Der türkische Nasreddin


Die Geschichten des Nasreddin Hodscha

Billige Esel


An jedem Markttag brachte der Hodscha einen Esel zum Markt und verkaufte ihn sehr billig. Der Preis, den er für seinen Esel verlangte, lag immer weit unter den Preisen seiner Konkurrenten. Eines Tages sagte ein reicher Eselhändler zu ihm: "Ich weiß nicht, wie du es dir erlauben kannst, deine Esel so billig zu verkaufen. Ich lasse meine Diener das Heu von den Bauern stehlen und befehle ihnen auch, die Esel zu halten, ohne dass ich sie dafür bezahle. Und dennoch sind deine Preise niedriger als meine." "Nun ja, das ist sehr verständlich", antwortete der Hodscha. "Du stiehlst Futter und Arbeitskraft - ich stehle Esel!"


Dann weiß ich, was ich tu...


Der Hodscha ist auf Besuch in einem Nachbardorf. Da verliert er seine Satteltasche. Die Dorfbewohner, die er im Kaffeehaus trifft, warnt er: "Ihr tätet gut daran, meine Satteltasche zu finden, sonst weiß ich nämlich, was ich tu..."

Die Leute bekommen eine Heidenangst, alle sind in Aufregung. Der Ortsvorsteher ordnet eine Suchaktion an und schließlich wird die Tasche gefunden.

"Hodscha", fragt da der Ortsvorsteher, "du hast doch gesagt, du wüsstest, was du tätest, wenn wir die Satteltasche nicht finden würden. Jetzt würde uns doch interessieren: Was hättest du denn in dem Fall gemacht?"

Und der Hodscha antwortet: "Was hätte ich schon tun sollen? Zu Hause habe ich noch einen alten Teppich, aus dem hätte ich mir eine neue Satteltasche gemacht..."


Dein Topf ist gestorben


Der Hodscha hat sich von einem Nachbarn einen Topf ausgeliehen, den er ihm, nachdem er ihn gebraucht hat, zurückgibt. In den Topf aber hat er einen kleineren gestellt, und als der erstaunte Nachbar fragt, was das denn bedeute, antwortet er:

"Der Topf war wohl trächtig, er hat ein Junges bekommen."

Nach einiger Zeit leiht sich der Hodscha wieder einmal den Topf vom Nachbarn aus. Die Zeit vergeht, aber der Hodscha gibt den Topf nicht wieder zurück. Schließlich verlangt der Eigentümer seinen Topf zurück. Doch der Hodscha meint betrübt: "Mein Beileid, dein Topf ist leider gestorben."

"Seit wann kann denn ein Topf sterben?", fragt der Nachbar.

"Oho, Herr Nachbar", erwidert da der Hodscha, "dass Töpfe Junge kriegen können, glaubst du, aber dass sie sterben, das glaubst du nicht?"
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!
Zitat:
"Oho, Herr Nachbar", erwidert da der Hodscha, "dass Töpfe Junge kriegen können, glaubst du, aber dass sie sterben, das glaubst du nicht?"

Von der Sorte Mensch kenne ich einige XD
_________________
* Mein Herz ruft ALLAH ALLAH,
mein Nefs schreit yallah yallah ....*

* Der Heuchler sucht nach Fehlern;
der Gläubige nach Entschuldigungen.*