Wer hat Ahnung oder Erfahrung mit Wurzelbehandlungen?


Also, ich war nun bei einem anderen Zahnarzt, bei diesem Spezialisten.
Der hat nochmal eine Röntgenaufnahme gemacht und glaubt, dass bei der Wurzelbehandllung ein Stück Instrument abgebrochen ist und jetzt in der Wurzel "liegt". Das sei aber nichts außergewöhnliches ... hm.... Ist das so?

Irgendwie kann so ein Zahnarzt einem ja das Blaue vom Himmel herunter erzählen. Natürlich kann ich auf einem Röntgenbild auch etwas erkennen, aber ich kann es nicht interpretieren und mir daher keine eigene Meinung zu dem bilden, was der Arzt mir sagt.
Ich hoffe, ich bin jetzt in guten Händen, denn es "sieht nur gut aus" für den Zahn. Ob seine mikroskopische Wurzelbehandlung wirklich anschlägt, kann er natürlich nicht garantieren.
Außerdem sieht es so aus, als wäre der alte Zahnarzt mit dem Bohrer "falsch abgebogen" und habe so gebohrt, das nun zum Knochen hin etwas offen sein könnte.
Ich hoffe meine 600,00 € werden gut angelegt sein. Ich würde mich ärgern, wenn ein normaler Zahnarzt, der über Kasse abrechnet, das auch hinbekommen würde.
Da wir schon einmal beim Thema Geld sind:
Was darf eine professionelle Zahnreinigung kosten?

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
hallo Helle,

du kannst die Güte einer Wurzelkanalbehandlung leider nicht endgültig beurteilen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei einem auf Wurzelbehandlungen spezialisierten Zahnarzt mit Mikroskop erfolgreich verläuft, ist vielleicht etwas höher, da er natürlich eine bessere Übersicht über die Eingänge in die einzelnen Wurzelkanäle hat. Ansonsten kommt es darauf an, wieviel von dem entzündeten und mit Bakterien belastetem Gewebe aus dem Nervkanal entfernt wird.
Aber auch bei fast sterilen Kanälen kann eine Entzündung fortbestehen, da sie oft auch das Gewebe um die Wurzelspitze im Knochen erfasst hat. Bei Fortbestehen der Entzündung helfen dann eventuell Antibiotika-Gaben oder aber die Entfernung der Wurzelspitze mit dem angrenzenden Gewebe.
Bei Wurzelbehandlungen kann man von Erfolg sprechen, wenn der Zahn nicht mehr schmerzt. Eine Rest-Entzündung kann aber nie ausgeschlossen werden und mancher Zahn ist trotz versuchter Wurzelbehandlung zur Zange verurteilt.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!