Wie stellt ihr euch das Jenseits vor?


Zitat:
Wieso nicht dürfen?


Gute Frage

Zitat:
Aber sehr wahrschenlich doch werden wir das gar nicht, können !


Ich hab mehrfach erfahren, dass unser Bewusstsein
weit mehr umfasst als unser Verstandesdenken jemals interpretieren kann.
Das Bewusstsein kann in einem einzigen Augenblick soviel geistige Information liefern, das der Verstand damit Jahre beschäftigt werden kann, immer auf der Suche das Erfahrene richtig ausdrücken und vermitteln zu können.
Wir stellen es uns so vor, wie es sein wird, denn es wird so sein, wie wir es uns vorstellen.
Wir haben die Freiheit, es uns zu gestalten.
Wer glaubt, nur seine Sekte verdiene den Himmel, der wird mit seiner Sekte im Himmel die Isolation erschaffen.
Wer ein ewiges Hofbräuhaus mag, der wird es sich erschaffen.

Jeder Seele das Ihre.

Wenn jemand wissen will, was andere im Jenseits erfahren werden, dann ist Vorsicht geboten.
Das Zuckerbrot und Peitschenprinzip wurde von Herrschern eingeführt, um Menschen zu kontrollieren.

Lösen wir uns davon ab!

Wenn man mich fragt:
Je lichter (liebevoller) wir sind, desto heller wird es sein.
Je dunkler (hasserfüllter) wir sind, desto dunkler wird es sein.
Überwinden wird die Illusion der Individualität, so erfahren wir die grenzenlose Expansion.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Martin H. hat folgendes geschrieben:

Wenn man mich fragt:
Je lichter (liebevoller) wir sind, desto heller wird es sein.
Je dunkler (hasserfüllter) wir sind, desto dunkler wird es sein.


Das sehr ich genauso. Das ist überhaupt das Wesentliche.
Aber das:

Zitat:
Überwinden wird die Illusion der Individualität, so erfahren wir die grenzenlose Expansion.


...ist ein großer Denkfehler, denn die Individualität wird größer mit zunehmender Liebe, nicht kleiner.
Facettenreicher, vielseitiger, tiefschichtiger, blumiger, verschiedener, persönlicher.
soraja hat folgendes geschrieben:
...ist ein großer Denkfehler, denn die Individualität wird größer mit zunehmender Liebe, nicht kleiner.
Facettenreicher, vielseitiger, tiefschichtiger, blumiger, verschiedener, persönlicher.

Es ist die Frage, ob man sich als Tropfen im Ozean sieht oder als gesamten Ozean.
Das eine ist Individualität, das andere Universalität oder Totalität.
Es geht darum, die eigenen Begrenzungen zu durchbrechen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Lieber Martin, ich finde es wichtig dass man die 'grenze' erkennt und je nach Bedarf, bewusst, sowohl Tropfen sein kann, als auch sich im Ozean aufzulösen, oder zu verdampfen, zu regnen, je nachdem was man selbst oder die Situation grade braucht.
Und das ist, glaub ich, auch eine gute Grundlage fürs Jenseits.
Ja liebe Ellen so ist das leider-
wie will die Welt des Unsichtbaren, Unsagbar Unendlichen Grosse, Mächtige
benannt werden-
wenn nur der Name

diese Macht Einfluss , Bildnis Schöpfung eingrenzen,begrenzen und sein Bewustsein
so eng und klein macht.
Es geht nicht.
Deshalb es stimmt was du schreibst.
Zum Glück es gibt so viele verschiedene kleine Strahlen, einer "Sonne",

mögliche Erkenntnisse, Mächtte, Kräfte, Wörter Namen die , als jede einzellne,eine von so vielen Strahlen, Leben, Wesens Eigenschaft- und Stärke , vom diesem Gottes Licht offenbaren.
Deshalb sind wir auch hier und offen diese Vielfallt und verscheidene einzellen Arten, zu erkennen und erfahren .
Aber es stimmt auch wie wollen wir ein Ozean mit seinen einzellnen Tropfen wahrnehmen und jeden in sener Individualität erkenne können?
Unmöglich ..
Martin H. hat folgendes geschrieben:
soraja hat folgendes geschrieben:
...ist ein großer Denkfehler, denn die Individualität wird größer mit zunehmender Liebe, nicht kleiner.
Facettenreicher, vielseitiger, tiefschichtiger, blumiger, verschiedener, persönlicher.

Es ist die Frage, ob man sich als Tropfen im Ozean sieht oder als gesamten Ozean.
Das eine ist Individualität, das andere Universalität oder Totalität.
Es geht darum, die eigenen Begrenzungen zu durchbrechen.


Dennoch ist ein einzelner Mensch ein einzelner Tropfen und auch ohne Körper eine einzelne Seele und nicht Gott in Seiner Gesamtheit.
Auch ohne materielle Grenzen ist ein Mensch nicht die Gesamtheit aller Lebenwesen und Daseinsformen.
soraja hat folgendes geschrieben:
Dennoch ist ein einzelner Mensch ein einzelner Tropfen und auch ohne Körper eine einzelne Seele und nicht Gott in Seiner Gesamtheit.
Auch ohne materielle Grenzen ist ein Mensch nicht die Gesamtheit aller Lebenwesen und Daseinsformen.

Ewig klein sein?
Sich nie mit anderen Seelen zu einer Gesamtheit verbinden können?
Nie mit der Gesamtseele (Gott) verschmelzen werden?
Glaube ich nicht!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Zitat:
Aber es stimmt auch wie wollen wir ein Ozean mit seinen einzellnen Tropfen wahrnehmen und jeden in sener Individualität erkenne können?
Unmöglich ..


Ja Akasha das sehen wir schon am Ozean der Menschheit. Und dennoch können wir den individuellen Tropfen erkennen und auch wahr-nehmen wenn wir ihm im Hier und Jetzt unsere Aufmerksamkeit zuwenden und seine Schönheit-Individualität betrachten.

Wenn wir uns ein Bild anschauen auf dem die schätzungsweise 7 Millarden Menschen Platz hätten,
sähen wir auf den ersten Blick nur mal ein bunter Haufen,eine Menge, eine Masse, ein Meer von Gestalten und Gesichter und erst beim näheren Betrachten fällt unsere Aufmerksamkeit auf einzelne Gesichter. Dieses Bild gibt uns schon eine Menge Informationen.

Aber das betrachten dieses Bildes unterscheidet sich dann doch um vieles mehr von dem Erleben der Energie "die da ist" wenn man inmitten dieses Menschenmeeres steht. Eben Megainformation im Augenblick.
"Ja Akasha das sehen wir schon am Ozean der Menschheit. Und dennoch können wir den individuellen Tropfen erkennen und auch wahr-nehmen wenn wir ihm im Hier und Jetzt unsere Aufmerksamkeit zuwenden und seine Schönheit-Individualität betrachten."

Recht hast du
ich meinte das wir nicht alles und alle in dem Ozean -Sonne, nicht aufs mal erfassen-sehen , wahrnehmen, können und deshalb eben einzellne Tropfen und Strahlen -eben das was du schreibst
so geht das schon.
Und deshalb ist keiner von Uns ein Ozean oder eine Sonne-aber ein Teil dessen, der in sich diese Eigenschaften besitzt.