Ist Kochsalz gleich Meersalz gleich Steinsalz ?


Inzwischen bekommt man den Eindruck, man sollte genau das Gegenteil von dem machen, was allgemeinhin in der Mainstream-Presse empfohlen wird, dazu gehören das Cholesterin, die Impfungen, Sonnenlicht ... und das Salz. Trinken wird auch immer empfohlen, aber viele vergessen, dass hier gutes Wasser gemeint ist. Dazu noch ein interessanter Link: http://einfachetherapien.de/Wasser.html

Aktuell gehen Meldungen durch die Nachrichten, dass ein ZUWENIG an Salz sehr schädlich für die Gesundheit ist. Sogar Allergien lassen sich damit in den Griff bekommen.

Dabei ist Salz wahrlich nicht gleich Salz, denn aus energetischer Sicht gibt es da große Unterschiede ...

Kochsalz ist einzig NaCl ... Meersalz und Steinsalz aber bestehen aus über 80 Elementen. Klar, sagt die gängige Wissenschaft, aber der Anteil dieser Elemente ist sooooo gering und hat deshalb keinen Effekt.

Doch aus Sicht der realen Bildersprache gibt es enorme Unterschiede:
http://www.gold-dna.de/update2.html#up28

Gruß Silberling
_________________
Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

Aktive Unordnung
Reaktive Unordnung
Reaktive Ordung
Aktive Ordnung

http://www.gold-dna.de
Ich kann nicht sagen, wie es "energetisch" ausschaut.

Eines kann ich aber als Hobbykoch ganz sicher sagen - Fischgerichte werden mit Meersalz viel besser!

LG Burkl
Meersalz enthält auch kein Jod , der für unsere Schilddrüse gut
sein soll, Steinsalz schon.

Gruss Hipshot
hipshot hat folgendes geschrieben:
Meersalz enthält auch kein Jod , der für unsere Schilddrüse gut
sein soll, Steinsalz schon.

Gruss Hipshot

Nein, das wurde dem Salz beigefügt.
Wie auch der Fluor.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Martin H. hat folgendes geschrieben:
hipshot hat folgendes geschrieben:
Meersalz enthält auch kein Jod , der für unsere Schilddrüse gut
sein soll, Steinsalz schon.

Gruss Hipshot

Nein, das wurde dem Salz beigefügt.
Wie auch der Fluor.


Kommt darauf an - es gibt auch unjodiertes und flourfreies Salz, und zwar bei allen Salzarten. Nur muss es dann extra angeschrieben sein!

LG Burkl
Hm, ich hab bisher auch nicht viel drauf gegeben, dass zuviel Salz angeblich ungesund sein soll. Manchmal habe ich einfach einen Heißhunger auf salziges. Ich habe angenommen, das liegt dann einfach daran, dass mein Körper mich darauf hinweisen will, dass er Salz braucht. Sardellen sind da super!

Insbesondere, wenn man viel schwitzt, braucht man auch entsprechend genug Salz, damit der Stoffwechsel stimmt.

Vermutlich ist es hier wie bei vielem anderen auch: Das rechte Maß machts.

LG,
B.
Ich verwende zum Kochen nur Himalaya-Salz. Das ist zwar teurer, aber es schmeckt sehr viel besser.

Wie gesund oder gesünder es nun wirklich ist, kann ich nicht sagen.
Ob es gesünder ist, lässt sich erkennen, wenn das Gesamtbild betrachtet wird, welches die reale Bildersprache vermittelt: http://www.gold-dna.de/update3.html#up46

Wir haben immer eine Schale mit Meersalz auf dem Tisch und jeder bedient sich, wenn ihm/ihr danach ist. Finger feucht machen, reintunken, ablecken, Wasser hinterhertrinken, unsere Kinder machen da keine Ausnahme ... und als sie es bei Oma probierten, die nur Supermarktsalz hat, jodiert, mit Rieselhilfe und raffiniert, bemerkten sie: Bäh, das schmeckt aber nicht ...

Gruß Silberling
_________________
Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

Aktive Unordnung
Reaktive Unordnung
Reaktive Ordung
Aktive Ordnung

http://www.gold-dna.de