Buddhistische Schriften -- welche?


Hallo allerseits,

ich habe eine Frage vor allem an die Buddhisten unter Euch:

Da ich Interesse daran habe, die überlieferten Schriften des Buddhismus kennenzulernen, möchte ich Euch fragen, ob Ihr mir Tips geben könnt, wonach ich suchen sollte.

Bei Amazon habe ich "Die Reden des Buddha: Mittlere Sammlung" und "Längere Sammlung" von Karl Eugen Neumann gesehen. Sind die gut?

Da ich auch nicht so den Überblick habe, was für Schriften es im Buddhismus so gibt, welchen Stellenwert sie haben und welchem Zweck sie dienen, wäre ich auch jedem dankbar, der mir einen kurzen Überblick geben könnte.

Ich freue mich auf Eure Antworten!

LG,
Bernhard
Lieber Bernhard

Die Frage die sich stellt ist: Willst du einen Überblick über den Buddhismus bzw. über die Lehre Buddha Sakymunis bekommen, oder legst du Wert auf die "Originaltexte" auf Grund von z.B. wissenschaftlichen Zwecken?

Im ersten Fall würde ich dir unbedingt zu einfacheren Büchern raten. Mir wurde damals "Wie Siddhartha zum Buddha wurde" von Thich Nhat Hanh empfohlen. Ich empfehle das seither auch stets weiter und es hat noch allen gefallen. Es gibt sehr viele gute Bücher um sich einen Überblick zu verschaffen.

Die Reden des Buddha (mittlere und längere Sammlung) von Neumann sind gut und werden im deutschsprachigen Raum meines Wissens nach häufig verwendet, auch auf akademischen Niveau.

Hier ist das Problem dieser Bücher, sie sind für Einsteiger meines Erachtens ungeeignet. Erstens kosten sie ein Vermögen (rund € 50,- pro Band), zweitens sind sie recht kompliziert zu lesen. Beispiel: Bei der längeren Sammlung kommen auf rund 600 Seiten Text rund 400 Seiten Anmerkungen.

Zum Stellenwert:

Die längere und mittlere Sammlung sind Teil des Palikanons. Dieser wird mehrheitlich als seriöseste und authentischste Quelle des Buddhismus gesehen. So gesehen sind die Bücher sogar sehr gut, wenn man im Hinterkopf behält, dass es lediglich Übersetzungen und daher auch bloß eine Annäherung an das Original sind.

Auf www.palikanon.de oder www.palikanon.com kannst du dir einen Überblick über diese Schriften machen, oder auch gleich die Reden dort ausdrucken, das ist kostengünstiger.

Neben dem Palikanon, der Grundlage des Theravada-Buddhismus ist, gibt es noch viele Schriften der anderen Richtungen und Traditionen (Zen-Buddhismus, tibetischer Buddhismus etc.). Hier wird es sehr schnell sehr unübersichtlich, da sich der Buddhismus über ganz Asien verbreitet hat und daher sehr viele verschiedene Schriften existieren.

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.

Alles Liebe
Hallo Long Road!

Vielen Dank für Deine Erklärungen, sie sind sehr hilfreich!

Ich habe schon vermutet, dass die Originaltexte für den Einstieg etwas schwierig sind ... andere heilige Schriften/philosophische Texte sind ja auch oft ohne zusätzliche Einführungen oder Erklärungen etwas schwer zugänglich. Also sollte ich auf jeden Fall erstmal, oder parallel, Einführungen in den Buddhismus lesen. Vielen Dank für den Tip zu Thich Nhat Hanh! Ich will versuchen, mir den zu besorgen.

Ich habe auch schon zwei Bücher über den Buddhismus im Regal stehen: "Buddhismus - Stifter, Schulen und Systeme" von Hans Wolfgang Schumann und "Wer den Bogen beherrscht" von Karl-Heinz Golzio. Es ist aber schon Jahre her, dass ich die angelesen habe und ich kann mich kaum noch daran erinnern. Kennst Du die zufällig, und hast eine Meinung zu diesen Büchern?

Wissenschaftliches Interesse im engeren Sinne habe ich am Pali-Kanon eigentlich nicht, aber ich würde schon gerne die Originalschriften zumindest parallel bzw. nach einer Einführung lesen. Da ist es gut zu wissen, dass die Übersetzungen von Karl Eugen Neumann geeignet sind. Aber Du hast Recht, der Preis ist schon happig ... ich werd mal zusehen, ob ich sie vielleicht in einem Antiquariat preiswerter bekomme ... erfreulicherweise habe ich ein riesiges Antiquariat fast vor der Haustür (angeblich "das gröte Antiquariat Deutschlands") und dort bin ich bisher noch fast immer fündig geworden.

Also nochmal ganz herzlichen Dank für die Information!

Liebe Grüße,
Bernhard
Hallo Bernhard,

Auf diesen Seiten findest Du 48 Lehrreden des Buddha (Palikanon), übersetzt von Dahlke.

http://www.demetrius-degen.de/religionen/buddhismus/lehrreden.htm

Grundlegende Infos zum Buddhismus findest Du auf dieser Seite:

http://www.demetrius-degen.de/religionen/buddhismus/bu-info.htm

Viel Vergnügen!

P.S. Ich sage immer: ”Die Schriften Lesen, und SELBST denken”!
Also nicht nur das nachdenken, was Andere gedacht haben – wie Andere diese Schriften auslegen.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Lieber Bernhard

Also wenn du nicht im Antiquariat fündig wirst, dann würde ich dir zur Onlineversion raten. Zumindest für den Anfang. Sollte sich dein Interesse wieder legen hast du dann nichts viel investiert.

Nein, die beiden Bücher kenne ich nicht. "Wer den Bogen beherrscht" klingt nach Zen-Literatur.

Neben dem Buch, welches ich vorgeschlagen habe, gibt es auch noch vom selben Autor "Das Herz von Buddhas Lehre". Dieses ist etwas kompakter.

Viel Spass

Alles Liebe
Hallo Bernhard:o)

Schau doch mal unter diesen Links:

http://www.buddhareden.de/

Ein Hauptanliegen unserer Verlagsarbeit besteht darin, die ältesten Texte des Buddhismus, die Reden des Buddha, herauszugeben. In diesen Lehrredensammlungen findet der Leser die klarste Quelle der Lehrdarlegungen des Buddha. Hier wird die Lehre des Erwachten ohne Färbung durch die später sich herausbildenden verschiedenen Schulrichtungen des Buddhismus dargestellt. Jeder der sich mit diesen Lehrreden beschäftigt, wird sie mehr und mehr zur Grundlage seines Studiums in der Lehre des Buddha machen.
In unserer weiteren Verlagsarbeit sind wir bemüht, möglichst klare und verständliche Bücher anzubieten, die dem Leser dabei helfen sollen, die Lehre des Buddha immer besser zu verstehen, um den Weisungen und Vorschlägen, dieses größten aller Lehrer, zur vollkommenen Befreiung aus allem Leiden zu folgen.

Oder unter: http://www.dhamma-dana.de/

Das Dhamma-Dana-Projekt der Buddhistischen Gesellschaft München e.V. (BGM), hat sich das Ziel gesetzt, ausgesuchte Dhamma-Literatur in deutscher Übersetzung für ernsthaft Übende zur Verfügung zu stellen. Zudem soll mit dem Material, das die BGM-Studiengruppe erarbeitet hat, das vertiefende Eindringen in die ursprüngliche Lehre Buddhas erleichtert werden.
Diese Veröffentlichungen sind nicht profitorientiert, sondern sollen sich selbst tragen. So finanziert der Gewinn eines Buches die Herstellung des nächsten. Langfristige Zielsetzung des Projektes ist es - wie in Asien üblich - Dhamma-Bücher zur freien Verteilung bereitzustellen. Das ist bereits für einige Bücher und Hefte gelungen, die deshalb leider nicht im Buchhandel erhältlich sein können.
Wie lange eine freie Verteilung möglich ist hängt ganz allein vom Spendenaufkommen ab.
Das Dhamma-Dana-Projekt wurde 2004 von der Familie H. Euler Stiftung "Mahabodhi Buddhistische Begegnungsstätte" (MBB) als förderungswürdig anerkannt.
Notwendigkeit des Studiums
Buddhist zu sein heißt, Schüler oder Nachfolger des Buddha zu sein. Deshalb sollte er oder sie wissen, was der Lehrer selbst erklärt hat. Sich mit Wissen aus zweiter Hand auf Dauer zufrieden zu geben, ist nicht ausreichend. Vor allem Laienanhänger wissen oft nicht, was der Buddha besonders für sie gelehrt hat und wie sie die Nützlichkeit ihrer Übung überprüfen können.
Man muss den Dhamma gründlich studiert haben, um ihn sinnvoll praktisch umsetzen zu können. Nur so kann sein Reichtum und Wert in seiner ganzen Tiefe wahrgenommen werden. Das Dhamma-Dana-Projekt will hierzu einen Beitrag leisten.

Notwendigkeit von Dana
(erwartungsloses Geben)
Das Dhamma des Buddha ist ein Geschenk für uns und die Gesellschaft, in der wir uns bewegen. In einer Welt beherrscht von Geld und militärischer Macht ringen wir darum, einen Lebenssinn zu finden. Dieses Geschenk des Dhamma ist so viel mehr als Worte, Belehrungen und Meditationsanleitungen. Dhamma kann nur ein Geschenk sein, denn es kann nur gegeben, nie genommen, werden. Es ist seine Natur, geteilt und recycelt zu werden, und in einem Zyklus der Großherzigkeit zu zirkulieren, statt in einem Kreislauf des Begehrens.
Das Dhamma des Gebens ist das Gegenmittel zu diesem Kreislauf in seinen Manifestationen als Marktwert, Dividende, Gewinnoptimierung und allen anderen Ausdrucksformen der Gier in einer auf Konsum ausgerichteten Gesellschaft.

"Würden die Wesen den Lohn für das Verteilen von Gaben kennen so wie ich, so würden sie nichts genießen, ohne etwas gegeben zu haben, und es würde der Makel des Geizes nicht ihr Herz umsponnen halten. Selbst den letzten Bissen, den letzten Brocken, würden sie nicht genießen, ohne davon auszuteilen, falls sie einen Empfänger dafür hätten. Da nun aber die Wesen den Lohn für das Austeilen von Gaben nicht so kennen wie ich, deshalb genießen sie auch, ohne etwas gegeben zu haben, und der Makel des Geizes hält ihr Herz umsponnen."
-- Itiv 26

Viel spass und erfolg beim Lesen und studieren:o)

In Metta:o)
_________________
... haltet die welt an! ich steig`aus...
http://veg-tv.info/Earthlings
http://de.youtube.com/watch?v=89ngJAUUKGg&feature=related
Lieber Bernhard
An dieser Stelle weise ich nochmals darauf hin, dass die Reden von Buddha Sakyamuni des Palikanons bei:

www.palikanon.de oder

www.palikanon.com

kostenlos verfügbar sind. Auch sonst findest du massenhaft Unterlagen.

Wenn du Englisch kannst, ich gehe davon aus, du machst einen höchst intelligenten und gebildeten Eindruck, würde ich die noch

www.buddhanet.net

raten. Da findest du zu allen Richtungen des Buddhismus gratis Unterlagen.

Alles Liebe
Das Berzin-Archiv
Das Buddhismus-Archiv von Dr. Alexander Berzin
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Hallo an alle Buddhisten und jene, die sich mit dem Buddhismus auskennen

Ich suche für eine Andacht Texte aus dem Pali-Kanon oder anderen buddhistischen Heiligen Texten, die sich mit dem Thema "Tugenden" beschäftigen. Ideal wären Texte aus Schriften, die alle Buddhistischen Schulen und Traditionen anerkennen.

Danke schonmal

Peace,
Yahia
_________________
https://youtu.be/XJ9E4sbnW-k
Kann mir niemand helfen?
_________________
https://youtu.be/XJ9E4sbnW-k