piano lernen ?


Entschuldigun, ich vergesse es immer wieder

Ich wollte mal fragen ob es leicht ist Piano zu erlernen oder ob es sehr schwer ist, denn ich habe dass bedürfnis es zu erlernen
Hallo .Djibril.,

also ich hab Klavierspielen(so nenn ich das jetzt mal) mal gelernt, allerdings habe ich damit im zarten Alter von 7 oder 8 Jahren begonnen...und das aber auch nur deshalb weile meine ganze Familie(mütterlicher Seite) ein Instrument spielt und ich wohl deshalb eine gewisse Begabung dafür mitbringe...schecht ist nur, dass meine Hände ziemlich klein sind und ich deshalb nicht die schwersten Stücke spielen kann, da man hier über mehere Oktaven greifen muss...

Ich persönlich würde sagen, wenn du ein gewisses Taktgefühl mitbringst und nicht unbedingt der absolute Grobmotoriker bist, dann besorg dir erstmal ein gutes Keyboard und probier dich daran...denn ein Klavier ist kostentechnisch erst mal viel höher anzusiedeln...
_________________
Von allen Dingen, die mir sind verloren gegangen, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen! - Ginsberg -
Lieber Djibril

Ich hatte auch mal das Bedürfnis, ich bin aber nie weit gekommen, daher sage ich aus meiner Sicht, dass es zumindest nicht einfach ist.

Spielst du bereits ein Instrument? Kannst du Noten lesen? Das sind alles Dinge, die es vereinfachen. Wenn du bei Null anfängst ist es sicher schwer.

Den Tipp mit dem Keyboard von Pedroso finde ich sehr gut, da preiswert und zum reinschnuppern optimal.

Alles Liebe
danke Leute für die Antwort

als ich bin bei Null sozusagen, kann keine Noten lesen gar nichts
hab aber dafür wendige hände und wie ich meine ein spitzen Gehör. In meiner nähe wird privat klavier stunden angeboten aber insgesamt 2 stunden im Monat verteilt für 54 euro und ja ich weiß ja net so recht, 30 min in einer Woche ist ja pracktisch nichts und wie soll man dann zu hause üben dass man nichts vergisst weil hab kein Klavier oder keyboar
Namaste

Lieber Djibril,

Es gibt einige Möglichkeiten kostengünstig an ein Instrument zum üben zu kommen, z.B. Gemeindezentren/Jugendorganisationen mit Musikbereich oder auch verschiedene Musikgeschäfte in Großstädten die nebenher ihre Ausstellungsinstrumente zum üben "vermieten". Ein zum üben geeignetes Keyboard kostet ca 400-600 Euro, was im Vergleich zu den Anschaffungskosten eines Flügels wirklich nicht die Welt ist. Ich denke jedoch das es erstmal am wichtigsten wäre das Notenlesen zu erlernen.

Viel Glück wünsch ich dir und natürlich Spass!

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Wenn du bei null anfängst dann würde ich mir an deiner Stelle auch nicht gleich an Klavier holen, sondern ein Keyboard. Solltest du schnell Fortschritte machen kannst du dir dann ja immernoch ein Klavier kaufen und wenn nicht dann hast du nicht so viel Geld verschwendet.
Hallo
da ich die elektronische musik für mich kürzlich entdeckt habe, möchte auch Keyboard lernen. Das mit den Kosten ist mir allerdings ein Dorn im Auge. Ich habe nun den Tip bekommen für Zuhause ein Midi Keyboard zu kaufen und dann über PC zu spielen. Ich soll nur drauf achten, dass das Midi Keyboard Tasten mit Anschlagdynamik hat.

Ich hab nun an dieses Gerät gedacht:

http://www.thomann.de/de/maudio_oxygen_49_3rd_gen.htm

Da ich mit Linux arbeite wird die Software wohl kostenlos sein. Die meiste Opensource Software gibt es aber meiner Erfahrung nach auch für Windows und Apple Computer. Wenn ich da genaueres weiß werde ich das hier noch mal Posten. Vielleicht hilft dir dieser Weg um günstig zu bleiben.

Nun muss ich nur noch günstigen Unterricht finden.

Liebe Grüße
Nadja
_________________
GUNKL: Wüstenreligionen, Wissen, Respekt und Kränkungen
http://www.lsvd.de
Humanistischer Pressedienst
Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz
Ich hab noch was zum ergänzen:

Das Programm

LMMS (Linux MultiMedia Studio)

unterstützt Midi (für das Midi Keyboard), ist OpenSource und kostenlos und läuft auf Linux und (trotz des Namens ) Windows.

Ich habe mir gerade sagen lassen, dass das lernen über so eine Computerlösung sehr gut sei. Man kann sich selbst aufnehmen und so seine Fortschritte verfolgen. Das soll unglaublich motivierend sein.

Ich hoffe das hilft dir was

Liebe Grüße
Nadja
_________________
GUNKL: Wüstenreligionen, Wissen, Respekt und Kränkungen
http://www.lsvd.de
Humanistischer Pressedienst
Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz