Von den Fesseln befreien


Ich hatte einen Traum in den 80zigern.
Bis heute hab ich nie ausserhalb der Familie darüber geredet.
Und jedesmal wenn ich ihn erzählen wollte, hielt mich etwas in meinem Innern davon ab.

Ich war in einem Land als Beobachter.
Da sah ich viel Unglück und Pein.
Eine Frau zog meine Aufmerksamkeit auf sich.
Sie sah sehr traurig aus.
Sie ging einen Weg entlang der gewunden war,
und hob plötzlich ihren Blick zum Himmel.
Ich hörte sie singen und fiel ganz selbstverständlich in ihren Gesang ein.
Der Gesang wurde immer stärker und immer mehr Stimmen gesellten sich dazu.

Let be light in the heaven of life
let be open,open,open
Let be life in the heaven of light
let be open,open,open.

Und der Himmel öffnete sich.

Dann sah ich ein Gefägnis und der Erzengel Gabriel löste die Fesseln, der darin Gefangenen.

Ich wunderte mich wieso Gabriel und nicht Michael. Hatte denn nicht er das Schwert?

Ich wurde gefragt ob ich wüsste wo Kabul liege und ich musste verneinen.
Meine Vermutung ging Richtung Schweden oder Russland.

Als ich wieder wach war, fragte ich meinen Mann dem ich meinen Traum erzählte, ob er wüsste ob Kabul existierte und er sagte ja.

Ich schaute danach im Atlas nach und es existierte wirklich.

In den letzten Jahren tauchte dieser Traum immer wieder mal in meiner Erinnerung auf, wenn ich Nachrichten über Afghanistan hörte.
_________________
Gott ist mein Licht
Vielleicht war es eine Verstorbene, die noch in alten Leidenschaften ihres vergangenen irdischen Lebens gefangen war, danach von diesem "ewigen Tod", der sie immer bedrückte, Befreiung erfahren hat. Es gibt da noch ein anderes tolles Lied, wo in starkem Glauben eine Befreiung aus der Knechtschaft des Todes erfleht werden soll. http://youtu.be/LpM0dmxmwzE
Ein schöner Gedanke Peter.

Ich denke, dass es mit der Befreiung Afghanistans selbst zu tun hat.

Zuerst die inneren Zustände ändern, dann kann das äussere folgen.

Diese Frau im Traum mit der Unterstützung anderer
war eigentlich der Schlüssel dazu.

Und der Traum versprach eigentlich auch dass, diese Befreiung stattfindet.

Gabriel wird als Bote gesehen, er überbringt eine Botschaft die befreit.

Botschaft=Worte=Kommunikation=Verstehen=
Veränderung.

Ging mir durch den Sinn als ich darüber nachdachte.

Faure Requiem Libera Me

Das drückt es auch sehr schön aus. Ausdrucksstarke Musik.