Gibt es im Leben richtig oder falsch?


soraja hat folgendes geschrieben:
Parrot hat folgendes geschrieben:
Deswegen eben.
Der These das alles im Leben falsch ist schliesst sichselbst aus. Der These das alles richtig ist aber nicht.
Es gibt Gläubiger die meinen alles ist von Gott genau so geplant wie es ablauft. Falsch gibts nicht.


Die Wahrheit ist immer paradox.
Weil Gott aus entgegengesetzten Polen besteht.
Die Wahrheit liegt immer in einem Gleichgewicht der Pole.
Und so auch muss sie ausgedrückt werden.

Als: sowohl-als-auch.

Es stimmt als, dass nichts Falsches existiert- von dem einen Pol aus gesehen: dem Objektiven.
Es stimmt, dass es Falsches gibt, das erkannt werden soll und geändert- vom anderen Pol aus gesehen- dem Subjektiven.

So ist das Gleichgewicht der Polarität objektiv-subjektiv gewahrt und somit Ausdruck der Wahrheit.

Ist die Wahrheit vollständig erkannt, so erlangt das Subjekt die gesamte Objektivität und befindet sich im Gleichgewicht, d.h. es besteht dann kein Unterschied mehr zwischen Objektivität und Subjektivität.

Das nennen die Esoteriker dann die Überwindung der Polarität und Ausgang aus der Dualität.


Liebe soraja!

Die Gleichheit von objektiver und subjektiver Wahrheit findfet jeder einzelne in seinem Herzen, wo das wahre Selbst zuhause ist.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Das mit die Wahrheit im Pacht haben, das muss wohl unerträglich schwer sein.