Hunger in Ostafrika


Burkl hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Das Problem ist nicht nur der Hunger, das Problem ist, daß Hilfsorganisationen gar nicht erst durchkommen zu den Hungernden.


Das liegt vor allem an der sog. "Shabab-Miliz".

Shabab steht mit dem Terrornetzwerk El Kaida in Verbindung und kontrolliert weite Teile Somalias. Trotz der verzweifelten Situation mit rund 2,8 Hungernden hat die Miliz einen Bann über nicht-islamische Hilfswerke verhängt. Sie wollen "das Land von Christen säubern".

http://www.kath.net/detail.php?id=32477


Solche Verräter habe ich noch nie gesehen!
Lassen ihre Geschwister verhungern!
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
Sulayman hat folgendes geschrieben:
Solche Verräter habe ich noch nie gesehen!
Lassen ihre Geschwister verhungern!


Ja - leider gibt es diese Verräter an allem, was heilig ist.

In Pakistan bei der großen Überschwemmungskatastrophe gab es ähnliche Zustände:

"Die pakistanische Menschenrechtsorganisation Leben für alle verurteilte die Ermordung der drei [christlichen] Helfer [durch die Taliban]. „Diese Menschen kamen in unser Land, um uns in dieser Not zu helfen. Dafür sind wir dankbar“, sagt Rizwan Paul, Präsident von Leben für alle. Weiters berichtete er, dass Christen in Flutregionen in der Provinz Punjab bei der Verteilung von Hilfe übergangen werden. Die Mehrzahl der von dem Hochwasser betroffenen Christen in Punjab halte sich in Narowal, Shakargarh, Muzzafargarh, Rahim Yar Khan und Layyah auf. Christen rund um Maralla, Narowal und Shakargarh hätten in den von der UN verwalteten Zeltlagern große Probleme und seien bei der Verteilung von Zelten, sauberem Wasser und Lebensmitteln teilweise „völlig ignoriert“ worden."

http://www.kath.net/detail.php?id=27933
Spenden für Benachteligte sind unbedingt nötig, um Leid wenigstens ein wenig zu lindern. Ich überweise selbst monatlich einen kleinen Betrag (verdiene noch nicht sonderlich gut).
Aber diese Spendeneintreiber versperren mir mit den Ständen und Körpern täglich den Weg durch die Einkaufspassagen, wenn ich mit meinem Panzer zum Bahnhof will.
Ich lehne jede Art von Spenden ab. Dafür sind die Institutionen zuständig, die mir ständig per Steuern oder sonstigen Abgaben Knete abgreifen. Mehr ist nicht drin.
@all!

Ich wurde besachwaltert, weil ich als "psychisch Kranker" zu viel gespendet habe. Heute spende ich nur dann, wenn das Göttliche zu diesem Zwecke aus mir spricht. Das heißt, wenn es das Göttliche für sinnvoll erachtet.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:
@all!

Ich wurde besachwaltert, weil ich als "psychisch Kranker" zu viel gespendet habe. Heute spende ich nur dann, wenn das Göttliche zu diesem Zwecke aus mir spricht. Das heißt, wenn es das Göttliche für sinnvoll erachtet.

Alles Liebe

Erich


In welchen Fällen sagt das Göttliche ja zu Spenden?
luschn hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
@all!

Ich wurde besachwaltert, weil ich als "psychisch Kranker" zu viel gespendet habe. Heute spende ich nur dann, wenn das Göttliche zu diesem Zwecke aus mir spricht. Das heißt, wenn es das Göttliche für sinnvoll erachtet.

Alles Liebe

Erich


In welchen Fällen sagt das Göttliche ja zu Spenden?


Lieber luschn!

Das kann alles Mögliche sein. Auf alle Fälle handelt es sich um eine spontane Eingebung. Zum überprüfen lasse ich meine Hände sprechen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Eben. Wer eine Gottverbindung hat, handelt im Sinne Gottes. Wer keine Gottverbindung hat, stimmt manchmal mit dem Göttlichen überein, manchmal nicht.