Herzlichen Glückwunsch, Deutschland, ...


... dafür, dass nun erstmalig eine Frau Bundeskanzlerin wird - und damit gleichzeitig eine Politikerin aus den neuen Bundesländern. Ich finde dass das, - unabhängig von allen politischen Überlegungen -, ein Meilenstein in der gesellschaftlichen Entwicklung dieses Landes ist und auch für die Entwicklung in anderen Ländern eine wichtige Signalwirkung haben wird.


Liebe Grüße ,

Herzlich
Tja lieber Michael,

und das ausgerechnet eine konservative Partei die erste Bundeskanzlerin stellt - also hätte man das mir vor 20 Jahren einer erzählt - ich hätt`den für politisch verrückt erhlärt...
Thomas hat folgendes geschrieben:
Tja lieber Michael,

und das ausgerechnet eine konservative Partei die erste Bundeskanzlerin stellt - also hätte man das mir vor 20 Jahren einer erzählt - ich hätt`den für politisch verrückt erhlärt...



->>>>>

Grüße & Ciao & gute Nacht,

Herzlich
Hallo Herzlich, hallo Thomas!
"Leben muß man das Leben vorwärts - verstehen muß man das Leben rückwärts" - alte Weisheit der Psychologen.... ich glaube uns wird später der Donner treffen - Marion
Nachstehend einBeitrag aus einem anderen Forum der so gut formuliert ist, daß ich mich der Aussage voll und ganz anschließe :

"Protagonisten der Emanzipation wie Frau Schwarzer, die eine Bundeskanzlerin nur deshalb unterstützen, weil sie eine Frau ist, leisten dem Ziel der Gleichberechtigung der Geschlechter, die bei uns übrigens längst eine Selbstverständlichkeit ist, einen Bärendienst. Sie erweckt mit ihrer Haltung den Eindruck, man könne auch einen Besenstiel („Besenstielin“) antreten lassen, wenn es sich dabei denn nur um ein weibliches Gerät handele. Was für ein diskriminierendes Frauenbild vermittelt da ausgerechnet die Frontfrau der Emanzipation.
Da ich als Bürger/Bürgerin ohnehin im Zweifel weder mit dem Mann noch mit der Frau im Kanzleramt zu tun haben werde, von deren Entscheidungen hingegen sehr wohl betroffen bin, ist es mir völlig gleichgültig, ob da eine Person im Rock oder in Hosen im Kanzleramt herumläuft. Der Sexismus, der zur Zeit die wichtige Frage der Regierungsbildung in Deutschland überschattet, ist allmählich lästig.
Weitaus wichtiger als das Geschlecht sind die politischen Ziele der betreffenden Person, und da hat die Dame mir beim besten Willen nichts brauchbares anzubieten.

Es gab eine Zeit, da schwärmte man von einer „weiblichen Politik“ und stellte sich dabei eine friedliche Politik vor. Doch es war Frau Thatcher, die einen Felsen am anderen Ende der Welt blutig zurückerobern liess und es war Frau Merkel, die den dringenden Wunsch verspürte, deutsche Soldaten Bagdad erobern zu lassen.
Von den diversen blutigen Königinnen, Kaiserinnen, Zarinnen und dergleichen Herrscherinnen will ich gar nicht erst reden."

In diesem Sinne Grüße von
Gral
Hat Frau Merkel tatsächlich das Sagen als Kanzlerin oder ist sie lediglich eine Art Marionette von Stoiber, Münte & Co?
Hallo Magellan!

Ich denke kein Kanzler hat jemals wirklich das Sagen gehabt - nicht mal Bismarck -
allerdings wird jedeR ihrer/seiner Regierungszeit einen eigenen 'Geschmack' verleihen...
Gott mit uns Lieber Wu.

Hoffen wir, dass Frau Merkel die Massenarbeitslosigkeit positiv beendet, schließlich ist es das Wichtigste, damit sonst alles funktioniert.
Hallo Magellan,
gefordert sind die Arbeitgeber und die Gewerkschaften. Nur sie können etwas gegen die Massenarbeitslosigkeit tun, nicht die Politiker, weder Frau Merkel noch früher Herr Schröder. Die Politik kann nur die Rahmenbedingungen ändern, was jedoch mit Sicherheit dazu führen wird, daß die Firmen noch mehr Stellen abbauen um die dadurch möglichen Gewinne weiter zu steigern.
In diesem Sinne
Gral
Guten Aben Lieber Gral,

da hast Du recht. Weißt Du, je tiefer Deutschland gezogen wird, desto mehr kann man alle mögliche "Dirtystellen" erblicken, die ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Heute Nachmittag kam im dritten Programm eine Sendung, darin wurden verschiedene Personen gezeigt, die selber daheim Benzin herstellen (!), bei dem einen war eine Art Miniaturraffinerie in der Garage und machte einwandfreie Bleifrei Benzin. Ein anderer baute ein wenig seinen ca. 20 Jahre alten Diesel VW-Bus um und kann nun mit billigen Sonnenblumenöl vom Edeka fahren, ja der hat sogar Altöl vom Imbissbudenbesitzerin, den er auf die Schnelle filtert und vertankt es in den Bus. Oder die vielen LKW Fahrer, die auf ihren LKW´s den Benzintank so groß es geht vergrößern lassen, in Luxemburg, Polen, .. billig tanken und sparen dadurch viel Kohle.

Warum ich dies erzählte ist, die Firmen, egal welcher Branche sind darauf aus viel Profit zu machen und scheuen sich niergends das Geld aus den Taschen der Bevölkerung zu ziehen. Die Politiker ebenso! Bin sicher, dass wir sehr, sehr vieles ohne große Mühe tun könnten, wovon dann die von Helmut ausgerufene "Blühende Landschaften" tatsächlich eintreffen würden. .....

Mit etwas Logik und klaren Verstand kann man die Missstände hierzulande erkennen und eigentlich falls man die Macht hätte, um all die Miseren zu beenden ginge dies in wenigen Schritten relativ einfach voran.