Blödes Systemdenken der Gesellschaft- lasst mir die Ruh!


und die , die nicht anders können als von der hand im mund zu leben?..
Auch eine Lebenshaltung..Einstellung..Akpzetanz..
Es gibt Menschen dessen Geist Arroganz und Hochmut-ihre negative destruktive Kraft
auch durch unendlich weite Distanzen und Undursichtige Mauern, sofort befällt..so wie Pest..von der man sich kaum schützen kann.

Deshalb ist am besten -man schützt sich in dem
man die nicht beachtet, übersieht, überhört, und auf sie überhaupt nicht eigeht-nicht reagiert-nicht kommuniziert.
So bleibt man von so einem oder mehreren Geistern und desen Kraft verschont
dann ist desen Macht und Einluss völlig wirkungslos. Wurde ich meinen. Wahrnehmung,Beachtung und Reaktion auf Sie ists..das Ihnen Kraft und Macht verleiht.

Das wissen und praktizieren wir bewusst oder unbewusst sowieso alle schon lange-aber brauchen das, am falschen Ort.
Wit schenken unsere ganze Aufmerksamkeit (Bewunderung und Liebe ) so künstlich geschaffenen imaginären kleinen Göttinnen und Göttern aus den Medien, Musik, Mode, Sport,
eifern dessen nach, schenken unsere ganze Energie, und Sie (die Macher dahinter)
werden immer reicher und mächtiger und andere immer ärmer und abhängiger.
Tja ..es liegt doch an einem selbst. und so ohnmächtig ist keiner von uns..
akasha hat folgendes geschrieben:
Lerne dich schützen..

Danke, kann ich schon- das hier regt mich nicht auf- ich sage bloß meine Ansichten dazu.
soraja hat folgendes geschrieben:
Hadi hat folgendes geschrieben:



So, so, Sie bekommen von Gott Geld?


Also meine Familie und ich bekommen von Gott kein Geld.

Wir müssen dafür arbeiten, was wir auch gerne tun.

Warum bist du bloß immer so garstig?

Ich bekomme Geld geschenkt und einen Teil bekomme ich für Arbeit, aber die Arbeit bekomme ich auch von Gott geschenkt.
Ich arbeite auch gerne, aber ich war lange Zeit zu krank, um zu arbeiten.
Zitat:
Warum nicht auch die, die in Armut leben und sogar verhungern?


Weil sie einen schlechten Selbstwert haben. Möglicherweise, weil sie Angst haben und die Welt für ungerecht empfinden- vielleicht lieben sie Gott auch nicht oder vertrauen Im/Ihr nicht oder sie hassen andere Menschen und verachten sie- auch das genügt, um kein Geld zu bekommen.

Denn das Leben ist unser Spiegel.



Garstig? Sie schauen nur in einen Spiegel!
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"
Hadi hat folgendes geschrieben:
Garstig? Sie schauen nur in einen Spiegel!


Ich werde das Gefühl nicht los, dass Sie sich auf soraja eingeschossen haben...
Ich habe weder die Zeit noch die Energie alles nachzulesen, was so zwischen euch vorgefallen ist. Aber langsam reißt mir der Geduldsfaden, und ich werde weiters das Gefühl nicht los, dass Sie nicht ganz unbeteiligt an diesem Konflikt sind...
Riki hat folgendes geschrieben:
Hadi hat folgendes geschrieben:
Garstig? Sie schauen nur in einen Spiegel!


Ich werde das Gefühl nicht los, dass Sie sich auf soraja eingeschossen haben...
Ich habe weder die Zeit noch die Energie alles nachzulesen, was so zwischen euch vorgefallen ist. Aber langsam reißt mir der Geduldsfaden, und ich werde weiters das Gefühl nicht los, dass Sie nicht ganz unbeteiligt an diesem Konflikt sind...

Ist egal riki. Ich bin nicht sauer. Vielleicht können wir an einem anderen Punkt weiter sprechen.
Hadi hat folgendes geschrieben:


Garstig? Sie schauen nur in einen Spiegel!


Nein hadi, ich bin nicht garstig, sondern ständig höflich und bemüht, meine Antworten korrekt zu geben.
Aber ich empfinde deine Antworten von dir als gestichelt.

Schade, dass du auf die anderen Antworten nichts gesagt hast- ich denke, wir verschieben die Unterhaltung auf ein anderes Thema, das weniger Hitze erzeugt...
Also ich seh das ähnlich :
Geld allein macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein es zu haben für das es gebraucht wird.


Zitat:
Ist Gewalt nicht lebensbeherrschend

GELD = GEWALTBEREITSCHAFT

*Finanzielle Gewalt ( Motivation )

* Psyschische Gewalt ( für Geld )

* Körperliche Gewalt ( wegen Geld )


Die Eigenschaften die zwischenmenschliche Gewalt ins Leben rufen sind nicht unbedingt am Geld festzumachen.
Selbst wenn es kein Geld geben würde, würde es immer noch Gewaltbereitschaft geben.

Und ehrlicherweise muss ich sagen mir gefällt auch sehr vieles am bestehenden System nicht.

Und um da Veränderung zu bewirken müssen schon sehr viel mehr Bereiche betrachtet und andere Lösungsmöglichkeiten sichtbar werden.
unlebendig hat folgendes geschrieben:
[...], weil ich weniger Sorgen hab als so manch anderer, der nicht weiß wohin mit all dem guten Geld...

Das ist sehr gut gesagt. Mein Vater arbeitete für reiche Leute die viel besitzen als Hausmeister. Einer sagte ihm einmal, dass er (mein Vater) es gut habe.. Er habe keine großen sorgen. Er verdiene sein Geld und ernähre seine Familie. Sie dagegen hätten so viele Sorgen, dass sie kaum eine Zeit in Ruhe verbringen können.

Ich glaube er sagte das mit vollem Ernst. Er hat keinen Grund dabei zu lügen und sich als den "Verlieren" darzustellen..
Die Tatsache, daß viele Menschen mit einem Millionengewinn im Lotto nicht viel anzufangen wissen, außer ihn auf die hohe Kante zu legen oder ihn zu verschenken oder sich unsinnige Dinge zu kaufen, liegt daran, daß sie keine Ideen oder Gedanken oder Talente und Fähigkeiten hatten, sich Geld auf kreative Art zu beschaffen.

Daß Unternehmer, die sich Werke schaffen, keinen 8 Stunden Tag kennen, weiß man, wenn man sich informiert und daß dazu eine gehörige Portion Unternehmergeist dazu gehört, dürfte selbstverständlich sein.

Abgesehen von denen, die ihr Geld auf schmutzige Art verdienen, indem sie andere Menschen schäbigst ausnutzen, wenn sie diese Wege über Prosti tution oder Drogenhan-del und Waffengeschäfte organisieren.

Das sei mal erst mal die dunkle Seite, aber Unternehmen, die neue Sachen erfinden, ihren ganzen Geist dahin geben, um schöpferisch zu wirken, dazu gehört nicht nur Mut, sondern auch Elan und viel Aufwand.

http://www.google.de/#hl=de&xhr.....&biw=1440&bih=768

Ich habe alle Achtung vor Menschen mit Forschergeist.

Denke da mal an die Erfinder der Autos, vieler Maschinen oder neue Geräte für die Hausarbeit oder Lebensmittelherstellung.

Die Modernisierung von Verarbeitungen aller Art, da brauchte es erst mal Techniker und die ganze Fließbandarbeit - das erforderte viel Flexibilität.

Ob Maler, Musiker, Autobauer, Maschinenhersteller, Bootsbauer, Modeschöpfer, Bildhauer und auch sonst in allen Bereichen, es gab sie immer: die Kreativen, die Ideen hatten und ihre ganze Kraft, manchmal ihr ganzes Leben damit verbrachten, ihre Forschergedanken umzusetzen.

Wie weit war der Weg in der Geschichte, ehe ein Luxusdampfer "Queen Mary" die Welt bereisen konnte und welcher Aufwand dazu gehört, wieviel Organisation, diese Dinge zum Laufen zu bringen. Nur als ein Beispiel, das endlos fortgesetzt werden könnte.

Ich muß sagen, ich gehöre auch nicht zu den Kreativsten, aber ich bewundere Mut und Entschlossenheit.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2