Erbsünde? Was ist damit gemeint?


Erbsünde? Was ist damit gemeint?

Kann Sünde überhaupt vererbt werden?

Wie passt das in Gottes wunderbarer, vollkommenen Schöpfung?

Hier meine Erklärung:

Was können Menschen verereben?

Rote Haare; abstehende Ohren; Körpergrössen (die immer grösser werden) Also alles Körperliche.

Und dazu gehört auch das Gehirn. Das Vorderhirn/Großhirn dient zur Bewältigung der irdischen Aufgaben. Das Hinterhirn/Kleinhirn dient zur Kontaktaufnahme und zu Bewältigung des Spirituellen, zur Verbindung mit dem Göttlichen.

Im laufe der Zeit hat der Mensch jedoch sich immer mehr dem irdischen Aufgaben zugewand und ist heute in der Lage gewaltige Großhirnleistungen zu vollbringen. Von gigantischen Brückenbauwerken, bis hin zur Mondlandung.
Das heisst, das Vorderhirn wurde durch die einseitige Inanspruchnahme so groß, dass es das Kleinhirn sehr stark verdrängte und die Verbindung zum Gotterkennen immer schwieriger wurde.

Und dieses Großhirn vererben wir heute unseren Kindern, die es dadurch schwerer haben, den Weg zu Gott zu finden.

Das ist die Erbsünde, die vererbte Sünde.

Die Antwort auf die Frage "Was ist Erbsünde?", fand ich im Studium der Botschaft: "Im Lichte der Wahrheit"
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"
Das gibt's nicht im Erbgut.
Valkyr hat folgendes geschrieben:
Das gibt's nicht im Erbgut.


Aber in der Religion.
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"
Zitat:
Das Hinterhirn/Kleinhirn dient zur Kontaktaufnahme und zu Bewältigung des Spirituellen, zur Verbindung mit dem Göttlichen.


Spirituelle Gefühle bsw. beim Beten kommen aus dem präfrontalen Cortex - also ganz vorne.

Zitat:
Aber in der Religion.


Deshalb geht Religion ja auch völlig an der Lebensrealität vorbei.
Eine Erbsünde ist keine Eigenschaft, sondern ein Tat.
Eine Sünde hat mann nicht, eine Sünde begeht mann.
Die Vererbung liegt darin dass mann der Tat Generation nach Generation zwangsmässig wiederholt.
Wenn es nur einmalig wäre, würde es Erbschuld heissen.
Mann erbt aber nicht der Schuld, sondern die Sünde selbst.
Deswegen Erbsünde.



Ob der Tat etwas sündiges ist muss jeder für sich ausmachen. Die Aufgabe der Religion ist es die Entwicklung dieser Tat abzubremsen, denn ohne Zweifel sie wird uns letztendlich vernichten. Anhalten kan mann sie nicht. Zudem ist jeder Religion ein Versuch die Folgen dieser Tat zu regulieren, damit sie alle oder nur einige zu gute kommen.


Wie es auch sei, vererben tun wir sie. So viel ist sicher. Sie ist das Ziel in jedermanns Leben. Sie ist das großte Problem, das hochste Gut, der schönste Grund und das schmerzhafteste Leiden, denn der Tat der Erbsünde ist die Erfindung der Liebe und die erfindet jeder von uns für sich, immer wieder.
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
Wenn sich das Individuum mit vollem Wissen vor seiner aktuellen Erdeninkarnation bewusst für die Beteiligung seiner späteren Blutsverwandten entscheidet, meine ich, hat es ein Anteil an deren Sünde, und das kann man dann Erbsünde nennen.
Hmm... Da steht in der Bibel sie assen vom Baum der Erkenntnis und wussten "von da an was gut und böse war".

Meine Empfindung ist, dass (wenn es sie gibt) die sogenannte Erbsünde das Ur-teil, Ver-urteilen, Auf-teilen ist.

Es geht also dabei auch darum alles in Schubladen zu stecken. Zu trennen, teilen.
Das Ganze, die Verbundenheit nicht mehr zu sehen.

In der Bibel steht auch Urteilt nicht auf dass ihr nicht Geurteilt werdet.
Und dennoch Urteilen, Beurteilen wir ständig irgendwas und irgendwen.

Und es erscheint uns in den meisten Fällen doch ganz normal zu sein.

Feuer an sich ist weder gut noch böse und dennoch können wir seine Auswirkungen in diese beiden Kategorien ein-teilen je nachdem welche der beiden nun unserem Verstand Situationsbedingt gerade als schlüssig erscheint.
@ Peter.Trim

Die Formel musst du noch mal ausschreiben.
Es wird mir jedenfalls so nicht klar was du meinst.
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
@ Ellen

Was seht aus wie eine Slange, hat eine verführerische Einfluss auf eine Frau, zeigt (sich) als Essenz einer Baum, (der Stamm), Hat ein apfelformiges Teil und wenn die Frau diese im Mund nimmt wird ihr sofort klar ob was sie macht richtig oder falsch ist?

Nur 'ne Frage.

Jetzt kannst du antworten oder urteilen,... oder beides.
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
Erbsünde ist ein Konstukt der frühen Kirchen, als noch Kirche und Staat eins war.
Damit haben sie ihren Untertanen glaubhaft gemacht, dass diese Böse seien, egal wie gut sie sind.
Daher müssen sie, um sich dieser ererbten Bosheit zu entledigen, dem kirchlichen und weltlichen Herrscher weiterhin Untertan sein, ihm Folge leisten und ihn finanziell unterstützen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<