Medikamente zum Zunehmen


Hallo,

Ich bin 1.86 groß und wiege mitlerweile nur noch 68 Kilo. Vor einem halben Jahr wog ich noch 75 Kilo. Das war eigentlich noch hinnehmbar, aber ich brach mir den Ellenbogen und kann seitdem kein Kraftraining mehr machen und das wird zeitnah auch nicht mehr hinhauen, da mein Ellenbogen total kaput ist.

Nicht nur das... Mein Körper kann aufgrund der Familiengenetik (ich war bei verschiedenen Ärzten etc) kein Fett speichern. Ich kann alles in mich hineinstopfen.... Kohlenhydrate, Eiweiß etc (Korn-Brot, Fleisch, Burgerking, Bratkartoffeln, Käse, Schokolade.. ) Ich kann viertausend Kallorien am Tag essen und nehme GAR NICHT nicht zu. Eine Schilddrysenüberfunktion habe ich angeblich nicht. Das Blutbild war auch in Ordnung.

Für diese zusätzlichen sieben Kilo Muskeln hatte ich zwei Jahre gebraucht, um sie aufzubauen (alle zwei tage 2 stunden kraftraining). Jetzt ist fast alles weg.

Da ich meinen Körper aufgrund des geringen Gewichts schon immer gehasst habe, habe ich jetzt immer wieder ernsthafte Selbstmordgedanken und habe einen Selbstmordversuch hinter mir (Pulsadern aufgeschnitten). Ich möchte ja nicht Muskeln sondern einfach nur ein wenig Fett (10 Kilo)... keine Anabolika oder so. Der Arzt hilft mir nicht. Er sagt "seien sie doch froh, dass sie nicht zunehmen"... Der versteht mich nicht.

Und ich möchte auch keine alternative Vorschläge hören.. ich habe ALLES versucht...

Ich brauche den Namen eines Medikaments, dass eine Gewichtszunahme herbeiführt... Ich weiß, dass es z.B. bestimmte Neuroleptika sein können, koste es, was es wolle... Ich weiß, dass es mit Medikamenten irgendwie geht und aufgrund meiner Genetik nicht anders. Ich werde diesen dünnen Körper nicht weiter lange am Leben lassen.
Du hast zwei wichtige Dinge übersehen.
Du kümmerst Dich immer nur um deinen Körper.
Geist & Seele brauchen ebenso dringend und regelmäßig Stärkung, Pflege, Entwicklung.
Wenn Du Deine besten Kräfte ständig als Feinde behandelst, kannst Du froh sein, dass sie Dir bisher nicht mit gleicher Münze herausgegeben haben. Und noch was: Dummheit tut auch nach dem Tod noch weh.
Coués kleines Buch über Autosuggestion (eigenen Einfluss) zeigt Dir, wie eine Lösung praktisch gehen kann. Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe
_________________
Gib jedem an seinem Tiefpunkt ein Zeichen Deiner Hochachtung! fjn
Hallo Thunder, es gibt auch Frauen, die finden dünn besser- ich zum Beispiel. Wenn du mein Freund wärst, würde ich dich wahrscheinlich drängen, noch ein bisschen abzunehmen....
Das Wichtigste bei einem Körper ist, dass er gesund ist und nicht weh tut.

Das Wichtigste für dein Glück und deine Zufriedenheit aber ist das Wissen um die Tatsache, dass du nicht dein Körper bist, sondern dein Ich.

Dieses Ich wohnt nur in deinem Körper.

Also ist das Bemühen um die Gesundheit des Ich das Wichtigste.
Das Ich aber lebt ausschließlich von geistigen Dingen, vor allem von Liebe und Wahrheit.

Es lebt von der Liebe, die du gibst, denn du kannst nur die Liebe empfangen, die du zu geben bereit bist.

Du wirst also zugeben, dass du nur Angst hast, zu unattraktiv zu sein, um geliebt zu werden.

Wahr aber ist, dass du dann geliebt wirst, wenn du Liebe ausstrahlst- je mehr, desto besser.

Die Frau, die dich lieben wird, wird dich auch schön finden.

Und noch mal: ich stehe auf dünnen Männer. Ein Gramm Fett und es fängt an, mich zu ekeln.

Sollte aber der zu dicke Mann mich wirklich lieben, so kann ich jeden Körper akzeptieren- was ich oft genug bewiesen habe.

Dürfte ich mir aber einen Körper aussuchen, so würde ich ein Größe von 1, 72m nehmen mit einem Gewicht von 55kg.

Das dürfte ungefähr deinem Verhältnis entsprechen.

Also hör auf mit umbringen wollen und schau, was es zu lieben gibt.

In der Liebe wird der Körper ganz und gar nebensächlich.

Alles Gute.
Thunder hat folgendes geschrieben:
Eine Schilddrysenüberfunktion habe ich angeblich nicht.


Angeblich? Hast du eine oder nicht? Lass das ordentlich checken.

68 kg bei 1,86 ist echt verdammt heftig. Aber ein gebrochener Ellenbogen verheilt wieder, dann kannst du wieder Muskeln aufbauen. Andere Leute müssen trainieren um nicht an Gewicht zuzulegen, bei dir ist es eben umgekehrt

soraja hat folgendes geschrieben:

Hallo Thunder, es gibt auch Frauen, die finden dünn besser- ich zum Beispiel. Wenn du mein Freund wärst, würde ich dich wahrscheinlich drängen, noch ein bisschen abzunehmen....


Wenn du ihm damit Mut zusprechen willst, dann ist es glaube ich der falsche Weg. Und jemand in die Magersucht zu treiben ist auch problematisch ....
Lieber Thunder

Ich habe mal mit einem Footballspieler gesprochen. Der hat "W_e_ight-Gainer"-Riegel gegessen um Gewicht zuzunehmen. Die gibt's fast in jedem Sportgeschäft. Mach dich da mal kundig und besprich das mit deinem Arzt.

Alles Liebe
Hi lieber Thunder, kann Dir kein Medikament empfehlen, da bin ich zu wenig Fachfrau. Aber eins ist mir ins Auge gesprungen. Dein Satz:
Zitat:


Da ich meinen Körper aufgrund des geringen Gewichts schon immer gehasst habe,


Wer ist denn dieses I c h das seinen Körper schon immer gehasst hat?????
Müsstest Du dich vielleicht in erster Linie um dieses Ich kümmern??? Vielleicht wäre es dann eine natürliche Folge, dass es dem Körper besser geht???

Wie kann sich etwas das gehasst wird je in eine positive Richtung entwickeln???

Ich habe einen Sohn der mit Sicherheit weitaus mehr körperliche Defizite hat als Du.

Ich liebe nicht nur seinen Körper sondern vor allem und in erster Linie ihn selbst.

Und Du wirst es nicht glauben, ich kenne niemanden der glücklicher ist als er.

Von ganzem Herzen wünsche ich dir alles Gute!


Liebevolle Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ich wollte nochmal betonen, solange Du Deinen Körper hasst, kannst Du machen was Du willst, ihn mit Essen oder Medikamenten vollstopfen, trainieren oder was auch immer, langfristig wird es ihm nichts nützen.
@Thunder

Egal, wie es weiter geht mit deinem Körpergewicht. Es ist ein langer Weg, aber es zahlt sich aus ihn trotz aller Strapazen weiter zu gehen.

Ich würde dir gerne eine deutsche Übersetzung einer Strophe des Liedes "It's a Long Road" von Dan Hill ans Herz legen - ich denke es passt gut auf deine Lebenssituation, auf das was war und das, was noch sein soll.

'Es tobt ein Krieg
genau vor deiner Haustür
Da draußen, da wollen sie dich töten,
Dort draußen brauchst du einen Freund.

Der Weg ist weit und
jeder Schritt scheint nur ein neuer Anfang
Keine Pausen, nur ein schmerzendes Herz
Wer kann ihn gewinnen diesen Kampf?'

Lieber Thunder, da draußen im Kampf deines Lebens, da brauchst du nicht nur gute Ärzte für deinen Körper, sondern auch einen Freund. Ich wünsche dir von Herzen, dass du diesen wahren Freund findest, diesen unsichtbaren Freund der Seele, der dir tief in dir drinnen immer und immer wieder unaufhörlich Mut zuspricht, auch und gerade dann, wenn du total am Boden bist sagt er zu dir: "Du bist liebenswert genauso wie du bist! Ich bin dein Freund, einfach weil du der bist, der du bist und nur alleine deshalb!". Ein Freund, der dich niemals fallen lässt, der dich immer und immer wieder aufrichtet, wenn du glaubst es geht nicht mehr weiter. Ich bin mir sicher, dass du diesen Freund, den ich Schutzengel nenne, schon hast. Schließe heute am Abend vor dem Einschlafen einmal die Augen und versuche ihn tief in dir drinnen zu hören.

Ich bin im Geiste bei Dir und wünsche Dir von Herzen alles Gute,
Burkl
hallo Thunder,

kannst du nicht den Namen deiner Krankheit zusammen mit deinem Wunsch zuzunehmen googlen? Wahrscheinlich wirst du eher im amerikanischen Net fündig. In Deutschland dürfte es schwer sein, einfach so an Medikamente zu kommen. Auf der anderen Seite bergen die im Internet gekaufen Tabletten ja auch Gefahren, wie du sicher weißt.
Mir ist nur bekannt, dass man von Kortison zunimmt bzw. "so wirkt".
Bei Frauen wirkte das Östrogen in den alten, hochdosierten Formen der Pille häufig für Gewichtzunahme. Vielleicht gibt es ja auch beim Mann Formen der hormonellen Manipulation, wobei ich auch hier nicht extra betonen muss, wie gesundheitsschädlich das wäre. Aber bevor du dich umbringst ...
Auch wenn du es nicht hören willst, aber ein großer, schlanker Mann wirkt immer noch besser als ein kleiner dicker. Ein Bißchen modisch trixen kann man auch: Steppwesten und jetzt zum Winter dicke Pullis. Keine langen Mäntel, die strecken nur noch mehr.
Vielleicht ißt du ja ein Kilo Mozartkugeln für mich mit?
Alle Gute
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
Betablocker verlangsamen den Stoffewechsel um ca. 20% und führen somit zur Gewichtszunahme. Sie sind zwar völlig ungefährlich, da ab einem bestimmten Punkt die Herzfrequenz und der Blutdruck nicht weiter fällt, aber trotzdem verschreibungspflichtig.
Du musst nur mit einem hohen Blutdruck (der zweite Wert über 100) zum Arzt gehen. Hohen Blutdruck hat man beispielweise bei eine Kater nach einer Party morgens.

Und zweitens gibt es noch Kortison. Damit würde sich dann Wasser in den Zellen sammeln - sieht aber aus wie Fett. Ich würde dir eher Betablocker empfehlen. Und lass dir nix erzählen von wegen die sind gefährlich.... is quatsch. Du kannst auch als gesunder Mensch betablocker nehmen. Es könnte allerdings sein, dass du träger und fauler wirst. Das ist aber immernoch besser als sich selbst zu töten... es gibt andere Wege um Mittel