Ehekurs auf Bibel-TV


Hallo Leute!

Ich möchte Euch diesen Ehekurs empfehlen, der derzeit immer Donnerstag Abends auf Bibel-TV läuft - nicht nur für Ehepaar, auch für jene, die evtl. mal vor haben, zu heiraten / eine Familie zu gründen interessant.
Wir haben ihn schon früher mal gesehen und haben einige gute Anregungen daraus gewonnen......

http://www.bibeltv.de/highlights/Der_Ehekurs-2521.html

(Nach der Ausstrahlung sind die Folgen auch einige Zeit in der Mediathek zu sehen...)

Viel Spaß!

alphai
Sehe gerade, heute ist schon die vorletzte Sendung... - in der Mediathek sind die vorigen zu finden:

http://www.bibeltv.de/mediathek/der_ehekurs/archiv.html
Hallo !

Genau dieser Ehekurs beginnt bei uns diesen Monat in der Gemeinde, wir sind schon sehr gespannt.
_________________
" Besondere Menschen vergrössern den Raum, wenn sie durch die Tür treten. "
Das Einzige, was ich mir von Bibel-TV anschaue, ist die Sendung mit Ruth Lapide.

Hat sie überhaupt noch die Sendung mit Herrn Röhl ?

Es gibt keine genaue Programmhinweise mehr, so daß man nicht sehen kann, wer was spricht.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
ja, Ikaruse, Ruth Lapide zeigt ja sehr nachvollziehbar, dass das biblische Christentum eigentlich ein Paulustum ist.

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
Ja, ist mir auch klar geworden. Ich mag diese kleine Frau - bin ja auch eine kleine Frau Und sie ist so klug - so herrlich schelmisch und witzig.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Wie ich gehört habe, macht Herr Röhl in Zukunft keine neuen Sendungen über das NT mit ihr, sondern nur AT, da sie als Jüdin doch eine sehr eingeschränkte, eben jüdische Sicht auf das Christentum hat.
Liegt vielleicht an den Zuschauern.

http://bibeltreu.com/bibel-tv-das-g.....apide-zuschauerfragen-25/
Zitat:
Bevor es eigentlich losgeht erwähnt Henning Röhl, dass eine Muslim geschrieben hat, dass sie sich dank Ruth Lapide nun Christin ist. Die Gespräche um die Bergpredigt sollen der ausschlaggebende Input gewesen sein.

Also auch hier keine Einheit - wir bleiben verschieden, weil die Inhalte aller Religionen doch in jeder Kultur anders ausgedrückt werden.

Wo Jesus Gott ist, ist er woanders nicht Gott und wo Gott nicht ist, aber Religion, da wird doch auf irgendeine andere Weise das Göttliche erklärt - wir können alle Religionen anschauen - sie sind verschieden und eine Einheit wird es nie geben.

Denn wenn Einheit, dann damit, daß man den Anderen bedingungslos annimmt, was aber in der Selbstverliebtheit, mit der mancheR GläubigeR sich die eigenen Religionen anschaut, da wohl die Idee aufkommt, es mögen doch lieber alle Menschen in der selben Religion sein, die man so sehr liebt und bedingungslos verehrt.

Daher wird es keine Religion geben, die für alle sprechen kann, denn jede neue Religion hat auch ihren Ursprung - ihre Grundfesten - und wenn man aus allen Religionen etwas entnimmt und damit etwas Neues formt, was soll das dann werden ? So meine Gedanken.

Inhaltlich haben in der Geschichte der Religionen im Laufe der Zeit die Gelehrten ihrer jeweiligen Religion die Form gegeben - ihr Fundament - es auseinander zu reißen, hieße, das Fundament blöcklig zu machen.

Was nun ?

Meine Meinung. Ich sehr es so, aber ich denke, daß andere Menschen das anders sehen.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Ich schau mir ab und an Joyce Mayer an.
Ruth Lapide fand ich auch interessant.
Hm.. ich schaue niemals Sender wie "Bibel.tv" oder den "God- Channel" weil sich mir bei den Namen schon die Zehennägel hochrollen, zu viel missionarischer Eifer und bierernste Religiösität stehen zu befürchten...

Aber mal eine Frage, benötigt einer der hier Anwesenden tatsächlich einen "Ehekurs"? Und bevor die Gegenfrage kommt, nein ich bin nicht verheiratet. Aber irgendwie stösst mir das schlecht auf.. eine Aufbauanleitung für ein Ikearegal kann ich nachvollziehen, ein Kochrezept ist sicher auch nicht ganz sinnlos, aber ein Ehekurs?

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)