Eigene Gedichte und Zitate


Die leise Stimme

Es gibt da eine Stimme in jedem Menschen
die leise zu ihm spricht:
" Warum hörst du mich nicht?"
Auch ich hörte diese Stimme so lange nicht
Die doch immer wieder zu jedem Menschen leise spricht:
" Warum liebst du mich nicht."

Nur warum hören die Menschen diese Stimme nicht?
Da ist diese Stimme in ihnen die viel lauter zu ihnen spricht:
" Höre diese leise Stimme besser nicht:"

Und sie Mühen sich ihr Leben lang
und hören nicht auf diese Stimme
die so leise zu ihnen spricht:
" Hörst du nicht, ich bin die Stimme
die zu dir spricht: Ich Liebe Dich.

Elisabeth Marichal

_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Gott ist alle WElt und alles ist Gott denn das ,was ich lieber universelles Bewusstsein nenne anstelle von Gott, ist alles und ist in allem. Und jeder Mensch hat diesen göttlichen Kern in sich. Er ist in jeder einzelnen Zelle vorhanden und ohne ihn würdest du zusammenfallen wie ein Kartenhaus. Denn nur durch diesen Kern gibt es dich überhaupt. Und der Mensch ist zu sehr viel mehr noch fähig wie er es sowieso schon ist. Und alles Wissen über die WElt ist in dir auch wenn du es jetzt nicht weisst. Mein Selbst ist sich aber dessen sehr wohl bewusst. Denn sagte nicht auch Buddha:



Jeder von uns ist Gott, jeder von uns ist allwissend. Wir müssen nur unser Bewusstsein öffnen um unserer eigenen Weisheit zu lauschen.



Und ich weiss das mit absoluter Gewissheit.


Über das was ich in diesem Thread schreibe können natürlich auch gerne Kommentare abgegeben werden. Diskutierren natürlich auch.

Alles Liebe
[/b]
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Die Liebe als allumfassende Wahrheit ist wirklich.

Es gibt nur einen Beobachter. Und Beobachter und zu beobachtendes sind das selbe.

Experiment und Beobachter stehen logischerwiese in Interaktion da sie ja dasselbe sind. Beobachter und zu beobachtendes sind niemals getrennt von einander. Und in Wirklichkeit gibt es nur eine wahrheit.

_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
HEILUNG UND TROST

Nur die ungezügelte Lebensfreude
und Menschliche Solidarität
ist die Heilkraft, gegen das eigene
und Elend, der Welt! (BF)
Kann Wirklichkeit
Wahrheit denn sein
ausgesprochen in einem Zuge
die Wirklichkeit - die Kluge
hat uns unerbittlich
nach und nach
die Wahrheit vergessen lassen
bis wir uns nun mühen wieder zu fassen
die Wahrheit, die Wirklichkeit ist.

Christa Motamedi
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Die Wahrheit!


wenn man entdeckt das es ganz viele Wahrheiten
geben, das Wahrheit niemals was absolutes sein kann,
das sich alles und jeder in der immerwährenden
Veränderung und Wandel befindet,

wenn man verstanden hat, das jeder nur einen Teil
des Allumfassendem Ganzen, das ohne Anfang und Ende ist,

das niemals einer ganz allein , alles Verstehen und Wissen kann,
ja erst dann wenn man all das begriffen hat,
wird man auch fähig sein,
einander zu respektieren und achten,

andern dass eigene Daseinrecht "erlaubt"
ohne zu unterscheiden und werten
von „oben- herab“,

zwischen der „wirklichen wahren“, „
„Möchtegern“ die ganze Wahrheit für sich allein
pachten,
oder der einen Wahrheit, die immer nur ein Tei
des "Ganzen "Sein
das niemand von uns Sterblichen ganz erfassen
und verstehen kann.

Ab und zu müssen wir auch was stehen lassen,
ohne jemals wirklich zu wissen,
oder beweisen zu können"
wer und was die w i r k l i c h e Wahrheit ist".

So lernt man sich zu bescheiden und Integrieren,
als eines von den vielen kleinen Teilen, des Ganzen-wurde ich meinen! (BF)
Mein Weg aus dem tiefen,dunklen Tal der unsichtbaren Tränen.

Eines morgens erwachte ich und befand mich in einem tiefen dunklen Tal aus dem ein hoher Berg hinaufragte,dessen Spitze ich nicht sehen konnte.
Völlig verzweifelt irrte ich umher und konnte keinen Weg hinaus Finden.Und ich weinte,weinte Unsichtbare Tränen.
Eines Tages jedoch,als ich den Berg hinaufsah,entdeckte ich plötzlich ein kleines helles Licht auf der Spitze des Berges.HOFFNUNG flammte in mir auf.Dort hinauf wollte ich zu diesem LICHT.Aber ich konnte einfach keinen Weg finden.Tagelang irrte ich umher und weinte,weinte Unsichtbare Tränen.
Plötzlich aber sah am Fuße des Berges einen ganz,ganz kleinen schmalen Pfad,der wohl in die Höhe führte.Und ich weinte,weinte etwas sichtbare Tränen vor Lauter GLÜCK.
Also fing ich an diesen kleinen schmalen Weg zu gehen und je höher ich stieg umso breiter wurde er.Aber auf einmal konnte ich nicht mehr erkennen wo der Weg weiterging.Also Kehrte ich um,um Nachzusehen ob ich eine Abzweigung übersehen hatte.Ich suchte und suchte,aber ich konnte ihn einfach nicht mehr finden.Und ich weinte,weinte Unsichbare Tränen.
Da begegnete ich 3 Freunden.Die nahmen mich an die Hand und zeigten mir den Weg.Und ich weinte,weinte etwas sichtbare Tränen.
Diese Freunde waren von da an immer für mich da.Wenn ich stolperte fingen sie mich auf und hielten mich fest.Und so ging ich mit ihnen zusammen diesen WEG und ich kam dem Gipfel des Berges immer Näher.Und ich weinte,weinte immer mehr sichtbare Tränen.
Und so schaffte ich zusammen mit meinen Freunden den Weg zum Gipfel des Berges und zum Licht.Und ich weinte,weinte SICHTBARE TRÄNEN.
Und jetzt kenne ich mich wieder aus und fühle mich nicht fremd.Denn ich bin zu Hause angekommen.In diesem Licht brauche ich keine Tränen.Deswegen möchte ich es nie mehr Verlassen Dieses Licht bedeutet Leben.
Diese 3 Freunde sind noch immer bei mir.Und zu diese 3 Freunden habe ich noch 5 Freunde hinzugewonnen.
HOFFNUNG
LIEBE
ZUFRIEDENHEIT
VERTRAUEN
FRIEDEN
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Das Leben auf der Erde ist keine Bürde sondern eine Gnade. Und wenn man das erkennt dann ist man von dem befreit was ich Illussion nenne und nicht Wirklichkeit, denn dann erst tritt man in die Wirklichkeit ein. Und eine Bürde macht jeder Selbst aus einem Leben in dem er sich dem unterordnet was man ihm beigebracht hat. Sich daraus zu befreien das ist dann das Erwachen und die Loslösung vom Ego.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Was ist Gott? Gott ist der Schöpfer und der Ursprung allen Seins; doch Gott ist mehr: Gott ist in allem, was war, was ist und was sein wird; Gott ist das Wesen der Natur, Gott schwingt und Gott fließt - auch in meinem Herzen: "Darum bin ich glücklich und hoffe für alle und alles!" Und was ist Gott in mir? Mein Körper, mein Geist und meine Seele sind Eins; ich lebe in Harmonie und Einklang mit mir und meiner Natur; ich lebe nach sieben gleichgewichtigen Weisheiten, die einander bedingen und aufeinander aufbauen; diese sind: Urvertrauen, Selbstvertrauen, Lebensfreude, Liebe, Kraft, Einsicht und Wahrheit. Ich gebe, ich habe und bin, und ich empfange diese Energien. "Darum bin ich glücklich und hoffe auf Glückseligkeit!"
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ich Liebe alles was ist gleichermassen. Den Menschen so wie Auch Tiere und die Natur und die Erde und das All und ich liebe Gott, das göttliche. Eben allesumfassend.
Diese Liebe ist nun einmal die einzige Wahrheit die wirklich zählt und diese Wahrheit ist allumfassend. Ein Mensch kann genau diese Liebe sein. Dafür hat Gott den Menschen geschaffen um sich genau diese Liebe geben zu können und um sie in der Materie zu Erfahren. Nur so ist unser feinstofflicher Körper in der Lage sich zu Erfahren, wenn er sich zum grobstofflichen Körper bildet um über Nerven und Sinnesorgane genau diese Liebe zu Erfahren. Und diese Liebe ist ein Wunder das ich jeden Tag erfahre.

Elisabeth Marichal

_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/