Meine Meinung zu Nahtoderfahrungen


Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
Rosenrot hat folgendes geschrieben:

Ich möchte das alles gar nicht wissen, was danach kommt - es hilft einem im jetzigen Leben ohnehin nicht, ich liebe Überraschungen


Liebe Rose,

niemand kann genau vorher sagen was kommt, denn wir betreiben, mehr oder weniger bewusst, jetzt die "Planung" für das Danach.

Seit ich einiges über meine früheren Leben und mein nicht irdisches Sein weiß, weiß ich, dass es ein Weiterleben nach dem Tod gibt und wir für die Art und Weise des Danach in diesem Leben die Weichen stellen.

Für mich ist dieses Bewusstsein und die Möglichkeit auf die Ebene "des nicht irdischen Seins zu gehen" im jetzigen Leben eine große Hilfe.

Lieber Gruß

Mara


Ja, liebe Mara - so in der Art seh ich es schon auch Aktion - Reaktion, das klingt so "mechanisch",
lieber Ursache und Wirkung, erleben wir ja jetzt schon bei allem was wir tun - oder nicht tun


lieben Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Mara hat Recht, wir legen die Grundfesten für das nächste Leben schon jetzt.

D.h. wir lebten weiter, was wir waren und leben weiter, was wir jetzt sind ?

Das steht auch richtungsweisend in den Schriften der Hellseher, teilweise Mystikern.

Daraus kann/könnte also JedeR ableiten, was ihn/sie erwartet ?

Oder ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Liebe Rose,

mechanistische und technische Bilder mag ich auch nicht.

Vielleicht lässt sich auf der materiellen Ebene das Leben eher mit einem Garten vergleichen und Samen, die durch unser Handeln entstanden, werden in einen anderen Garten getragen...

Aus der geistigen Perspektive betrachtet, hatte man dann mehrere Gärten (Körper) und die Samen können sich über einen langen Zeitraum weiterentwickeln...


Ikarus hat folgendes geschrieben:


Daraus kann/könnte also JedeR ableiten, was ihn/sie erwartet ?

Oder ?


Liebe Ikarus,

ableiten was kommen wird, kann man meiner Meinung nach erst am Ende des Lebens.
Entscheidend ist der Zeitpunkt des Todes, in dem schon mach einer seine Weichen umgestellt hat.
Wozu auch Nahtoderfahrungen führen können.

Liebe Grüße

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Ok, mag ich dazu etwas OT sein, aber dieses Körper verlassen kenne ich im positiven Sinn. Also kleiner Ausflug aus dem Körper raus. Mich von oben dann wieder orten und wieder rein.
Kommt selten vor, aber immerhin. Und ist so am Rande gesagt sehr angenehm.
Ich meine, dass es durchaus Welten um uns herum gibt, auf jeden Fall. Und dass wir in die Welten kommen, wied wir anziehen.
Ich weiss aus Erfahrung das man bei Ntes nicht unbedingt tot sein muss, man kann das auch in extremen Stress-Situationen erfahren.
Und es ist nicht bei jedem exakt gleich.
Wenn man eine Botschaft bekommt, ist die meistens für einen selbst bestimmt, aber viele glauben das es bei allen so sein muss wie sie es erlebt haben, das stimmt so nicht.
Ich schreibe meine Erfahrungen unter Träume hinein den ich habs über Träume erfahren.
Da erkläre ich euch wie ich es erlebt habe.