Welche ist die Wahre Religion?



Welche ist die Wahre Religion?
1. Judentum, Christentum, Islam und ihre Konfessionen
29%
 29%  [ 54 ]
2. Hinduismus, Buddhismus und andere asiatische Religionen
3%
 3%  [ 6 ]
3. gar keine, alle sind Wahrhaftig
27%
 27%  [ 51 ]
4. es gibt keine wahre Religion
40%
 40%  [ 74 ]
Stimmen insgesamt : 185

Minou hat folgendes geschrieben:
Leuthner hat folgendes geschrieben:
Die wahre Religion ist die innere Religion, die frei von Ego und Konditionierungen ist, und in der die Menschen sich aus reiner Liebe richtig gegenüber Gott, gegenüber allen Menschen und gegenüber der Natur verhalten.


Lieber Erich,

und entstammen diese Erkenntnisse nicht auch einer Offenbarung Gottes, die später zur Religion wurde?

Alles Liebe,
Minou



Gott benötigt keine Religion und die Menschen die den Willen Gottes in seiner Gesetzmäßigkeit erfasst haben, ebenfalls nicht!

Was sind denn Religionen/Kirchen?

Was sind Kirchen?

Zitat (Auszug):

“Achtet nicht auf den Streit der Kirchen. Der große Wahrheitsbringer Christus Jesus, die Verkörperung der göttlichen Liebe, fragte nicht nach Konfession.

Was sind Konfessionen heute denn überhaupt?

Bindung des freien Menschengeistes, Versklavung des in Euch wohnenden Gottesfunken; Dogmen, die das Werk des Schöpfers und auch dessen große Liebe einzuengen suchen in von Menschensinn gepresste Formen, was Herabzerrung des Göttlichen bedeutet, systematische Entwertung."

Abd Ru Shin
Hai, Rowanny hat den Willen Gottes in seiner Gesetzmäßigkeit erfasst! Gott sei Danke!
Minou hat folgendes geschrieben:
Leuthner hat folgendes geschrieben:
Die wahre Religion ist die innere Religion, die frei von Ego und Konditionierungen ist, und in der die Menschen sich aus reiner Liebe richtig gegenüber Gott, gegenüber allen Menschen und gegenüber der Natur verhalten.


Lieber Erich,

und entstammen diese Erkenntnisse nicht auch einer Offenbarung Gottes, die später zur Religion wurde?

Alles Liebe,
Minou


Liebe Minou!

Nur hat diese Offenbarung jeder, der regelmäßig spontan in Meditation ist, da jeder, der das ist, die Religion in seinem Innern etabliert und weiß, was richtig und falsch ist. Die Religion als solche wird nur als Organisationsform gewählt, weil man mit den verschiedensten Institutionen kommunizieren muss und dann nicht mehr als Sekte eingestuft wird. Deshalb gibt es neben der Methode Sahaja Yoga auch die Religion Vishwa Nirmala Dharma, die die Wahrheit aller Religionen und Philosophien miteinbezieht.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Rowanny hat folgendes geschrieben:


Gott benötigt keine Religion und die Menschen die den Willen Gottes in seiner Gesetzmäßigkeit erfasst haben, ebenfalls nicht!

Was sind denn Religionen/Kirchen?

Was sind Kirchen?

Zitat (Auszug):

“Achtet nicht auf den Streit der Kirchen. Der große Wahrheitsbringer Christus Jesus, die Verkörperung der göttlichen Liebe, fragte nicht nach Konfession.

Was sind Konfessionen heute denn überhaupt?

Bindung des freien Menschengeistes, Versklavung des in Euch wohnenden Gottesfunken; Dogmen, die das Werk des Schöpfers und auch dessen große Liebe einzuengen suchen in von Menschensinn gepresste Formen, was Herabzerrung des Göttlichen bedeutet, systematische Entwertung."

Abd Ru Shin


Gott benötigt keine Religion(en). Das stimmt schon. Religionen sind der menschliche Versuch die Inhalte der Offenbarung umzusetzen. Es ist also der Mensch der Religion(en) benötigt.

Wie erfasst man denn den Willen Gottes?

Und wenn du hier Herrn Bernhardt (mit seinem religiösen Titel) zitierst, dann bin ich doch schon etwas verwundert. Hat sich um diesen bzw. seine Lehre nicht auch die Gralsbewegung gebildet?
Zitat:
Es ist also der Mensch der Religion(en) benötigt.


Tobias, Wer sagt das? Wo steht das?

Zitat:
Wie erfasst man denn den Willen Gottes?


Das ist recht simpel! In dem man sich mit den Gesetzen der Schöpfung vertraut macht!


Zitat:
Und wenn du hier Herrn Bernhardt (mit seinem religiösen Titel) zitierst, dann bin ich doch schon etwas verwundert.


Warum?

Zitat:
Hat sich um diesen bzw. seine Lehre nicht auch die Gralsbewegung gebildet?


Ja.
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Der große Wahrheitsbringer Christus Jesus, die Verkörperung der göttlichen Liebe, fragte nicht nach Konfession.



Er hat selbst die urchristliche Gemeinde gegründet und seine Apostel in die Welt gesandt, um seine Lehre zu verbreiten. Was Menschen daraus gemacht haben, steht auf einem anderen Blatt.

Zitat:
Gott benötigt keine Religion und die Menschen die den Willen Gottes in seiner Gesetzmäßigkeit erfasst haben, ebenfalls nicht!


Ich denke schon, dass Menschen göttliche Führung benötigen; woher sonst können sie Gottes Willen erkennen? Dass sich im Laufe der Zeit viel menschliches Gedankengut dazu angesammelt hat, Dogmen und Rituale
entstanden sind, ist natürlich wahr. Es ist ja u.a. der Zweck der fortschreitenden Gottesoffenbarung, diese Fehlinterpretationen wieder zu berichtigen, wieder zum wahren Sinn der Aussagen des Gottesoffenbarers zu führen.

Zitat:
Das ist recht simpel! In dem man sich mit den Gesetzen der Schöpfung vertraut macht!


Nochmals die Frage an Dich: Woher kennst Du die Gesetze der Schöpfung?
Gehe ich recht in der Annahme, dass Deine Quelle Herr Abd Ru Shin ist?
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
Ich denke schon, dass Menschen göttliche Führung benötigen; woher sonst können sie Gottes Willen erkennen?



Ich nenne es nicht die Führung durch Gott, wo bliebe denn da der freie Wille und die Eigenverantwortung

Wenn der Mensch wach wird und sich von den religiösen Dogmen löst, fragt und sucht, wird er nach dem Schöpfungsgesetz von der "Anziehung der Gleichart", die Antworten auf seine Fragen finden.

Vielleicht meinst Du ja das mit "Göttlicher Führung"?[/quote]

Zitat:
Gehe ich recht in der Annahme, dass Deine Quelle Herr Abd Ru Shin ist?



Ja.
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Tobias, Wer sagt das? Wo steht das?


Das war eine Schlussfolgerung aus dem was ich direkt davor geschrieben hatte.

Rowanny hat folgendes geschrieben:
Warum?


Das schrieb ich direkt danach.

Rowanny hat folgendes geschrieben:
Das ist recht simpel! In dem man sich mit den Gesetzen der Schöpfung vertraut macht!


Das wäre dann Monismus. Dazu lese ich dann Spinoza und die aktuelle Naturwissenschaft und sicher noch Teile der Sozialwissenschaft. Hätte ich dann deiner Meinung nach den Willen Gottes erfasst?

Rowanny hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
Hat sich um diesen bzw. seine Lehre nicht auch die Gralsbewegung gebildet?


Ja.


Womit wir dann ebenso zumindest eine religiöse Bewegung vorliegen haben. Deine hier implizit vorgeschlagene Lösung lehnst du per Kategorie also eigentlich ab.
Zitat:
Das wäre dann Monismus. Dazu lese ich dann Spinoza und die aktuelle Naturwissenschaft und sicher noch Teile der Sozialwissenschaft. Hätte ich dann deiner Meinung nach den Willen Gottes erfasst?



Lies was immer Du magst. Ob Du den Willen Gottes zu erfassen in der Lage bist, vermag ich nicht zu beurteilen, denn ich kenne Dein Erfassungsvermögen nicht.


Zitat:
Womit wir dann ebenso zumindest eine religiöse Bewegung vorliegen haben. Deine hier implizit vorgeschlagene Lösung lehnst du per Kategorie also eigentlich ab.


Das hast Du nicht sehr gut erfasst! Ich vermute es liegt daran, dass Du das Werk nicht näher kennst.

Die Gralsbewegung ist keine Religion.
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Ich nenne es nicht die Führung durch Gott, wo bliebe denn da der freie Wille und die Eigenverantwortung


Lieber Rowanny, ich habe das Gefühl, dass wir uns hier im Kreis drehen.
Ich hatte Dir schon meine Ansicht über Fügung und Eigenverantwortung geschrieben.
M.E. braucht der Mensch sehr wohl Gottes Führung, die er immer schon durch die Offenbarer des Wortes Gottes bekam. Wenn Gott alles erschaffen hat, dann können auch die Schöpfungsgesetze bzw. Naturgesetze nur von ihm sein.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten