Wie seht ihr das mit der Endzeit?


Der Sohn einer Freundin hat das mal sehr nett formuliert. Er meinte: "Viele Leute denken ja, dass der Weltuntergang in erster Linie ein wirtschaftlicher Untergang sein wird. Andere glauben, dass tatsächlich am 21.12.2012 die Welt untergeht.
Nun, die, die zweiteres glauben, werden sich dann vielleicht auch denken: 'Hey, ich brauche dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke zu kaufen, findet ja eh nicht statt.'
Dadurch wird das Weihnachtsgeschäft so unter aller Sau sein, dass die Wirtschaft so enorme Einbußen erleidet, dass die Welt im wirtschaftlichen Sinne tatsächlich untergehen wird.
Naja, self fulfilling prophecy eben."

*ggg*
Riki hat folgendes geschrieben:
Der Sohn einer Freundin hat das mal sehr nett formuliert. Er meinte: "Viele Leute denken ja, dass der Weltuntergang in erster Linie ein wirtschaftlicher Untergang sein wird. Andere glauben, dass tatsächlich am 21.12.2012 die Welt untergeht.
Nun, die, die zweiteres glauben, werden sich dann vielleicht auch denken: 'Hey, ich brauche dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke zu kaufen, findet ja eh nicht statt.'
Dadurch wird das Weihnachtsgeschäft so unter aller Sau sein, dass die Wirtschaft so enorme Einbußen erleidet, dass die Welt im wirtschaftlichen Sinne tatsächlich untergehen wird.
Naja, self fulfilling prophecy eben."

*ggg*


Hallo Riki

Und ich bin dann Schuld weil ich es hier gepostet habe.
Ich hoffe du kannst mir verzeihen.

Grüsse Pauli
Riki hat folgendes geschrieben:
Der Sohn einer Freundin hat das mal sehr nett formuliert. Er meinte: "Viele Leute denken ja, dass der Weltuntergang in erster Linie ein wirtschaftlicher Untergang sein wird. Andere glauben, dass tatsächlich am 21.12.2012 die Welt untergeht.
Nun, die, die zweiteres glauben, werden sich dann vielleicht auch denken: 'Hey, ich brauche dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke zu kaufen, findet ja eh nicht statt.'
Dadurch wird das Weihnachtsgeschäft so unter aller Sau sein, dass die Wirtschaft so enorme Einbußen erleidet, dass die Welt im wirtschaftlichen Sinne tatsächlich untergehen wird.
Naja, self fulfilling prophecy eben."

*ggg*


Hihi!

Dann brauchen wir mehr religiöse Menschen! Denn religiöse Menschen werden, selbst wenn sie den Weltuntergang zwei Tage vor Weihnachten erwarten, Geschenke kaufen, weil sie für diese liebevolle Geste ja im Jenseits belohnt werden. Damit kurbeln sie die Wirtschaft wieder an! *ggg*
Bernh hat folgendes geschrieben:
Riki hat folgendes geschrieben:
Der Sohn einer Freundin hat das mal sehr nett formuliert. Er meinte: "Viele Leute denken ja, dass der Weltuntergang in erster Linie ein wirtschaftlicher Untergang sein wird. Andere glauben, dass tatsächlich am 21.12.2012 die Welt untergeht.
Nun, die, die zweiteres glauben, werden sich dann vielleicht auch denken: 'Hey, ich brauche dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke zu kaufen, findet ja eh nicht statt.'
Dadurch wird das Weihnachtsgeschäft so unter aller Sau sein, dass die Wirtschaft so enorme Einbußen erleidet, dass die Welt im wirtschaftlichen Sinne tatsächlich untergehen wird.
Naja, self fulfilling prophecy eben."

*ggg*


Hihi!

Dann brauchen wir mehr religiöse Menschen! Denn religiöse Menschen werden, selbst wenn sie den Weltuntergang zwei Tage vor Weihnachten erwarten, Geschenke kaufen, weil sie für diese liebevolle Geste ja im Jenseits belohnt werden. Damit kurbeln sie die Wirtschaft wieder an! *ggg*




Und ich bin aus Schneider den der Weltuntergang wurde abgewendet.
Ich denke nicht wirklich, dass jemand so einen Blödsinn ernsthaft glaubt, das mit dem 21.12.2012.
Ich denke das leider schon... Ich bin mir sogar sicher, dass das viele Menschen glauben.

Mal abgesehen davon finde ich es irgendwie doch sehr eigenartig, dass man das Ende eines Kalendersystems mit dem Ende der Welt gleichsetzt...
Junge junge hier ist was los .
Sind das wirklich Gedanken die hier geäußert werden .
Oder wird hier Lotterie gespielt .


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Guten Abend edgar,

ich bin hier ziemlich einer Meinung mit Riki.

Ich bin sogar überzeugt, dass man mit dieser Verängstigung einer bestimmten dafür anfälligen Menschengruppe gute Geschäfte machen kann. Man schaue sich nur mal auf Esoterik-Veranstaltungen um.

Aber leider ist dem mit reiner Vernunft nicht beizukommen. Diese Menschengruppe lässt sich auch davon nicht beirren, dass wir schon mehrere prophezeite Weltuntergänge ohne Schaden hinter uns gebracht haben.

Aber wie heisst es doch so schön: Wer nicht hören will, muss überleben


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
edgar gne hat folgendes geschrieben:
Junge junge hier ist was los .
Sind das wirklich Gedanken die hier geäußert werden .
Oder wird hier Lotterie gespielt .




Vielleicht Russisch Roulette? Wir haben doch nur ein paar Szenarien durchgespielt. edgar du siehst die Welt dreht sich noch.
Zu dem Thema Endzeit ist mir heute ein Lied eingefallen, das ich mal auf einer Schallplatte von der Österreichischen Gruppe DAWN BREAKERS hatte.

Zum Teil fällt mir der Text nicht mehr ein, aber sinngemäß kann ich es wiedergeben.

>Es war einmal ein Vater, der mit seinem Sohn einen hohen Berg bestieg.

Sie übernachteten in einer Hütte und am Morgen sah der Himmel feuerrot und gefährlich aus es gab ein fürchterlich lautes, anhaltendes Grollen, denn Lawinen donnerten zu Tal.

Der Sohn hatte fürchterliche Angst, weckte seinen Vater und rief
Vater, Vater wach auf die Welt geht unter.
Vater, Vater, das Ende der Welt ist da.

Der Vater öffnete die Augen. Er konnte alles deutlich durch das Fenster sehen, das noch zu hoch war für die Augen des Kindes.

"Nein, mein Sohn", sagte er, "es ist nicht das Ende der Welt. Es ist der Anbruch eines neuen Tages."<
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh