Selbstverliebt oder Selbstliebe?


Zitat:
Dann sind Dinge passiert und ich wurde konfrontiert mit noch tieferen Schmerzen und jetzt ist eine Barriere da zwischen dem Glück und mir.


Ich empfinde es so dass du einerseits zwar Nähe wünschst, aber andererseits durch das Erlebte Nähe nicht wirklich zulassen kannst.

Diese Barriere zwischen dir und dem Glück ist eine Art Psychoblock den du durch deine Annahme hässlich, nicht wertvoll, nicht wirklich liebenswert usw. aufgebaut hast. Auch wenn dies nicht zutreffend ist.

Der eigentliche Missbrauch ist nicht so sehr dass: zum Beispiel dein Partner dich wie einen Wischlappen behandelt hat (sicher ist das absolut nicht schön und korrekt dass er so gehandelt hat, und dagegen kann man und sollte sich auch wehren)
sondern dass du diesem manipulativen Denken Tür und Tor in deinem eigenen Denken geöffnet hast.


Leider wird einem dies nur langsam und Schrittweise bewusst wie ich selbst in meinem Leben auch erfahren musste.

Das was dich dabei wütend macht und du dich verletzt fühlst ist dass du auch wenn es nur einen
Augenblick ist in deinem Leben diese von Aussen an dich herangetragene Handlung als wahr (gesehen) wahr an(genommen) hast.

Manchmal genügt ein Wort, ein Satz den man im eigenen Denken anders formuliert und man kann ganze Denkstrukturen die behindern einreissen.

Das Fühlen folgt dann meist nach.
Ellen hat folgendes geschrieben:

Diese Barriere zwischen dir und dem Glück ist eine Art Psychoblock den du durch deine Annahme hässlich, nicht wertvoll, nicht wirklich liebenswert usw. aufgebaut hast. Auch wenn dies nicht zutreffend ist.


Ich empfinde es mehr so, dass es mit meinem eigenen Körpergefühl gar nicht so viel zu tun hat, denn das ist schon immer so. Mir gefallen auch andere Dinge nicht und ich habe gelernt, sie so hinzunehmen, wie sie sind.

Es ist so, dass die Enttäuschung über diese letzte verleugnete Liebe so groß ist, dass der Emotionalkörper dabei kaputt gegangen ist und einfach nicht mehr heilt.
Das Empfinden ist kaputt. Und das ist schlimm. Das ganze Leben ist leer und langweilig dadurch. Und ich kenne es eben, durch nichts glücklich zu sein, einfach so im Jetzt und ich kann nichts dafür tun- ich muss warten.

Aber ich warte schon so lange, ich hab die Nase voll von diesem Zustand.


Zitat:
Das was dich dabei wütend macht und du dich verletzt fühlst ist dass du auch wenn es nur einen
Augenblick ist in deinem Leben diese von Aussen an dich herangetragene Handlung als wahr (gesehen) wahr an(genommen) hast.

Das stimmt genau, ich habe es geglaubt, aber da ist die Bombe dann schon gefallen- das lässt sich nicht rückgängig machen. Die Zerstörung ist wahr und echt.

Es genügt nicht, mir das klar zu machen, es braucht Zeit- wie eine Krankheit oder eine Wunde auch. Oder ein Apfel, der reift.
color fading endorsed
@ Soraja

Rein technisch hat Ellen Recht. Das Funkzionieren der Psyche ist diesbezüglich gans anders als empfunden. Es handelt sich in der Tat ofters als nicht um ein einzige Bericht. Das Bericht zu finden und zu neutralisieren ist eine Wissenschaft für sich.

Leider steht die bekannsteste Form davon bekannt unter die Nahme Dianetics und ist der Motor der Scientology Church.

Es gibt auch unabhängige Auditoren die ihre Einfluss nicht missbrauchen, aber das zugehört werden macht in alle Fällen schnell abhängig. Es wirkt aber wie ein Schweizer Uhrwerk. Ich rate dir bestimmt nicht dich bei der SC zu melden.

Eine Methode um das Effekt ohne Auditor zu erreichen ist mittels das schreiben von eine Lebensgeschichte, bevorzügt auf Computer. Diese Methode fordert aber ein respektable Dosis Selbstdiziplin und Durchsetzungskraft. Du schreibst und lest dein Leben. Du wirst immer ofter Details hinzufügen können, bis du auf das qualende Bericht stoßt. Es kann mehrere von diese Berichte geben. Sie sind daran zu erkennen, damit mann beim hochkommen anfangt stark zu "lachweinen" oder "weinend lachen". Dabei kommt ein starkes Gefühl von Befreiung oder Erleichterung was nicht mehr gans verschwindet. Das schreiben/lesen selbst ist aber manchmal schwer. Mann erinnert sich ja auch an schmerzhafte Episoden.

Diese Technik berüht auf die Tatsache das du wie jeder ander auch dein gesammtes Leben bis in das letzte Detail im Kopf gespeichert hast. Die destruktive Kraft dieser Berichten steckt in die fehlende oder traumatisch gefälschte Kontext. Beim wiederfinden der Bericht 'fällt' es in sein richtige Kontext und wird somit entkraftet. Auch diese Methode macht auf Grund der angenehme Erfahrung die das finden von sogar mindere schädliche Berichten darstellt auf Dauer abhängig, Diese Abhängigheit wird aber nach das finden der schädlichste Berichten weniger und verschwindet letztendlich.


_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
Zitat:
Das Empfinden ist kaputt.


Und siehst du gerade in diesem kurzen Satz liegt eben dieser dir gewaltig erscheinende Knoten, die Blockierung begraben.

Du empfindest doch immer noch etwas für deinen Sohn
(ich hab gelesen dass du einen hast)
für andere Mitmenschen, für Tiere und Pflanzen und die Dinge die du magst.

Also ist diese Aussage "das Empfinden ist kaputt"
so nicht richtig und das löst einen inneren Konflikt aus.
Dein Gefühl wird verwirrt weil einesteils empfindest du sehr wohl und andererseits gibst du gedanklich die Botschaft das Empfinden ist kaputt.

Vielleicht hilft es dir ja deine Empfindungswelt zu klären in dem du dir zwar sagst ok im Moment bin ich nicht in Gefühlmässiger Stimmung und auch nicht Willens für eine (neue) Partnerschaft. Aber das hindert mich nicht daran alle anderen Gefühle vor allen die die mir Freude bereiten zuzulassen.

Zitat:
Es genügt nicht, mir das klar zu machen, es braucht Zeit- wie eine Krankheit oder eine Wunde auch. Oder ein Apfel, der reift.


Dann schenk dir diese Zeit. Und geh liebevoll mit dir selbst um. Schenk deiner Wunde Balsam.

Wenn du die Wunden eines Kindes verbindest, machst du auch Salbe drauf und stocherst nicht dauernd drin rum um zu sehen ob sie endlich zugegangen ist.
Parrot hat folgendes geschrieben:

Eine Methode um das Effekt ohne Auditor zu erreichen ist mittels das schreiben von eine Lebensgeschichte, bevorzügt auf Computer. Diese Methode fordert aber ein respektable Dosis Selbstdiziplin und Durchsetzungskraft. Du schreibst und lest dein Leben. Du wirst immer ofter Details hinzufügen können, bis du auf das qualende Bericht stoßt. Es kann mehrere von diese Berichte geben. Sie sind daran zu erkennen, damit mann beim hochkommen anfangt stark zu "lachweinen" oder "weinend lachen". Dabei kommt ein starkes Gefühl von Befreiung oder Erleichterung was nicht mehr gans verschwindet. Das schreiben/lesen selbst ist aber manchmal schwer. Mann erinnert sich ja auch an schmerzhafte Episoden.


Das stimmt. Ich habe das schon mal gemacht.
Als ich das Ganze ausdrucken wollte, hat der Computer diese Datei zerstört und nur diese.
Ich war bei einem Fachmann, sie wieder her zu stellen und er sagte, dass sie unwiderruflich kaputt sei.
Das war zum einen sehr frustrierend und zum anderen ist es so, dass die Hauptursachen des Missbrauchs mir nicht bewusst sind, weil sie zu früh passiert sind.
Die kommen auch mit schreiben und noch so viel "leer sein" nicht hoch.

Ich muss da einen Umweg gehen und mich auf das Leben verlassen, indem ich zumindest die Ego-Abwehrstrategien nicht mehr lebe.

Ich sehe es nicht so, dass ich einen Fehler mache, sondern im Gegenteil: da ich mich voll auf alles einlasse, was passiert- zur Zeit eben nichts, heilt das langsam.

Seelische Schmerzen heilen langsam.

Ich hab mich viel mit Depressionen und Schizophrenie beschäftigt, das geht so in die Richtung, wobei ich denke, dass es bei mir zum einen etwas anders und zum anderen nicht so extrem ist- diese Sorte von Krankheiten brauchen viel Zeit und viel Ruhe- da wirkt es so, als passiere nichts.

Zitat:
Diese Technik berüht auf die Tatsache das du wie jeder ander auch dein gesammtes Leben bis in das letzte Detail im Kopf gespeichert hast. Die destruktive Kraft dieser Berichten steckt in die fehlende oder traumatisch gefälschte Kontext. Beim wiederfinden der Bericht 'fällt' es in sein richtige Kontext und wird somit entkraftet.


Möglich. Ich bin noch nicht so weit, dass ich da Zugriff habe.
Ellen hat folgendes geschrieben:


Du empfindest doch immer noch etwas für deinen Sohn
(ich hab gelesen dass du einen hast)
für andere Mitmenschen, für Tiere und Pflanzen und die Dinge die du magst.

Also ist diese Aussage "das Empfinden ist kaputt"
so nicht richtig und das löst einen inneren Konflikt aus.
Dein Gefühl wird verwirrt weil einesteils empfindest du sehr wohl und andererseits gibst du gedanklich die Botschaft das Empfinden ist kaputt.


Ich glaube nicht an die Form der Suggestion.
Für mich ist es richtig, die Dinge so auszusprechen, wie sie sind.

Und es stimmt, das Empfinden ist nicht völlig kaputt, vielleicht sogar ganz schön hoch, aber eben niedriger, als ich das gewohnt bin.

Das heißt, ich bin vom Empfinden der Zufriedenheit, der Liebe, des Kontakts zu Gott, den ich schon hatte, abgeschnitten- und das ist ganz schön unangenehm.
Ich weiß aber auch, dass alles Rumjammern da nicht hilft, sondern nur Zeit, die vergehen muss, wie bei anderen Wunden auch.

Ich bin nur zu ungeduldig...

Zitat:
Vielleicht hilft es dir ja deine Empfindungswelt zu klären in dem du dir zwar sagst ok im Moment bin ich nicht in Gefühlmässiger Stimmung und auch nicht Willens für eine (neue) Partnerschaft. Aber das hindert mich nicht daran alle anderen Gefühle vor allen die die mir Freude bereiten zuzulassen.

Wäre ja schön, nur genau das geht nicht.

Ich war es gewohnt, morgens aufzuwachen und die Nähe Gottes zu fühlen als freudige Glückseligkeit.
Ich bin auf dem See auf dem Surfbrett gelegen und das Schaukeln auf den Wellen hat mich vollends glücklich gemacht.
Ich war einfach da- und jetzt bin ich es nicht mehr.

Wenn man weiß, was man nicht hat, ist es eben schlimmer.

Ich weiß, dass es eigentlich einfach Liebeskummer ist- was ich schon hundert mal hatte- nur es ging noch nie so tief.


Zitat:
Dann schenk dir diese Zeit. Und geh liebevoll mit dir selbst um. Schenk deiner Wunde Balsam.

Wenn du die Wunden eines Kindes verbindest, machst du auch Salbe drauf und stocherst nicht dauernd drin rum um zu sehen ob sie endlich zugegangen ist.


Ja, ich weiß. Aber das sind nun schon Monate. Jammerjammer.....

Vielen Dank. Um fünf Uhr aufzustehen in diesem öden Nichts- länger schlafen kann ich auch nicht- und solche Worte zu lesen, tut wirklich sehr gut, vielen vielen Dank....
soraja hat folgendes geschrieben:
Was passiert, wenn du sie nicht mehr nehmen würdest?


Ich würde wieder auf die geschlossene Station im Massnahmenvollzug kommen. Höchstwahrscheinlich würde ich auch wieder die vielen Stimmen im Kopfe wahrnehmen, die mich früher in die Irre führen wollten.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
soraja hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
Liebe soraja!

Ich bin zwar kein Missbrauchsopfer, aber ich habe im Leben schon vieles erlebt, positives wie negatives. Darum verzeihe ich in meinen Meditationen nicht nur allen Menschen, sondern auch mir selbst und bitte Gott für alle Fehler, die ich jemals bewusst oder unbewusst begangen habe, um Verzeihung. Mir tut das irrsinnig gut, weswegen ich seitdem ich meditiere überhaupt nicht mehr leide.

Alles Liebe

Erich


Ja, ich war auch schon mal in dem Zustand, ich kann mich gut erinnern. Dann sind Dinge passiert und ich wurde konfrontiert mit noch tieferen Schmerzen und jetzt ist eine Barriere da zwischen dem Glück und mir.

Eine, die früher nicht so stark war wie jetzt.


Liebe soraja!

Ich betrachte die Dinge als neutraler Beobachter, ganz egal ob sie jemand anderen oder mich betreffen. Herauspicken tue ich das Positive. Deshalb kann mich nichts und niemand umhauen. Und sollte ich mal straucheln, so stehe ich wieder auf.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
soraja hat folgendes geschrieben:
Aber bist du wirklich der Ansicht, dass es richtig ist, mit einem Menschen zusammen zu leben, der mich und die Kinder tyrannisiert- nachdem ich erkannt habe- was für einen niedrigen Wert ich mir selber- durch den Missbrauch einer missbrauchten Kindheit- haben geben lassen?
Schau, Soraja, das hängt von dir ab: wenn du dich stark genug fühlst, diese IchBIn-Formeln zu benutzen und zu fühlen und dich damit innerlich stark zu machen kannst du es versuchen.
Wenn du innerlich noch nicht so stark bist ist es einfacher, dich (erstmals) zu distanzieren, denn, meine Liebe, es ist nicht Sinn der Sache, auszubluten...

Auch dann halte bitte im Hinterkopf diese Idee, dass du an gerade auch dieser Herausforderung wachsen kannst, dass sie also in Wirklichkeit eine Chance ist, eine Möglichkeit, deine Stärke an ihr zu messen.
Wenn du diese Situation als Messlatte sehen willst bekommt sie einen positiven Aspekt - du kannst es ja auch als eine Art "Spiel" sehen und einfach nach einiger Zeit sehen, wo du (inzwischen) stehst.
Zitat:
Ich habe 25 Jahre mit solchen Männern verbracht.
Da kann man heulen für immer und ewig- die sehen nie ein, dass sie diejenigen sind, die Liebe missbrauchen und nein- ich muss mich nicht immer weider misshandeln lassen und immer wieder weinen, weil ich immer wieder gedemütigt werde.
Es ist nicht der Sinn, zu heulen, bitte missverstehe mich nicht. Weinen kann helfen, Ballast abzugeben, ist aber nicht Selbstzweck.
Aber es geht nicht darum, dass SIE einsehen mögen... Wir können einen anderen Menschen nicht verändern, Soraja, und es steht uns auch nicht zu, denn wir wissen nicht, was für Erfahrungen das Gegenüber in diesem Leben programmiert hat.

Es geht immer um uns selbst - es geht immer um dich, Soraja. Stell dir vor, dass diese ganze Welt ein Traum ist - dein Traum! Und dass diese Figuren um dich herum nur Puppen sind, die auf deine Gedanken automatisch reagieren.
D.h., wenn du deine Gedanken konsequent änderst werden die Puppen anders reagieren, oder? Logo!
Schau, in Wahrheit ist diese Welt nur ein Traum, eine Illusionswelt, die wir betreten haben, damit wir lernen, mit bestimmten Situationen, die wir uns vorprogrammiert haben, fertig zu werden, sie zu bemeistern. Wir sollen - und wir wollen im Grunde genommen - alle Meister unser selber werden - das ist unser Kommen auf den Lernplaneten Lady Gaia!

Wenn wir uns dies klar machen können wir lockerer mit den Situationen umgehen, weil wir wissen, dass wir in jede programmierte Situation auch die Lösung hineingesteckt haben - sonst kann die Situation uns nicht dienen...

So heisst die Frage immer: welches ist meine optimale Lösung?
Was habe ich mir gedacht, als ich diese Situation vorprogrammiert habe?
Schau, dann wird unser Leben interessant, oder? Nur Mut, es ist wirklich so.
Zitat:
Ich muss erkennen, dass ich was Besseres verdient habe als Tränen in der Liebe und dass ich Menschen nicht ändern kann- ich muss nur weg gehen.
Natürlich hast du das Allerbeste verdient, und glaube mir: am Ende wartet immer diese wunderbare Lösung.
Finde sie.
Zitat:
Zitat:
Du müsstest unangreifbar sein - seelisch, nicht physisch. Stark, aber nicht hart, und in dir selbst ruhend. Das ausstrahlen, was Du Bist:
Ich Bin
Ich Bin Friede
Ich ruhe in mir
Genau, und wenn ich diese Ausstrahlung habe, dann werde ich automatisch jeden meiden, der diese Ausstrahlung nicht hat und der einen Gefallen an Erniedrigung hat.
Dann wirst du der Situation in die Augen sehen und nicht weglaufen.
Weglaufen ist nur eine Notlösung, keine wirkliche.
Bitte, gib dir die Chance, ganz bewusst. Eine genutzte Chance in so einem Fall bedeutet immer Wachstum
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein