Christliche Musik - jenseits von Konfessionen


Nachdem Aleks schon mal den Gedanken für einen eigenen Musikthread hatte, nun also hier ein erster Beitrag, zum höchsten Fest der Christen der Auferstehung.

Da Frauen die ersten waren, die das leere Grab fanden und denen sich der Auferstandene zeigte, hier ein alter griechisch-orthodoxer Gesang:

Χριστός ανέστη εκ νεκρών,
θανάτω θάνατον πατήσας,
και τοις εν τοις μνήμασι,
ζωὴν χαρισάμενος!

Christos anesti ek nekron,

thanato thanaton patisas,

ke tis en tis mnimasin,

zoin charisamenos!

Christ is risen from the dead,
Trampling down death by death,
And to those in the tombs
He has given life!


http://www.youtube.com/watch?v=Y7tK.....p;list=PL71219066B139EAD4
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Zitat:
So hoch die Himmel über der Erde sind, so übermächtig ist seine Gnade über denen, die ihn fürchten.

Nahe ist der HERR denen, die zerbrochenen Herzens sind, und die zerschlagenen Geistes sind, rettet er.

Psalm 103:11, 34:9


Jaeson Ma - Glory ft. Caleb Lin
Optimuz - Wer Hält Deine Hand


********************************************
http://www.youtube.com/watch?v=FLaz.....ature=channel_video_title
Ich finde das deutsche Musik-Projekt "Feiert Jesus" sehr gut. Die Texte sind durchgehend ökumenisch und die Melodien sind sehr gut, unterschiedliche Stile wie Rock, Pop, Gospel, Soul. Deutschsprachig, aber auch auf Englisch.

Als Beispiel hier eine Nummer, die mir sehr gut gefällt, melodisch und textlich - "Anker in der Zeit":

http://www.youtube.com/watch?v=p2bmZQ7LA84
Nette Melodie, Burkl. Aber die Gesichter auf dem Cover machen irgendwie etwas Angst

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Caput_Tiro hat folgendes geschrieben:
Nette Melodie, Burkl. Aber die Gesichter auf dem Cover machen irgendwie etwas Angst


Ich verlinke eine Version, wo eine Diashow mit schönen Bildern im Hintergrund läuft, vielleicht sagt dir das mehr zu als die weiß strahlenden Lächler ...

http://www.youtube.com/watch?v=CK1NW1jBBNc
Für Kinder gibt es seit einigen Jahren ein wirklich gutes österreichisches Projekt, das - obwohl mit katholischem Hintergrund - auch durchaus ökumenisch brauchbar ist. Die "KISI Kids", kurz für: God's singing kids.

Bei den einzelnen CD's gibt es Hörproben:

http://www.kisi.at/cms/index.php?id.....com%2Fzfxid1.txt%3F%3F%3F
Klingt auch nicht schlecht, aber nicht ganz auf dem Niveau eines gut eingesungenen Knaben- oder Mädchenkirchenchors. Aber da steckt wahrscheinlich auch wesentlich mehr Arbeit drin als in diesen Kinder- CD's.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Caput_Tiro hat folgendes geschrieben:
Klingt auch nicht schlecht, aber nicht ganz auf dem Niveau eines gut eingesungenen Knaben- oder Mädchenkirchenchors. Aber da steckt wahrscheinlich auch wesentlich mehr Arbeit drin als in diesen Kinder- CD's.


Irre dich da nicht. Der Arbeitsaufwand mit Kindern so etwas hinzukriegen ist nicht zu unterschätzen...

Die gehen auch auf Tour mit den Kindern und machen Live-Musicals auf wirklichem hohem Niveau mit der ganzen Ton- und Lichttechnik und so. Ich hab schon eines angeschaut und es war wirklich gut gemacht...

Aber natürlich sind es nicht die Wiener Sängerknaben oder Regensburger Domspatzen, die ja Weltspitze sind.
Mir ist schon klar das auch da eine Menge Aufwand dahinter steckt. Aus persönlicher Erfahrung sage ich nur das es mit einem Profichor nicht zu vergleichen ist. Ich habe 4 Jahre in einem solchen Chor gesungen, mit Tourneen und alem, das ist ein ungeheurer Stress. Aber da stimmst Du mir ja eigentlich zu.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)