Zen Buddhismus


Liebe Freunde

Ich habe in nächster Zeit vor mich mit dem Zen Buddhismus etwas näher zu befassen. Ich bitte euch daher mir hier ein paar Tipps zu geben.

Welche Bücher, Schriften, Internetseiten, etc. könnt ihr mir da empfehlen? Gerne auch in Englisch.

Ich habe nicht vor Zen zu praktizieren, ich möchte nur einen Überblick/Einblick bekommen. Vorschläge von Meistern, Lehrern, Kursen, Gruppen etc. brauche ich daher nicht.

Vielen Dank im Voraus

Alles Liebe
Hallo Long Road,

da Du bis jetzt noch keine Antwort hast, will ich Dir meinen Rat geben!
Lese SELBST die sogenannten hl. Schriften, denke SELBST, und Handle nach dem, was Du erkannt hast.
Mehr kannst Du sowieso nicht machen.
Buddha: (frei zitiert) Nur das Handeln nach den rechten Prinzipien bringt den Menschen weiter.

Wenn Du dann weiter bist, lese wieder, erkenne und verstehe mehr, und handle wieder danach.
So, und nicht anders geht das.

Die Schriften findest Du hier: http://www.demetrius-degen.de/religionen/religion.htm
Und als PDF kannst Du sie hier runterladen: http://www.demetrius-degen.de/daten/down.htm

Grüße,

Demetrius

P.S. Und wenn Du die Schriften nicht verstehst, könntest Du meine Bücher lesen. Die sind nämlich geschrieben, damit die Religionen wieder richtig verstanden werden können!
http://www.demetrius-degen.de/buecher/buch.htm
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Datum: 15.04.11, 19:28 Titel: Re: Zen Buddhismus


--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Long Road,

Demetreus Zitat ;

"Lese SELBST die sogenannten hl. Schriften, denke SELBST, und Handle nach dem, was Du erkannt hast.
Mehr kannst Du sowieso nicht machen "

Unterütze diese Meiniung ..

und suche dir Menschen mit denen du deinen Glauben in Tat umsetzen und das auch wirklich leben kannst!
Alles von Thích Nhất Hạnh, vor allem:Wie Siddhartha zum Buddha wurde. Eine Einführung in den Buddhismus. dtv, München 2004, ISBN 3-423-34073-8

Ansonsten: http://de.wikipedia.org/wiki/Zen#Literatur
@ Yogi

Vielen Dank für deinen Tipp. Das interessante daran ist: genau das Buch war mein Einstieg in den Buddhismus überhaupt. Ich habe es bereits dreimal gelesen und finde es nach wie vor wundervoll.

Welches Buch von Hanh würdest du weiters empfehlen?
@ demetrius und akasha

Danke für eure Beiträge. Laut meines Wissens gibt es keine "heiligen Schriften" der Zen Tradition, da hier eine spontane Erleuchtung "satori" angestrebt wird. Da ist Praxis und ein Lehrer/Schüler Verhältnis vorrangig und es gibt nur Sekundärliteratur darüber, aber keine Schrift, die dem Ganzen zugrunde liegt, wenn ich nicht komplett daneben liege.

Mit der Lehre des Buddismus und dessen Schriften (Palikanon) bin ich einigermaßen vertraut und auf diese greife ich in meiner Praxis auch zurück. Ich will nur beginnen einen besseren Einblick in die verschiedenen Traditionen zu bekommen.

alles Liebe
@Long Road

Schon richtig! Es dürfte im Zen wohl auch keine einheitliche Lehre geben? Zumindest habe ich schon viele verschiedene Aussagen gehört. Durch Meditationsarten und Körperübungen alleine, kommst Du nicht weiter. Aber für den, der es mag, ist es das Höchste! ;- )))
Ich persönlich hielt und halte mich lieber an den Ursprung einer Lehre, als an die Ableitungen. (An den Stamm, und nicht an die Äste oder Zweige). (Die Zeugen Jehovas haben auch die Bibel, aber doch eine andere Lehre).
Darum habe ich auch in meinem Beitrag auf die „hl.“ Schriften verwiesen. Wenn Du ganz zum Ursprung gehen willst, lese die Upanischaden (Ursprung des Hinduismus – und im Prinzip sagt der Buddha auch nichts anderes).
Alle Religionen sind heutzutage vielverzweigt!

Hier bei Amazon die Upanischaden - billig und super! http://www.amazon.de/Die-Upanischad.....qid=1302902751&sr=1-1
Es steht ALLES drin! DU musst es nur VERSTEHEN – und danach Leben!

Das Problem ist eben, saß die alten Schriften nicht mehr so leicht zu verstehen sind.

Aber, jeder findet das, was Seinem Geist entspricht (vorausgesetzt, er sucht ernsthaft).

Alles Gute,

Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Zen Buddhizm

ist mir auch sehr sympatisch
Namaste

Lieber Long Road,

Ich möchte dir das Buch von Meister Kodo Sawaki ans Herz legen "Zen ist die größte Lüge ller Zeiten".

Es enthält alles was man zum Zen Buddhismus und seiner Praxis wissen muß und ist modern formuliert.

Hier der Link dazu: http://www.amazon.de/Zen-gr%C3%B6ss.....qid=1302929600&sr=1-3


LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Lieber Demetrius

Ich dachte eigentlich nicht, dass sich aus einer simplen Frage, mit Bitte um Ratschläge, eine Diskussion erwächst. Ich verstehe und schätze deine Beiträge, nur bin ich nicht davon überzeugt, ob du mein Anliegen verstehst.

Demetrius hat folgendes geschrieben:

Aber, jeder findet das, was Seinem Geist entspricht (vorausgesetzt, er sucht ernsthaft).


Dieser Satz gilt wohl auch für dich. Ich suche hier keine "Erleuchtung", keine Wahrheit oder Ähnliches. Ich will auch Zen nicht praktizieren, ich will nur einen Überblick bekommen. Dazu brauche ich spezifische Literatur darüber, und nicht über die ursprüngliche Lehre. Obwohl ich eine Historie der Entwicklung schon auch interessant finden würde. Natürlich mag es besser sein am Kern oder Ursprung einer Lehre festzuhalten, aber darum geht es nicht, wenn ich mir gezielt eine Verästelung anschauen will.

ein Beispiel:
Wenn ein Biologe etwas über Elefanten wissen will/muss, hilft es auch nicht, wenn du ihm ein Buch über Einzeller gibts, da es besser ist sich am Ursprung (Stamm) zu orientieren, statt die Verästelung zu betrachten.

Trotzdem vielen Dank für deinen Input.

@ Tiro

Danke für den Tipp. Befindet sich somit auf meiner Leseliste.