Finde kein Weg aus der Scheisse


Er braucht keinen Psychiater, sondern einen Psychologen - das macht schon einen gewaltigen Unterschied!
LG ingwaz
Und was ist dies für ein Unterschied?
Psyhiater sind von der Krankenkasse anerkannt-Psyhologen, nicht unbedingt!
wieso soll ich dann zu einem psychologen?
Da ich hier nicht einfach was reinschreiben möchte, was sehr gut z.B. unter Wiki nachzulesen ist, empfehle ich, einfach mal beide Begriffe zu googeln.
LG ingwaz
Mein Freund,
ich kann dir die Bücher: "Das Wunder ihres Geistes" oder "Die Macht ihres Unterbewusstseins" von Dr. Joseph Murphey empfehlen. Mit diesen Büchern kannst du dich erst einmal zurück ziehen, sie lesen und ein bisschen zur Ruhe kommen. Wenn du das Buch gelesen hast, wirst du verstehen, warum du in deiner Lage bist und du wirst wissen, wie du dich selbst wieder dort raus holst. Und Tiro hat wirklich recht, wir haben alle schon Mist gebaut, haben alle schon gelogen - du bist auf dieser Welt um zu lernen. Viel schlimmer wäre es, wenn du es ok finden würdest zu lügen. Du hast ein gutes Herz und nichts ist verloren. Du musst dir selbst verzeihen. Wichtig ist auch, zu wissen, dass die Sache wächst, der du deine Aufmerksamkeit schenkst. Egal, was für eine Sache das ist. Nur durch deine Aufmerksamkeit kann diese Sache überleben.
Alles Liebe für dich,
Annika
Psychiater, Neurologen als auch Psychotherapeuten werden von den KK bezahlt.
Es gibt allerdings auch Heilpraktiker, welche Psychotherapien anbieten - aber ehrlich, ich wäre hier vorsichtig, denn nicht alle Kassen übernehmen die Kosten und auch die Ausbildung beim Heilpraktiker für Psycho läßt doch viel zu wünschen übrigt, und oft erscheint mir das mehr als Hobby-Psychologie, da einfach eine langjährige und fundierte Ausbildung und Erfahrung fehlen.
Aber es gibt immer Ausnahmen.
Viele Psychologen haben ihre Spezialgebiete, wie z.B. Sucht, oder Verhaltenstherapien usw.
Selbst bei sich suchen ist immer angeraten.
Aber: wenn man in der Schei.. sitzt, kann man nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Und so ist es immer sinnvoll, sich von qualifizierten Aussenstehenden Hilfe und Unterstützung zu holen. Diese Therapeuten nehmen viel mehr wahr als man selbst. Nicht umsonst dauert eine Ausbildung zum Psychotherapeuten viele, viele Jahre.
LG ingwaz
Weil du sehr wahrscheinlich nicht krank bist..sondern
du machst dich krank, mit lauter Selbstvorwürfen
du brauchst keinen Psyhaiter,
eben deshalb Psyholog..na ja ich weiss es auch nicht genau warum wird alles von einander getrennt-aber lieder es ist so auf dem Heilungs Markt..

Du bist allem anschein nach, n u r noch nicht
mit dir selbst im klaren.dh. noch nicht mit dir einig-Einverstanden.
Du trennst in dir leider was zusammengehört und befriedigt werden will ,
dein Geist
- d.h.Herzensliebe
vom Verstand,
d.h. Körper-Freuden und Lust..lebst du irgendwo verborgen und zahlst dafür

Und deshalb bist du nicht so stark, wie du gerne wärst-
weil in dir kämpft-das eine gegen das andere
aber es lässt sich sicher lernen.. mit und in sich sich selbst einig -einverstanden werden
zu sich selbst stehen, und so kann man stark werden sogenannte "Versuchungen " wiederstehen-weil man gelernt hat, ein klares Ja oder
Nein auch zu sich selbst und andern sagen zu können!
P:S
Es heisst nicht das was gegen Anerkannte Psyhologen oder Psyhaiter habe-aber eben, vorsicht, lass dich nicht in eine Ecke -vom Krank-gestört schieben .. und hier Tableten und kommen sie nächstes mal, zur Dosis erhöhung..oder Tableten wechsel
so ungefähr...gibt viel mehr, als was anders..
deshalb.. prüfe..gut!
klar finde ich es nicht ok zu lügen, aber ich komme ja nicht mehr raus. ich kann ja nicht allen ehrlich sagen was ich getan habe. geht es denn in diesem buch um lügen?