10000 Euro Schulden... und der Gerichtsvollzieher klopft...


ich kann kaum noch schlafen. Nach einem wirtschaftlich (selbständigkeit...) miserablen Jahr 2010 komme ich, dieses Jahr wenigstens überhaupt wieder mit Einkommen ausgestattet, langsam an den Rand der Katastrophe... die KFW hat einen Kredit über derzeit noch 5800 Euro gekündigt weil ich einfach die Raten nicht zahlen konnte (heute Mahnbescheid), 1700 Euro fordert das Finanzamt sofort, 2000 die Krankenkasse (Vollstreckungsbescheid heute)... 400 Euro werden gerade vollstreckt, ich 2 Tage vor der bereits terminierten eidesstattlichen Erklärung noch zahlen können. Ich habe dieses Jahr bereits bis zu 4000 im Monat verdient, jedoch alles für die Abzahlung von Schulden ausgegeben. Mein Auto ist halb zerstört wegen Wartungsrückstand, Tüv ist in 2 Wochen fällig, aber den kann er nicht schaffen. Mein Einkommen ist Sommerbedingt auf 1500 zurückgegangen gerade, steigt erst wieder langsam im August und wird erst im September wieder über 3000 steigen (alles brutto).
Ich lebe in einer sehr reichen Gegend, habe finanziell solide Eltern... bisher konnte ich vor meiner Freundin die Schulden verbergen (auch wenn sie sich manchmal vllt wundert warum immer so wenig Geld da ist).

Ich versuche fieberhaft, noch an einer letzten "großen" Geschäftsidee zu arbeiten, doch selbst dabei bin ich gerade vor Angst gelähmt. Einzig mein bester Freund weiß vollständig von meiner Situation, kann aber auch nicht helfen (er ist da selber nicht ganz solide, wir schworen uns auch mal, uns gegenseitig nicht finanziell mehr als ein paar Tage zu unterstützen).

Abends schlafe ich zwar, meist bei Fernseher an, noch gut ein. Doch wenn ich nachts irgendwann wach werden sollte, war es das mit dem Schlaf, ich werde unruhig. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich regelmäßig intensive Albträume, die immer gleich ablaufen: ich gehe irgendwo was klauen um die Schulden zu bezahlen und werde dann gefangen genommen.

Ich würde so gerne einfach alles bezahlen und Ruhe haben... ich glaube, die einzige Chance noch irgendwas zu verbessern ist, endlich mit den Gläubigern zu reden.

Immerhin habe ich es geschafft, dieses Jahr keine weiteren Schulden zu machen. Doch die alten... krieg ich einfach nicht auf einmal hin

Es geht mir schlecht. Was würdet ihr nun machen?
Hmm...Finazielle Sorgen sind wirklich kein gutes Ruhekissen.
Wie ist das eigentlich in Deutschland, gibt es da nicht so etwas wie Schuldnerberatung?
Das heisst, dass die dir behilflich sein können das gütlich mit den Behörden und Kassen zu regeln, so dass du in kleinen Raten abzahlen kannst und dennoch deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst?
Wie steht es mit einer Privatinsolvenz?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ich habe mich mit euren beiden Vorschlägen noch nicht auseinandergesetzt, weil bislang immer irgendwie genügen Geld nachkam um die schlimmsten Löcher zu stopfen. Aber ich werde mich mal über beides informieren...