Wer bekommt Zeichen von Verstorbenen?



habt ihr schon mal ein zeichen eines verstorbenen bekommen?
ja
57%
 57%  [ 72 ]
nein
42%
 42%  [ 54 ]
Stimmen insgesamt : 126

ich finde das irgendwie sehr eigenartig. warum bekommen nur manche menschen "zeichen" von ihren verstorbenen verwandten und freunden? wäre es nicht logisch, wenn alle von ihren verstorbenen zeichen bekämen, um zu sehen das es ihnen jetzt gut geht.
ich habe selbst keine eltern mehr und noch nie ein zeichen von ihnen erhalten?
was glaubt ihr, woran das liegt, dass nicht alle ein zeichen erhalten?

...hat dass vll etwas mit glaubenseinstellung zu tun. nur wer an zeichen glaubt, wird eines erkennen oder es für ein zeichen halten....und wer nicht daran glaubt, verschließt die augen davor?

...schreibt eure meinung
Hallo m2mml, (Was heißt das eigentlich?)

Ich habe noch kein Zeichen eines Verstorbenen erhalten, weil bei mir noch alle Verwandten, Bekannten und Freunde leben. Gott sei dank!
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Ich glaube das ist Einbildung man will ein Zeichen hören oder verstehen weil man gerade Trauert aber in echt lässt sich das auf natürliche art und weise erklären

Aber man sollte den Trauernden im glaube lassen das es ein Zeichen ist wenn sie damit besser umgehen können dann also nix dagegen einzuwenden *g*
Manche Seelen benötigen Zeichen. Andere nicht.
Geist und Bewusstsein sind meiner Meinung nach nicht richtgebend, um "Zeichen von Verstorbenen" zu bekommen. Zeichen von Verstorbenen werte ich hier auch wiederum anders, als mit Verstorbenen zu reden.
Mit Verstorbenen reden können beispielsweise diverse Medien und andere mit der Geisterwelt in Kontakt Stehende. Quasi alle, die die Augen für die feinstoffliche Wirklichkeit geöffnet haben.
Zeichen von Verstorbenen an bsp. alte Verwandte können auch Nicht-sehende bekommen, die ihren Geist der feinstofflichen Wirklichkeit gegenüber verschlossen halten.
Um zu meiner Anfangsaussage zurück zu kommen; letztendlich hängt es von deinen Lebensumständen ab. Ist ein solches Zeichen für deine Entwicklung nützlich, "notwendig", wirst du es bekommen. Ansonsten ist es überflüssig und verwirrt dich nur unnötig.
Alles Liebe
Taenzer
ich erhalte keine
Hallo m2mml!

Hast Du noch nie von Deinen Eltern geträumt? Auch das sind Zeichen.
Ich hatte so deutliche Träume von meiner Mutter und auch von einem
guten Freund, als ob sie neben mir säßen! Ich erinnere auch den Inhalt
der im Traum geführten Gespräche seit vielen Jahren. Es waren für mich
einmalige Erlebnisse.
Ich bekam auch im Wachzustand einmal ein deutliches Zeichen von
diesem guten Freund. Er führte mich zu einer Stelle, die ich selbst
nicht finden konnte und die ich auch nicht gesucht hatte. Er machte
mich darauf aufmerksam. Das klingt sicher unwahrscheinlich,
aber Gott möge mich strafen, wenn es nicht wahr ist.
Worauf es ankommt, dass man Zeichen bekommt? ich weiß es na-
türlich nicht. Ich kann nur annehmen, dass es dem Verstorbenen ein
Bedürfnis ist, uns etwas mitzuteilen, das auch für uns eine große
Bedeutung hat. Und dass Gott das gestattet. Letzteres hat mir nämlich mein
Freund im Traum gesagt.

Es tut mir sehr leid, dass Du Deine Eltern verloren hast. Ich weiß, wie
schmerzlich das ist.

Liebe Grüße, Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ich habe schon Zeichen bzw. Kontakt gehabt, allerdings nur FÜR Personen, die ich persönlich nicht gut kenne (Kollegen, Bekannte). Leider hat es mit der
eigenen Familie noch nicht geklappt.
Hallo Nelly,

man kann und soll das auch nicht erzwingen!!! Wenn es sein soll, kommt
es von selber und hat einen Sinn. Ansonsten ist es wohl nicht notwendig.

Liebe Grüße, Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Hallo!

Ich konnte mich mit meinem Vater aussöhnen, lange nach dem er bereits verstorben war.
Da soetwas möglich ist, glaube ich nicht mehr an eine Trennung zwischen den sogenannten Lebenden und den Verstorbenen.

Herzlich, Daniela
Liebe Daniela!

Ganz meine Meinung, was Du schreibst!

Übrigens, schön, mal wieder von Dir zu 'hören'!

Liebe Grüße, Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten