Suche Jemanden zum diskutieren und reden


Also wenn das als eine leidenschaftliche Predigt, Christliches Auftreten und Umgang miteinander sein soll, dann entgültig ,"gute Nacht"- und adios Christentum für immer, und wenn das so eine Umgangart mit Andersgläubigen sein soll! Mich graust!
Aber was solls!
Zum Glück habe ich gelernt,den einzellen Individuum und Menschen, von der Lehre und Wahrheit Gottes , zu trennen,
und erkennen, wo ein echter Gläubiger und wo einer der sich nur so nennt-der für seinen Glauben ,nur Scham und Schande ist.
Long Road hat folgendes geschrieben:
@ Torexine

Das klingt ja sehr... (?). Da fehlen selbst mir die Worte.

Kann es sein, dass du irgendwo falsch abgebogen bist?


War deine Mutter schon immer homosexuell? Ich bin nicht mit dem Fahrhrad gefahren und auch sonst überhaupt nicht abgebogen. Gut ich folgte dem Licht, das ja scheint als machte es eine Biege, was sich aber als falsch erweist, reist man mit dem Licht. So komme ich aus den Himmeln auf die Erde um den Erdvölkern die frohe Kunde von der ewiglichen Herrschaft Gottes zu bringen, weil die armen Würmer immer noch Krieg gegen Gott fürhen im Namen der vermeintllich besseren Religion.
achim56 hat folgendes geschrieben:
Torexine hat folgendes geschrieben:
Ach du armes Würstchen! Du weißt nix, bist nix, außer den lieben langen Tag müde, lebensmüde? Dafür kann ich nicht.


Wer solch ehrverletzende und beleidigende Äußerungen macht, kann von mir aus seitenweise argumentieren, philosophieren und seinen Glauben an Jesus Christus bekunden. Er ist für mich unglaubwürdig und nicht mehr ernst zu nehmen.


Statt "ach du armes Würstchen, hätte ja auch sagen können: Ach du Schei***, ach Gott, ach du pastellfarbene Wüstenrose. und jedes Mal wärst DU gar nicht gemeint gewesen, sondern Gott. Mit Dir rede ich doch gar nicht, denn dazu ist ein Forum da. Aber das sage ich dir dann doch, weil das ist eben so.
Torexine hat folgendes geschrieben:
Statt "ach du armes Würstchen, hätte ja auch sagen können: Ach du Schei***, ach Gott, ach du pastellfarbene Wüstenrose. und jedes Mal wärst DU gar nicht gemeint gewesen, sondern Gott. Mit Dir rede ich doch gar nicht, denn dazu ist ein Forum da. Aber das sage ich dir dann doch, weil das ist eben so.


Das Forum ist auf jeden Fall NICHT dazu da, als anonymer Heckenschütze andere Teilnehmer respektlos zu beleidigen. Und wenn Du das nicht einsiehst und damit aufhörst, werde ich nicht zögern, die Betreiber des Forums zu verständigen.
@achim 56
@akasha
@Long Road
@Latifa
Liebe Freunde, Ihm bitte nicht mehr antworten .
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
edgar gne hat folgendes geschrieben:
@achim 56... Liebe Freunde, Ihm bitte nicht mehr antworten .


Lieber Edgar,
ich verstehe ja, dass es vielleicht vernünftig ist, jemanden, der hartnäckig Unruhe stiftet, einfach zu ignorieren und auf diese Weise auszuschließen. Aber "wegschauen" liegt mir nicht und ich lasse mir in solchen Fällen auch ungern den Mund verbieten, weil ich der Meinung bin, dass bei massiven Verstößen gegen die Netiquette nicht geschwiegen werden sollte.

Vielleicht können wir den Betreibern des Forums einmal vorschlagen, eine Art Button zu installieren, wo man solche Verstöße sofort und diskret melden kann.

Da ich kein Anlass für Streit sein möchte, werde ich mich aus dem Forum eine Zeit lang zurückziehen.
Lieber achim,

bitte nicht aufgrund solcher Personen das Forum meiden. Das wäre nicht Zweck der Übung. Lieber sofort melden, was glücklicherweise schon von anderer Seite getan wurde.
Du hast vollkommen recht, solche Reden verstoßen massiv gegen die Nettiquette, da kann man noch so sehr mit freier Meinungsäußerung um sich schlagen...

Wie man sieht, wurde besagte Person ohnehin schon gesperrt, die Beiträge sind nur noch als Gastbeiträge erkennbar...
Auf Wunsch kann ich sie auch gerne löschen, allerdings habe ich mir jetzt (zu so später Stunde) noch keinen Überblick verschafft, wieviel ich dann tatsächlich löschen müsste, um den Kontext des Threads wiederherzustellen.

Aber wie gesagt, wenn gewünscht, kann ich das gerne löschen, dann allerdings inklusive der Reaktionen darauf.

Was den Button zur Meldung solcher Beiträge betrifft: Es ist klar erwünscht von Seiten der Moderation, dass solche Beiträge gemeldet werden, weil wir einfach nicht in der Lage sind, sämtliche Beiträge und Threads durchzulesen. Täglich kommen im Schnitt 150 neue Beiträge dazu, und das ist, denke ich, sogar noch niedrig geschätzt. Das ist zu viel Arbeit für uns Moderatoren.
Daher sind wir dankbar für jeden, der ein offenes Auge hat und uns Verstöße gegen die Nettiquette meldet.
Das kann man ganz einfach per pn an Tobias, Rahiym, Minou, Hitman, Deas, Mutakallim und meine wenigkeit tun. (Auch in der Beschreibung des untersten Forenbereichs "Moderatoren" nachzulesen).

Sorry, Töchterchen ruft, muss Schluss machen...
Liebe Riki,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Das mit dem Löschen halte ich für keine gute Lösung, denn diese "Zensur" würde eben auch alle betreffen, die sich die Mühe gemacht haben darauf angemessen zu reagieren. Ist ja auch ein schönes Dokument dafür, dass sich die Teilnehmer so etwas nicht gefallen lassen.

Ich muss gestehen, dass ich die Beschreibungen im unteren Forenbereich noch nicht bemerkt und gelesen habe. Das werde ich nachholen und ich bin auch gern bereit, hartnäckige Verstöße gegen die Nettiquette den Moderatoren zu melden.
Hallo,
jetzt möchte ich mich auch einmal etwas ins Gespräch mischen.
Genau wie Axel, der anscheinend(?) nicht mehr da ist, bin ich 18 und auch mir schwirren Fragen über Fragen und ernstere Themen durch den Kopf, als mir jedes Wochenende total die Kante zu geben.
Ich habe nur grob gelesen, was hier so steht, aber die ersten 3 Seiten habe ich genau verfolgt.

Zurzeit bin ich, was Gott angeht, irgendwie sehr verwirrt und wenn ich es mir recht überlege, ist das schon seit Beginn des Jahres so. Ich bin in der 12. Klasse und im Religionsunterricht nehmen wir all die Dinge durch, die einen im Glauben so richtig auffressen können. Zur Zeit geht es zum Beispiel über die Theodizeefrage und ich frage mich wirklich, warum Gott manche Dinge einfach so geschehen lässt. Man könnte sich sogar fragen: ist vielleicht sogar er selbst dafür verantwortlich? Einmal kam im Unterricht sogar der Satz: Im alten Testament hat Gott dämonische Züge. Ziemlich krass... Sowieso verstehe ich nicht warum Gott im AT so extrem und brutal handelt und anscheinend alles andere ausblendet, außer sein Volk. Als wäre er eine völlig andere Person(das ist mein ernst) als im NT.
Die ganze Hierachie die da oben herrscht ist mir ein Rätsel. Zum Beispiel wird auch gesagt, irgendwo in Hiob, dass Satan einer der GottesSÖHNE war. Jesus ist also nicht der einzige wahre Sohn Gottes, oder? Es gibt also noch mehrere da oben. Warum also wurde ausgerechnet Jesus zu uns gesand, hat er sich besonders für diese Sache qualifiziert?
Ich weiß nicht, ob ich überhaupt auf einer vernünftigen Spur bin, mit dem was ich hier denke und schreibe, aber das beschäftigt mich schon lange. Ich habe einfach Angst enttäuscht zu werden und an einen Vater, einen liebenden Gott zu glauben, der gar nicht so lieb ist, ja vielleicht nicht einmal derselbe, der er vor einigen tausend Jahren war.

Ich bin mir nicht sicher, ob das hier hin passt und besonders nach eurer Diskussion. Aber ich dachte, ich versuchs...
Hallo lieber Kryssi
sei uns Herzlich wilkommen und ich bin überzeugt
solltest du das wirklich herausfinden wollen, warum Gott das jenes oder anders zulässt-
findest du hier unzählige Antworten ..du musst nur Suchen was sicher nicht einach ist..

Ich werde dir nur kurz meine Ueberzeugung mitgeben-mit solchen Fragen habe ich mich unendlich lange qequelt bis ich begriff:

Nicht Gott lässt was zu- sondern Mensch.
Uns sind Gebote und Gesetze des Lebens gegeben und wir ¨
h a b e n die F r e i h e i t und den Freien
W i l l e n bekommen
zu wählen und Entscheiden, wollen wir die halten
oder nicht.


Anderseits ahne ich was du meinst-warum müssen unschuldige leiden?

Mein Glaube ist-wir können nicht von aussen Urteilen und verstehen-was im Verborgenen vorher geschah oder später geschehen wird.

Viele meinen Karma ist.
das ist so ein Indischer Begriff -Wort- für Auswirkung- Folgen von:
allen Gedanken-Gefühlen, Worten,Taten , die wir jemals gedacht und getan haben-tragen Ihre "Früchte ".. d.h. irgendwann werden diese Realität, die "erwachen" zum Leben,

weil uns die Gabe Gottes gegeben wurde-Schöpferische-Kreative Wesen zu sein..uns wurde die Erde und alles was in Ihr ist anvertraut
und die Verantwortung für einander. Aber leider haben wir das Vergessen
und wir Missbrauchen, Töten, Hassen deshalb
hat Gott wunderbare Schutzmehanismen im Menschen eingebaut -das wenn es zu schlimm wird-der Mensch aus dem Körper raus geht, und kaum mitbekommt und kaum fühlt ,was mit Ihm angestellt wird.

Man sagte "die Engel beschützen und umfangen einem mit Ihrer Liebe,
d.h Körper produziert Stoffe (eigene Opijate) die den Schmerz lindern, und gar nicht zulassen-wenn es ganz schlimm um einen wird. Deshalb glaube ich an Güte und Schutz Gottes und Freheit des Menschen in diesem Sinn.
Und was Tot imd Sterben angeht-das ist wieder so ein Thema..
für die einen ist mit dem Verlassen diesen Körpers ein Ende für immer ,
und für andere-eine Freude, ein Wandel , und weitergehen in andere Dimensionen und Formen.
Das muss jeder selbst entscheiden und prüfen was er glauben will und kann.
So ich denke es reicht ,du kannst dich noch durchlesen-und hab Geduld,
man kann nicht alles aufs mal erfahren -nachvollziehen, wissen, verstehen.
Aber wer fragt bekommt auch Antworten -aber ob die einfach so,
anerkannt und verstanden werden können..ich weiss es nicht-wenn ich so zurück denke!
Denke nach, überprüfe..und was du nicht nachvollziehen und verstehen kannst-lass ruhen.. irgendwann geht das "Licht" auf:
So ich wünsche dir alles Liebe und Geduld beim forschen:-)