Was sagt Gott dazu: Freuen über den Tod von Bin Laden?


Hallo,

heute kam im Radio die Frage, ob es moralisch in Ordnung ist, wenn man sich über die Tötung von Osama Bin Laden freut. Denn die Bundeskanzlerin hätte sich gefreut und da gab es einige Kritik.

Ich habe mir einige Zeit den Kopf darüber zermartert und fand die richtige Antwort auf die Frage ziemlich schwer.

Irgendwie fand ich es Ok aber irgendwie fand ich es wieder nicht Ok.

Dann habe ich Gott gefragt.

Was meint Ihr, was er darauf geantwortet hat? Ich habe mir den ganzen Tag darüber Gedanken gemacht und finde, dass seine Antwort ziemlich sensationell ist. Er hat zu der Frage eigentlich kein direktes Ja oder Nein gesagt. Er hat nur 1 Satz gesagt, der den Sachverhalt treffend erklärt, wann man sich freuen darf und wann nicht. Und wenn man sich über die Antwort und den Sachverhalt von Osama Bin Laden dann Gedanken macht, kommt einen eine weitere Frage auf, deren Beantortung relaitiv einfach ist und die dann die Antwort auf die Frage gibt, ob es Ok ist sich über die Tötung von Osama Bin Laden zu freuen oder auch nicht.

Dann ist mir noch eine Sache dazu eingefallen.

Mit dieser Antwort könnte auch jemand beweisen, ob jemand von Gott/Engel oder meinetwegen auch von Ausserirdischen auf seine Fragen Antworten bekommt oder nicht. Wenn Ihr die Antwort hört, wird euch auch klar, dass ich euch keine Märchen erzähle. So eine einfache und treffliche Antwort fällt einem nicht einfach so dazu ein.

Also ... was meint Ihr, was Gott dazu sagt? Fragt doch mal euren XY, mit dem Ihr meint, Kontakt zu haben.

Jetzt bin ich aber gespannt, wer was vernünftiges zu Papier bringt.

Am Wochenende erzähl ich euch, welche Antwort ich bekommen habe.
Gott in meinem Inneren sagt, dass man keinen Menschen töten darf, auch einen bösen Menschen nicht.

Ich kann mich über den Tod von Osama bin Laden nicht freuen. Finde es nicht richtig, dass man ihn umgebracht hat.

Es laufen mehr als genug Massenmörder (nur werden sie so nicht bezeichnet) frei herum und die sperrt man nicht mal ein.
Zitat:
Gott in meinem Inneren sagt, dass man keinen Menschen töten darf, auch einen bösen Menschen nicht.

Ich kann mich über den Tod von Osama bin Laden nicht freuen. Finde es nicht richtig, dass man ihn umgebracht hat.

Es laufen mehr als genug Massenmörder (nur werden sie so nicht bezeichnet) frei herum und die sperrt man nicht mal ein.


Ich bin der gleichen Meinung.

Da ist auch noch ein interessanter Kommentar bei WDR dazu.

http://www.youtube.com/watch?v=A93yK2Wvk6Q&feature=feedf


lG
Ein gutes Video!
Ich bin auch der Meinung dieses Sprechers.

Die Welt wird nicht sicherer durch mehr Gewalt.
Durch seinen Tod wurde Osama bin Laden zum Märtyrer
und viele seiner Anhänger werden sich rächen wollen.
Es steht geschrieben, dass Jesus für jeden Menschen gestorben ist. Es ist traurig, dass er "vermutlich tot" ist, weil es Jesus nicht als seinen Heiland und Erretter angenommen hat



da ich nicht soviel fernsehe, habe ich diese "Ansprache" erst durch dieses Video mitbekommen:
http://www.youtube.com/watch?v=RMp0BhpOUmM&NR=1

wie kann ein Mensch, der die Menschen der Bundesrepublik Deutschland vertritt - so eine Aussage machen?

Das ist nur entsetzlich!

Hat so eine Frau noch das Recht dieses Land zu repräsentieren?

Die meisten Politiker, die zu lange im Amt sind, sind in meinen Augen nur noch peinlich und sollten sich schnellst möglich von der "Politbühne" - entfernen.

Obwohl - viel was Besseres kommt auch nicht nach, sieht man ja bei dem Herrn Obama!

LG
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
@Rosenrot

http://www.bundeskanzlerin.de/Conte.....rkel-osama-bin-laden.html

Man muss allerdings sagen, dass dies aus einem weit längeren Interview herausgeschnitten ist in dem sie sich vorher weit zurückhaltender ausdrückte.

Auch wenn ich diese Aussage auch etwas komisch fand - zumal sie die Regierungschefin eines Landes ist in dem die Todesstrafe per Verfassung verboten ist - so ist ein Fehler noch kein Grund für einen kompletten Rücktritt.
Hallo Tobias,

mir hat es zumindest einen Stich versetzt.
Wie kann man sich freuen wenn ein Mensch getötet wird?

Eine Aussage als "Oberste" der Christdemokraten!

LG
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Tobias hat folgendes geschrieben:
Auch wenn ich diese Aussage auch etwas komisch fand - zumal sie die Regierungschefin eines Landes ist in dem die Todesstrafe per Verfassung verboten ist -


Das zeigt eigentlich nur, dass in der deutschen Politik insgeheim die Todesstrafe durchaus noch als legitime Methode der Verbrechensverhütung im kantianischen Sinne betrachtet wird.

Es dürfte also vielleicht noch einige paar Anschläge auf europäischem Boden von Nöten sein bis die Verfassung diesbezüglich geändert wird.

Ich lasse mich eines Besseren belehren, sobald ich sehe, dass sich aus der deutschen Basis Widerstände gegen die Schadenfreude der Kanzlerin hervorbilden.

Dieser Widerstand wird aber beispielsweise von mir persönlich gewiss nicht genährt werden, auch wenn ich einen ordentlichen Prozess für rechtstaatlicher halte. Ich bin trotz meiner kritischen Gedanken irgendwie nicht gewillt mich auch nur im Geringsten "für" Bin Laden einzusetzen. Selbst ich bin also irgendwo schadenfreudig.

Im Falle des kurdischen Terroristenführers Abdullah Öcalan ist selbst die türkische Regierung anders mit umgegangen. Der sitzt heute auf der Insel Imrali in einem Hochsicherheitsgefängnis. Eine rechtstaatlich verordnete Hinrichtung wäre mir auch bei ihm lieber gewesen.

Insgesamt kann ich es aus rationaler Sicht zwar kritisieren, was die Kanzlerin tat aber aus emotionaler Sicht nur zu gut verstehen.

Eine Hinrichtung ohne Prozess ist feige, aber einen Terroristenführer hinzurichten kann durchaus der Nächstenliebe entspringen. Dieser steuert nämlich seine Anhänger von der Gefängniszelle aus und es sterben immer mehr Menschen.
_________________
"Live long and prosper!"
Bin ja nun gespannt, wem die US-Administration als nächsten Buhmann auserkoren hat. Ein neues "Bauernopfer" sozusagen im schmutzigen Geschäft amerikanischer Politik.

Wo immer nun auch Türme einstürzen oder Bomben detonieren - eins steht nun fest: Bin Laden kann's nicht gewesen sein. Womöglich wird nun ein neues Feindbild kreiert.
_________________
Die Galaxis ist eine Scheibe

Forum -> Gott