Was fühle ich?


Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines "Problemchen"..

Seit vorletzter Woche kann ich i-wie nicht mehr klar denken.
Wegen meiner Knieprobleme habe ich Krankengymnastik verschrieben bekommen.
Ich habe dann auch gleich in einer Praxis angerufen, um einen Termin zu vereinbaren. Aber anstattdessen, dass mich eine Frau zurückruft, meldet sich eine nette junge Männerstimme. Ich habe mir gedacht, nur weil man eine sympathische Stimme hat, muss man nicht auch gleichzeitig gut aussehen. Doch dann komme ich zum ersten Mal in die Praxis und sehe da diesen Typen.
Er sieht total toll aus. Und ja es ist mein Physiotherapeut. Er ist total super nett. In der Stunde versuche ich ihn nicht so häufig anzusehen. Nachher könnte er noch was falsches denken. Ich weiß nicht genau was ich für ihn fühle. Ich weiß nur, dass ich mich jedes Mal freue ihn wiederzusehen. Heute war mir richtig flau im Magen. Vorher hatte ich mich total darauf gefreut. Man kann sich voll gut mit ihm unterhalten. Er fragt auch öfters, wie mein Tag so war, also doch schon privatere Dinge. Er versucht dann immer einen kleinen Smalltalk, wenn ich nicht rede. Ich rede aber nur nicht, weil ich nicht möchte, dass er was falsches denkt. Keine Ahnung, ob er eine Freundin hat. Am besten ich behalte alles für mich. Ich habe keine Erfahrungen in Sachen Jungs. Deshalb weiß ich nicht, was er so denkt.

Danke, dass ihr mir zugehört habt.
Denke nicht an das, was andere von dir denken, bleib du selbst, dann kann er ja nur das von dir denken, was du ihm zukommen lässt.

keine bange, ich schätze mal, er wird nicht beissen oder...^^
Ja, ich mache mir wirklich immer noch viel zu viele Gedanken darum, was andere von mir denken. Aber ich arbeite dran. Das Wichtigste ist, dass ich gut über mich denke. Egal in welcher Situation.
Er ist ein ganz netter wie gesagt
"Was fühle ich"..? 00
Liebe Akeeleh,

Nur du selbst wirst herausfinden können-
was du fühlst,
und ich wünsche dir, es soll niemals einen Mensch auf der Welt geben, der für dich weiß- oder wissen soll, was D U fühlst!

Solltest du die Verantwortung für deine Gefühle anderen abgeben bleibst du für immer "Sklavin" von Fremden ihren Gefühlen Abhängige, und es wird ein leichtes sein, dich zu lenken und manipulieren.
Lenzendes unser aller Ziel ist, Erwachsen und "Stark" d.h. Selbstbestimmende und für sich selbst entscheidende, nicht "Marionette " und kein "Spielball" von den Andern zu werden,

d.h. das wir unseren und fremden Gefühlen gegenüber,
nicht hilf und machtlos "ausgeliefert" sondern das wir diese erkennen und im Einklang mit dem "gesunden " Menschenverstand zusammen bringen^lernen
d.h. auch im Einklang mit diesen beiden ,wesentlichen, gleichwertig und wichtigen
Teilen:
Gefühl und Verstand, die in unserem Körper "wohnen" zu kommunizieren und beide
"zufrieden" zu stellen.

Es wäre völlig Sinnlos und schädlich irgend ein Teil unserer Persönlichkeit zu vernachlässigen und nicht darauf "zu hören"

Ich denke das ist eine von den schwersten Aufgaben auf dem Weg des Erwachsen werden,

eigene Gefühle und Bedürfnisse, ganz ehrlich,
ob die körperlich, geistig oder seelischen Art sind zu erkennen, benennen, sie so zu lenken und sprachlich
zum Ausdruck bringen in einer Art und Weise das sie von uns selbst und unserer Umgebung angenommen und akzeptiert werden können.
Ich denke die erste Voraussetzung ist,
das du ganz ehrlich mit dir selbst bist.

Mir scheint nach dem wie du das hier beschreibst, du hast dich verliebt,
(Physiotherapeut ist so wie ein Arzt einem nicht nur körperlich ganz nah..
und wenn er noch gut aussieht- jung und so nett zu einem ist na ja die Gefahr ist ganz groß...
vor allem für Menschen die allein sind und sich nach Liebe und Zuneigung sehnen.

Das erleben diese Menschen auch sehr oft und das ist für sie auch fast ein "normaler" Alltag dass sich die Patienten in sie "verlieben"
und sie können normale Weise ganz gut damit umgehen
-dass bringt vor allem dich, die das erste mal erlebt ganz durcheinander,
anscheinend möchtest du das weder dir selbst oder auch ihm gegenüber, nicht zeigen
was sicher nicht daneben ist ,du fühlst das schon richtig, das es besser ist, das für dich selbst zu behalten.
Weil ein Arzt oder Therapeut darf und soll nicht,
Beziehung zu Patienten eingehen. Ich denke
du "darfst" ihn trotzdem nett finden und die Behandlung "genießen".
Gefühle...kann man nicht verstehen
Akeeleh

ich finde das nicht nur ich meine Gefühle mit meinem Verstand-erkennen und l e n k e n kann.

Alles lässt sich lernen-wenn man die Verantwortung für sich und eigene Gefühle übernehmen w i l l !