ist das normal ?


ganz einfach den eigenes leben, wenn du mit der liebe nicht glücklich wirst, musst du es sein lassen, wie ich
dein eigenes leben zum beispiel, wenn die liebe dich nicht glücklich macht, dann musst du es sein lassen auch wenn es weh tut, so wie ich =)
meliz hat folgendes geschrieben:
ganz einfach den eigenes leben, wenn du mit der liebe nicht glücklich wirst, musst du es sein lassen, wie ich


Redest du von Liebe oder von einer erotischen Beziehung?

Das eigene Leben ist Liebe, wie will man das sein lassen?
wieso erotisch,
ich rede von der LIEBE zum bestimmten person.
in meinem fall der aus meiner klasse.
das leben ist keine liebe eigendlich sieht das jeder anders aber in wirklichkeit ist leben nur eine prüfung für gläubige, für ungläubige aber existiert die liebe nicht, so weit ich es mitgekriegt habe.

und die liebe an sich fühlt nicht jeder, wieso gibt es menschen die nicht lieben können und mütter die ihre kinder umbringen.

für dich mag es ja sein das das leben die liebe ist aber für viele unter uns ist das leben völlig was anderes.

für mich ist es eien prüfung:)

und wenn man liebe empfindet für einen bestimmten person und es nur platonisch ist tut das weh und man vernichtet das eigene leben damit weil man unter kummern steht und wenn man endlich drüber hinweg gekommen ist dan sieht man den anderen geschlecht mit skepsis an und man kann nicht mehr lieben.

in meinem fall aber ist es so das ich noch viel zu unreif für eine beziehung bin, bin 17 und eine beziehung sollte auf sicheren basis aufgebaut werden. aber ich liebe ihn trotzdem oder ich seh das so, denn es verletzt mich weil ich mich zurück halte. und das tut weh also ist mein Leben(Prüfung) wichtiger als die liebe. also sollte ich erst reif werden dann den zweiten schritt erst wagen.

für mein prüfung muss ich mich erziehen =) und dann lieben.
Liebe steht auf der zweiten Stelle bei mir. erst kommt das ICH
meliz Zitat:

"in wirklichkeit ist leben nur eine prüfung für gläubige, für ungläubige aber existiert die liebe nicht, so weit ich es mitgekriegt habe. "

Ach liebe Meliz so einfach ist all das nicht zu trennen
ich fürchte du hast was Missverstanden!

Die Liebe ist der Ziel und Sinn für jeden von uns,
nur wir müssten erkennen lernen-
was heist begehren-körperliche -sinnliche
-und was ist das geistige Liebe.

Ich finde wir sollen bei uns schon erkennen lernen
weil wir oft nur das äussere Körperliche begehren ,
und den Fortpflanzungstrieb, mit Liebe verwechseln.
Liebe ist viel mehr als nur Liebe "machen "zwischen einem Mann und einer Frau.
Und wie du selbst erkannst hast, wir mussten zuerst lernen die Liebe in uns selbst zu endecken
sich selbst und dann wirklich andere lieben zu l e r n e n-
bevor wir uns binden und gegeseitig abhängig machen, von der Liebe der Andern.
soraja hat folgendes geschrieben:
War man jemals weiter als heute?
Ich bin heute am weitesten seit meiner Erschaffung, ich wachse nach oben und nicht rückwärts.
Du warst ehemals ein freier, multidimensionaler Engel - der sich ganz bewusst das Leben hier auf der Erde gewählt hat, um die ganz besonderen Erfahrungen zu machen, die es auf unserer Mutter Erde zu machen gibt.
Durch diese Wahl bist du aber erst tief in die Dualität gesunken - wir alle -, sonst hätten wir sie nicht kennen und daraus lernen können.

Und jetzt geht es wieder zurück. Auch Jesus kam in die "Dunkelheit" und sagte dann: "Niemand kommt zum Vater denn durch mich", also indem er den Weg zurück geht, den er vorgegangen ist - den Weg der Selbst- und der selbstlosen Liebe.
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Woher weißt du das so sicher?
"Du warst ehemals"........

Das finde ich einen rechten Brocken
anderen gegenüber solche Behauptungen aufzustellen-"DU warst einmal....." was auch immer.
Wenn es heissen würde :
"Meinem glauben nach- warst du..."
von mir aus..könnte noch darüber nachdenken
aber ich wurde mich heftig dagegen wehren ..das ein Mensch Behauptungen über mich aufstellt,
und wenn ich auch ein Engel gewesen sein soll!
Gibt Menschen die das mögen -in Ihrer Identität von andern "bestimmt" zu werden-das mag doch selten einer-oder doch?
Zitat:
Das finde ich einen rechten Brocken
anderen gegenüber solche Behauptungen aufzustellen-"DU warst einmal....." was auch immer.
Wenn es heissen würde :
"Meinem glauben nach- warst du..."
von mir aus..könnte noch darüber nachdenken
aber ich wurde mich heftig dagegen wehren ..das ein Mensch Behauptungen über mich aufstellt,
und wenn ich auch ein Engel gewesen sein soll!


Meine Worte! Schon seit Wochen, aber Eranos scheint gegen Kritik immun zu sein.
Ich weiß nicht wo, aber in irgendeinem Faden hat irgendjemand gesagt, dass er Eranos für einen nicht echten Menschen hält. So, oder so ähnlich ausgedrückt, mit anderen Worten, da provoziert eventuell nur jemand. Ich habe für mich beschlossen, gar nicht mehr auf Eranos merkwürdige Behauptungen einzugehen.

Gruß
_________________
„Der Seele Grenzen kannst du nicht ausfinden, und ob du jegliche Straße abschrittest; so tiefen Grund hat sie.“ (Heraklit)
Ja lieber Heraclitus
Es gibt Menschen die sind so von sich und eigenem Glauben und Wissen so überzeugt-
was mich ganz und gar nicht stört.
.
Aber, Ihre Ich Dominanz ist so gross und unerschütterlich, und egal welchen Glaubens richtung sie sich anhängen, sie bleiben so
immer, in meinen Augen "Fundamental-"ist..isch ..