Erbsünde? Was ist damit gemeint?


Hadi hat folgendes geschrieben:
Valkyr hat folgendes geschrieben:
Das gibt's nicht im Erbgut.


Aber in der Religion.


Aber nicht in allen.

Martin hat glaub ich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Meines Wissens findet sich zu diesem Konstrukt keine Stelle in der Bibel. Weder im alten, noch im neuen Testament.

Alles Liebe
Erbsünde bedeutet, dass die Fähigkeit zum Bösen seit Anbeginn in jedem Menschen drinnen steckt und diese Fähigkeit von den Eltern an die Kinder weitergegeben wird.

Wer sich in die Welt und ihre Unheilszusammenhänge hineinmeditiert wird spüren, dass es sie gibt und dass sie zerstörerisch wirkt.
@Burki

Das hört sich ziemlich satanistisch an.
Die Erbsünde ist alo das Glauben in das Böse?
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
Parrot hat folgendes geschrieben:
@Burki

Das hört sich ziemlich satanistisch an.
Die Erbsünde ist alo das Glauben in das Böse?


In meinen Ohren hört sich das realistisch an.
Satanistisch ist es dann, wenn das Böse verherrlicht wird- das tut er ja nicht, er schaut aber nicht weg und spielt Paradies auf Erden und ignoriert das Böse damit, wie so viele Pseudospirituelle.

Für mich ist ebenfalls Erbsünde ein Begriff dafür, dass jeder, der hier geboren wird, wird dem Anteil an Ego geboren wird, an dem er eben gerade steht.

Und Aufgabe auf der Welt ist es, sein eigenes Böses zu erkennen und zu überwinden, bis da eben nichts mehr Böses ist- dann ist der Mensch "in Christus wieder geboren", auch wenn das ein schnulziger Begriff ist.

Es bedeutet, nicht mehr Gewalt anzuwenden, weder in Gedanken, noch in Gefühlen, noch in Taten.

Dann besteht keine Anziehungskraft mehr zur Materie und der Mensch wird eine neue Aufgabe in den Himmeln bekommen...
soraja hat folgendes geschrieben:
Für mich ist ebenfalls Erbsünde ein Begriff dafür, dass jeder, der hier geboren wird, wird dem Anteil an Ego geboren wird, an dem er eben gerade steht.

Das Ego ist aber keine Sünde, sondern eine der beiden Triebfedern der Evolution.
Sie bezieht sich auf den Selbsterhalt
Die zweite Triebfeder ist der Arterhalt.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Die Erbsünde ist das Begehren, das jeder Mensch bei seiner Geburt mitbringt. Denn der Mensch wird nur auf Grund seines Begehrens wieder geboren. (Ohne Begehren keine Wiedergeburt). Die Ursache dieses Begehrens wird in der Bibel tatsächlich bei Adam und Eva gezeigt. Der Baum der Erkenntnis von gut und böse. Also die Unterschiedswahrnehmung, woraus Zu- und Abneigung und das Begehren entsteht.

Man kann auch vom Karma aus gehen. Wenn der Mensch (Körper) stirbt, verlässt das wahre Selbst den Körper, aber nimmt im Bewusstsein alle Zu- und Abneigungen mit. Auf Grund dieser Zu- und Abneigungen, erfolgt die Wiedergeburt. Der Mensch bringt also sein Begehren für sICH – bei jeder Geburt mit. Das ist die sogenannte Erbsünde.
Im Leben entwickelt der Mensch sich weiter oder zurück, und nimmt dann beim körperlichen Tod sein jeweiliges Begehren mit – welches das Selbst wiederum zur Wiedergeburt zwingt. So lange, bis alle Begehren abgebaut sind.

Größe,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
der Mensch wird geboren wie er von der Natur geschaffen wird, unschuldig und mit Drang zur Weiterentwicklung ... Wenn man etwas als Erbsünde definieren kann, dann den Einfluss aus dem Kulturerbe welches uns durch Religion & Politik hinterlassen wird ...
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Die Erbsünde ist das Begehren, das jeder Mensch bei seiner Geburt mitbringt. Denn der Mensch wird nur auf Grund seines Begehrens wieder geboren. (Ohne Begehren keine Wiedergeburt). Die Ursache dieses Begehrens wird in der Bibel tatsächlich bei Adam und Eva gezeigt. Der Baum der Erkenntnis von gut und böse. Also die Unterschiedswahrnehmung, woraus Zu- und Abneigung und das Begehren entsteht.

Man kann auch vom Karma aus gehen. Wenn der Mensch (Körper) stirbt, verlässt das wahre Selbst den Körper, aber nimmt im Bewusstsein alle Zu- und Abneigungen mit. Auf Grund dieser Zu- und Abneigungen, erfolgt die Wiedergeburt. Der Mensch bringt also sein Begehren für sICH – bei jeder Geburt mit. Das ist die sogenannte Erbsünde.
Im Leben entwickelt der Mensch sich weiter oder zurück, und nimmt dann beim körperlichen Tod sein jeweiliges Begehren mit – welches das Selbst wiederum zur Wiedergeburt zwingt. So lange, bis alle Begehren abgebaut sind.

Größe,
Demetrius


Grob richtig.

Erben bedeutet, etwas von einem Anderen zu bekommen.

Was Sie richtig beschreiben ist, wir nehmen das seelisch Erlebte mit.

Dieses seelisch Erlebte hat dann Einfluss auf unsere nächste Inkarnation.

Da es also etwas ist, was wir uns selbst gegeben haben, kann von Erbe nicht die Rede sein. Auch das der Wunsch/Bedürfnis nach Wiedergeburt Sünde sein soll, vermag ich nicht zu erkennen.

Wie kann Entwicklung Sünde sein?

Unser heutiges "Riesengehirn" jedoch, ist ein Erbstück unserer Eltern und Ahnen.
Es wurde von Generation zu Generation immer grösser und unsere Ingenieurleistungen damit auch. Die Fähigkeit des Gotterkennes ging mit dem schrumpfen des Kleinhirns jedoch gleichzeitig immer weiter zurück.

Materialisten beherrschen heute die Welt.

Ursprünglich waren Großhirn und Kleinhirn jedoch im "Gleichklang".
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"
Hadi hat folgendes geschrieben:


Ursprünglich waren Großhirn und Kleinhirn jedoch im "Gleichklang".


Bitte näher ausführen, danke
Bleibt immer noch die Frage warum es dann Erbsünde heisst.

Eine Sünde ist und bleibt ein Tat.

Begehren ist swar auch ein Tat, aber wenn es gleichzeitig notwendig ist um incarniert zu werden heisst das also das ganse Leben ist eine Sündefolge. Für manche wird das stimmen, aber nicht in der Regel.

Ausserdem würde das heissen, Adam und Eva kennten kein Begehren bis sie der Erbsünde begangen. Das stimmt nicht mit die These dass Begehren lebensnotwendig ist.
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.