Welche ist die Wahre Religion?



Welche ist die Wahre Religion?
1. Judentum, Christentum, Islam und ihre Konfessionen
29%
 29%  [ 54 ]
2. Hinduismus, Buddhismus und andere asiatische Religionen
3%
 3%  [ 6 ]
3. gar keine, alle sind Wahrhaftig
27%
 27%  [ 51 ]
4. es gibt keine wahre Religion
40%
 40%  [ 74 ]
Stimmen insgesamt : 185

linde hat folgendes geschrieben:
Doch wir, ihre Diener, streiten untereinander. .. Warum lieben wir nicht einander und leben wir nicht in Eintracht?


Weil Menschen unvollkommene Wesen sind und es auch bleiben werden. Sie lechzen nach Macht über ihre Mitmenschen und sei es nur die Macht eines Vormunds über den Bevormundeten, eines geistigen Führers über seine Schäfchen. Deshalb hat es mit den reinen Botschaften und Lehren in deren ursprünglichen Form auch niemals funktioniert, die ja in der Tat nur Teilstücke einer Lehre sind. Abd-ru-shin beschreibt das übrigens sehr ähnlich wie 'Abdu'l-Bahás. Die Nachfolger der Boten und Propheten haben jedes Mal eine Religion daraus gemacht und Dogmen postuliert, die ihren Machtanspruch sicherten und für alle Anhänger hinfort als verbindlich gelten sollten. Wer sich dagegen auflehnte, auch nur in Teilen, wurde zunächst mundtot gemacht, und später auch wirklich umgebracht, auf dem Scheiterhaufen verbrannt usw. Gegen Andersgläubige wurden Kriege geführt. Und die Leiter gönnten sich ein schönes Leben auf Kosten ihrer Gläubigen. Heute ist es auch nicht anders, an dem Beispiel der jüngsten Entwicklung in der Gralsbewegung in den letzten Jahren und Jahrzehnten kann man das sehr gut erkennen.

Das Problem aller sog. "Weißlichtreligionen" liegt mMn darin, dass sie die niedere Natur des Menschen zur Seite schieben und einfach ignorieren wollen nach dem Motto: es kann nicht sein, was nicht sein darf. Auf diesem Wege wird die Heuchelei großgezogen, und das ist viel schlimmer, als wenn man seine niederen Triebe offen bekennen und ausleben würde. (Was heimlich und hinter verschlossenen Türen sowieso geschieht!)

Solange man seine dunkle Seite nicht annimmt und als Gegebenheit akzeptiert, wird jedes anfangs edle Streben in Heuchelei ausarten. Das ist unvermeidlich. Der Baphomet ist kein Teufel, sondern er ist eine ziemlich gute Wiedergabe des wahren menschlichen Wesens: das Licht über dem Haupte symbolisiert dessen hohen geistigen Ursprung sowie das ferne Ideal, welches man anzustreben sich bemüht. Der Ziegenkopf steht dagegen für die niedere Natur des Menschen, für dessen dunkle Seite, für das "Tier im Menschen". Wer seine niederen Instinkte unterdrücken will, wird früher oder später die Erfahrung machen, dass sie gerade dadurch immer stärker werden und zuletzt übermächtig, sodass der Betreffende sie nicht mehr beherrschen kann.

Die Lösung liegt nicht darin das "Böse" oder "Niedere" im Menschen zu unterdrücken oder zu ignorieren, sondern es sich genau anzuschauen, es zu erforschen, als einen Teil seines Selbst anzunehmen, um es dann Stück für Stück in das Gute umzuwandeln. Dass es nicht von heute auf morgen geht, ist auch klar.
KEINE der Religionen ist auch nur in etwa wahr !

Aber es gibt die erkennbare Wahrheit über den

wirklichen Erschaffer des Universums - das sind

nur wenige einfache Sätze ( 4 ) , und mehr

braucht die Menschheit nicht ! Aber sie ist bisher

nicht in der Lage , sie zu begreifen .
Na dann leg mal los. Ich bin ziemlich verständig.
Tobias , ich sags Dir gleich , lass Dich nicht täuschen , in den 4 Sätzen steckt
fast alles .

Die erkennbare Wahrheit über den wirklichen Erschaffer des Universums

Das Universum kann NUR von einer Existenz erschaffen worden sein ,
die über unvorstellbar überlegenes Denkvermögen und Macht verfügt .
Wer das wirklich begreifen kann , hat die Existenz des wirklichen Erschaffers
an seiner Schöpfung erkannt .
Mehr als das , und was daraus folgt , ist von ihm NICHT erkennbar .
Rein aus seiner Existenz folgt , was Aufgabe und Ziel der Menschheit hier ist :
das wirklich harmonische Miteinander mit ihm und seiner Schöpfung -
allen Menschen und der Natur - zu erreichen .
_________________
Liebe Grüsse