Liebe wertet nicht - Liebe richtet nicht


Burkl hat folgendes geschrieben:
akasha hat folgendes geschrieben:
sich selbst und andere lieben lernen und vor allem können, ist wirklich nicht leicht!


Ich würde sagen ohne die Hilfe Gottes sogar unmöglich.



und wer Gott in sich selbst erkannt hat, für den wird es ganz leicht. Für diese Seele hat der Hass und die Angst keinen Bestand mehr.
Ich glaube, dass wir diesen Weg gehen werden... Ich freue mich so darauf
akasha hat folgendes geschrieben:
Katja dein Fühlen ist unser aller fühlen
Leiden ist unser aller Leiden-
deine Sehnsucht ist unser aller Sehnsucht,
dein Wunsch ist unser aller Wunsch,
deine Hilflosigkeit und Unfähigeit ist
unser aller Unfähigkeit und Hilflosigkeit
Und deine Fragen was und wie ist unser
aller Frage..
was wir alle gemeinsam erleben in dem Momment als wir so fühlen, keiner da ist ,der das entgegen nehmen will
oder wenn wir bedürftig sind uns gerade in dem
Augenblick diese Liebe gebrauchen, keiner da ist der uns diese geben kann.
Aber ich finde Mutig dieses hinauszuschreiben..
villeicht gibt ein Echo und Menschen die offen und bereit sind zuzugeben das sie zu viel Liebe allein im Herzen tragen, und villeichet es gibt Menschen die Mutig, ehrlich und offen zugeben können-ja ich brauche Liebe und ich will und möchte lernen mal nehmen und mal geben zu können so wie Claudi bei Borderlein - die Stellvertretend für alle ehrlich und offen kämpft.
Sie will..nicht nur geistig -sondern auch wirklich lieben und geliebt werden, so wie sie ist, mit ihrem eigenem Schatten und Licht, aber wer kann
den "Schatten" annehmen und Lieben. Alle kämpfen
verbittert, hasserfüllt gegen eigene und fremde Schwächen und Fehler.

-Ich liebe dich..villeicht wäre das ein Anfang zur mehr Liebe und wenn nirgends, dann halt nur "geistig" und nur hier.
Aber Erfahrungen bis jetzt zeigten halt, das die Welt und die Realität, nur dem Mächtigen, Starken, Schönem, Edlen, "Vollkommenen", Reichen, Fürenden, Fehlerlos ,Erfolgreichem, Gesunden, Jungen , zugetan ist,

alles andere gehört halt in den "Schatten" Reich
den wir so sehr ablehnen, fleissig, bekämpfen, hassen und dehalb auch bei uns selbst und bei andern, nicht haben wollen und von einander verstecken und einander was vormachen-einander blenden und blöffen, das was gar nicht ist.

Tja leider..und dann so sich selbst und andere lieben lernen und vor allem können, ist wirklich nicht leicht! Ueben müsste man können, nur die Frage ist wo und mit wem?



akasha, ich habe gar keine Worte für die Schönheit Deiner Seele. Lass uns üben, an uns selbst, an allen Menschen, die uns täglich begegnen, am Universum, in dem wir täglich erwachen und das uns unsere Träume schenkt. Wir werden die Grenze unseres Verstandes überschreiten, wir werden unsere Angst überwinden, die nur deshalb bestand hat, weil unser Verstand unseren Körper vergänglich weiß aber nichts von unserer unsterblichen Seele ahnt. Die Seele denkt nicht, wie der Verstand, sie IST.
Katja-78 hat folgendes geschrieben:



akasha, ich habe gar keine Worte für die Schönheit Deiner Seele. Lass uns üben, an uns selbst, an allen Menschen, die uns täglich begegnen, am Universum, in dem wir täglich erwachen und das uns unsere Träume schenkt. Wir werden die Grenze unseres Verstandes überschreiten, wir werden unsere Angst überwinden, die nur deshalb bestand hat, weil unser Verstand unseren Körper vergänglich weiß aber nichts von unserer unsterblichen Seele ahnt. Die Seele denkt nicht, wie der Verstand, sie IST.


Ich finde es sehr schön wie Du schreibst
Und überhaupt so wie Du Dich gibst

Du bist eine ganz liebe Person. Das spüre ich.
Alles gute Dir und pass bitte gut auf Dich auf!
[quote="Jeanne"]
Katja-78 hat folgendes geschrieben:



Ich finde es sehr schön wie Du schreibst
Und überhaupt so wie Du Dich gibst

Du bist eine ganz liebe Person. Das spüre ich.
Alles gute Dir und pass bitte gut auf Dich auf!



Oh Jeanne, das kann ich Dir nur zurück geben. Lass es uns hinaus schreien, wie Du selbst es so schön gesagt hast. Lass uns lieben, auch und vor allem einander. Ich wünsche Dir auch alles Gute, die Liebe und das Glück, dass in den Sternen liegt und nur darauf wartet, dass es sich in unseren Augen spiegeln kann.
Ich steige jetzt einfach mal in das Thema ein und werfe einige Gedanken in den Kreis

Also ich denke, man sollte sich zuerst selbst lieben. Wenn man sich selbst liebt, seine eigenen Stärken und Schwächen, Vor- und Nachteile anerkennt, seine Fehler toleriert, die nicht zu ändern sind, sich selbst einfach mag, wie man ist, dann kann man erst Liebe für andere Menschen und letztlich auch für Gott empfinden.
Gott hat uns erschaffen und einen Teil von Sich in uns gelegt, damit wir Ihn erkennen können. Nur müssen wir diesen Teil erstmal finden. Und wenn wir ihn gefunden haben und uns selbst liebe, können wir Gott lieben, da Er uns so geschaffen hat. Und dann sind wir in der Lage, die anderen Menschen in ihrer Einzigartigkeit auch zu lieben.

Peace,
Yahia
_________________
https://youtu.be/XJ9E4sbnW-k
Yahia hat folgendes geschrieben:
Ich steige jetzt einfach mal in das Thema ein und werfe einige Gedanken in den Kreis

Also ich denke, man sollte sich zuerst selbst lieben. Wenn man sich selbst liebt, seine eigenen Stärken und Schwächen, Vor- und Nachteile anerkennt, seine Fehler toleriert, die nicht zu ändern sind, sich selbst einfach mag, wie man ist, dann kann man erst Liebe für andere Menschen und letztlich auch für Gott empfinden.
Gott hat uns erschaffen und einen Teil von Sich in uns gelegt, damit wir Ihn erkennen können. Nur müssen wir diesen Teil erstmal finden. Und wenn wir ihn gefunden haben und uns selbst liebe, können wir Gott lieben, da Er uns so geschaffen hat. Und dann sind wir in der Lage, die anderen Menschen in ihrer Einzigartigkeit auch zu lieben.

Peace,
Yahia




Genau!
Jahia

stimmt so ists das ,und da bei einem selbst in seinem /ihrem eigenem Innern fängt das an!
"Gott ist in uns und um uns herum"

Wahrscheinlich wird das Universum, die Liebe, Gott, erst verstanden werden, wenn wir uns endlich so annehmen wie wir sind. Nicht nur das Gute in uns, das ist ja auch einfach, sondern auch die Dunkelheit, die wir alle in unseren Seelen haben. Sie gehört zu uns und sie muss geliebt werden. Lange Zeit hielt ich mich selbst für grenzenlos egoistisch. Aber beim bekämpfen dieses Egoismus, der eigentlich nur nach Liebe im Außen suchte, wurde ich immer .... ungerechter gegenüber anderen Menschen. Besonders meine Familie, meine Tochter, meine Eltern haben darunter gelitten. Vielleicht tun sie es heute noch. Sich selbst annehmen und lieben fängt tatsächlich im Innen an, wer die Liebe im Innen findet, wird sich öffnen können, für die Liebe im Außen. Meine Träume haben mir den Weg gezeigt. Aber es ist mein Weg, jeder hat einen anderen. und ich finde es wunderbar Euch alle bei Eurer Suche zu zu sehen, mich durch Eure Worte, bei meiner eigenen Suche unterstützen zu lassen. ich habe hier wirklich viel gelesen, Weise Worte und Worte, die mich sehr erschüttert und erschrocken haben. Jeder von Euch hat seine Wahrheit, sie ist immer richtig. Aber es schwer eine Wahrheit, die sich grundlegend von einer anderen unterscheidet zu akzeptieren. Das geschieht, weil die Worte des anderen immer bewertet und beurteilt werden. Wenn dieses Urteil, diese Wertung dem Ego überlassen bleibt und all die Worte Zugang zu Euren Herzen findet, dann darf hier jeder ein Prophet sein, nein, dann werden wir es sein.

Ich wünsche es mir so! Und ich wünsche mir, dass Ihr meine Liebe spürt.
Ich würde sagen Liebe wertet eben schon und zwar eine Person höher als alle anderen.
_________________
Es ist nicht ein Pfad, der zur Vollkommenheit führt - es sind so viele wie es Menschen gibt.
(Vielleicht auch Tiere?)
Cheeseye hat folgendes geschrieben:
Ich würde sagen Liebe wertet eben schon und zwar eine Person höher als alle anderen.


Oh ja, da hast Du sehr recht. In der Liebe von Mensch zu Mensch, stellen wir den einen, dem wir unsere Liebe schenken, über alles. Für diesen einen Menschen werden wir leiden und Qualen erdulden. Diese Liebe erhöht, aber nicht sich selbst, sondern den anderen.

In der Liebe Gottes aber, wird niemand erhöht oder erniedrigt. AGAPE ist vollkommen wertfrei.