Babytraum/alptraum


Heute Nacht hatte ich einen seltsamen Traum:
Ich war schwanger, in welchem Monat weiß ich gar nicht. Hatte aber einen richtigen Babybauch. Das Baby hatte sich darin gedreht und da die "Bauchwand" besonders dünn zu sein schien (hatte mich aber in dem Traum nicht gewundert) konnte man jede Bewegung sehen. Plötzlich hielt ich dieses Baby im Arm. Es hätte eigentlich noch gar nicht da sein können, und die Nabelschnur war da. Es war wahnsinnig süß, hatte klare blaue Augen und es blickte mich an. Ich hab ihm übers Bäuchlein gestreichelt und mit seinen Händchen gespielt. Dann hatte ich es aus Versehen an seinem kleinen Finger gekratzt. Es hat sehr geblutet, und ich hatte panisch nach etwas gesucht, was die Blutung stillen konnte. Ein weiterer Blick auf das Baby zeigte, dass es immer schwächer wurde, ich wollte den Notarzt anrufen, aber in dem Moment sackte das kleine Ding mit den blauen Augen zusammen und starb. Ich habe geweint, aber überlegt was man in so einem fall tut. Mein Freund und ich mussten es beerdigen, machten uns also auf den Weg. und ich habe die ganze zeit geweint, bis ich aufgewacht bin.

Wie sich jeder denken kann, war der Traum nicht gerade angenehm, dennoch geht er mir nicht aus dem Kopf. De Fakto, bin ich weder schwanger, noch habe ich Kinder. Mit Traumdeutung konnte ich bisher noch nie was anfangen, aber was es mit diesem Traum auf sich hat, würd mich schon interessieren.
Kann mir da vielleicht wer helfen?
Hm, ich bin sicher kein Meister in Traumdeutungen. Aber für mich hört es sich so an, als wäre das Kind symbolisch für einen Wunsch oder einen Traum, dafür, dass Du mit etwas schwanger gegangen bist, dass Dir viel bedeutet hat.
Der Kratzer kann auf an und für sich kleine Probleme bedeuten, die unter normalen Umständen hätten überwunden werden können. (Kratzer ist normalerweise auch für Babys nicht tödlich)

Kann es sein, dass Du in letzter Zeit einen großen Wunsch oder einen Traum wegen kleineren Problemen aufgegeben hast, oder aufgeben willst und Dich dieses sehr beschäftigt?
hallo Kithna
dein Traum ist schön, schwanger im Traum ein gute Zeichen, du kriegst bald was Schönes oder gutes aber es bleibt bei dir nicht lange wie (Heirat oder Beziehung) dauert nicht lang und aus.
Ich wünsche dir alles gutes, und um alles Gute bleiben wie ihr wollt du und dein Freund ihr sollst viel betten an euer Schöpfer, an unser Vater im Himmel der Einzige, Barmerzig besonderes abends bevor schlafen gehen. Ich hab das schon probiert es hilft 110%.
1. Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.
2. (Alles) Lob gehört Allah, dem Herrn der Welten,
3. dem Allerbarmer, dem Barmherzigen,
4. dem Herrscher am Tag des Gerichts.
5. Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe.
6. Leite uns den geraden Weg,
7. den Weg derjenigen, denen Du Gunst erwiesen hast, nicht derjenigen, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht der Irregehenden!
Ich hoffe von meinem ganzen Herzen ein Treue Ehe und gute Kinder.
Lg
Julius
Für mich klingt dein Traum auch danach, dass du einen Wunsch, einen Traum, eine Idee hattest und diese aufgeben musst bzw. musstest.
Nach meinem Empfinden ist es nicht schön, eher traurig.

Hast du dich von etwas verabschiedet, was du gerne gehabt/getan hättest? Vielleicht hast du es abgetan und dir versucht, mit Vernunft einzureden, dass es nicht geht oder nicht passt und nun arbeitet es in dir weiter. Vielleicht ist es eine Möglichkeit gewesen, die zu früh kam, die in diesem Moment nicht zu realisieren war.

Man sagt ja auch: "mit etwas schwanger gehen", wenn etwas in einem reift - eine Idee, ein Wunsch, usw.

(Nur so am Rande als Hinweis zur Schwangerschaft, falls es interessiert:
als meine Mutter damals ihr Examen geschrieben hatte und dauergestresst war, da hatte sie auch einen Traum, in dem sie schwanger war - es ging um ihre Examensarbeit)