraft Jesu Christi kommen werde, um als zweiter Messias die ganze Menschheit vor ihrem himmlischen Vater zu vereinigen.

Bei seiner Wiederkunft sollte es sich um seine eigene Person handeln, vielmehr sei gemeint gewesen, dass jemand im Geist und in der Kraft
Jesu Christi kommen werde, um als zweiter Messias die ganze Menschheit vor ihrem himmlischen Vater zu vereinigen.


Darüber hinaus sagt er : „Ihr Christen Europas und Amerikas und Ihr Sucher der Wahrheit, wisset, dass der Messias, der kommen sollte, erschienen ist, und dass er es ist, welcher m diesem Augenblick zu euch spricht. Ihr alle, die ihr das beständige Glück und das ewige Seelenheil begehrt, flieget zu mir, denn hier ist der Quellbronn, der euch vor allem Unlauteren reinigen und euch die Erlösung bringen wird, welche die Frucht der Gewissheit und ein starker Glaube und das vollkommene Wissen ist. Seid gewiss, dass euer Vertrauen in das Blut Jesu vergebens ist. Wäre er nicht einmal, sondern eintausendmal gekreuzigt worden, auch dann hätte er euch nicht retten können. Die Erlösung liegt in Glaube und Liebe und Gewissheit und nicht im Blute eines Menschen."
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )