Das Vaterunser im Islam


Vater unser im Himmel

Gott ist es, der euch die Erde zu einer festen Stätte gab und den Himmel zu einem
Gewölbe, der euch formte und euch schön gestaltete und euch mit Gutem versorgte.
So ist Gott, euer Herr.
Darum gesegnet sei Gott, der Herr der Welten.
Er ist der Lebendige, es gibt keinen Gott außer ihm; darum rufet ihn an in lauterem
Glauben. Lob sei Gott dem Herrn der Welten!
Sura 40:66

Geheiligt werde dein Name

Rufet ihn an „Gott“ und rufet an „Erbarmer“ – wie ihr ihn auch anrufen möget, Sein sind die schönsten Namen.
Sura 17:110

Dein Reich komm

Sprich: O Gott, Herr der Herrschaft, Du gibst Herrschaft, wem du willst, und entziehst
Herrschaft, wem du willst;
Du erhebst, wen Du willst, und erniedrigst, wen Du willst.
In Deiner Hand liegt das Gute – wahrlich, Du bist aller Dinge mächtig.
Sura 3: 26

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden

Unser Herr, siehe, Du weißt, was wir verbergen und was wir offenkundig tun, und
nichts ist verborgen vor Gott im Himmel und auf Erden.
Sura 14:41

Unser täglich Brot gib uns heute

Unser Herr, gib uns hienieden Gutes und im Jenseits Gutes, und bewahre uns vor der
Strafe des Feuers
Sura 2: 197

Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

Und Gott schaut auf Seine Diener, welche sprechen:
Unser Herr, wahrlich, wir glauben, so vergib uns unsere Sünden und bewahre uns vor
der Feuerspein!“
Sura 3: 13-14

Führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösem

O Herr, auf dich vertrauen wir, und zu Dir wenden wir uns voll Reue und zu Dir geht
unsere Reise.
Sura 60:4 (letzte Satz)

Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit

Gottes ist der Westen und der Osten, wohin immer ihr euch wendet, dort ist Gottes
Angesicht
Sura 2: 109
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Das gefällt mir gut
Danke fürs`Posten

Ach ja...

AMIN
_________________
* Mein Herz ruft ALLAH ALLAH,
mein Nefs schreit yallah yallah ....*

* Der Heuchler sucht nach Fehlern;
der Gläubige nach Entschuldigungen.*
Sehr schön Ayaad.Es gibt manche Stellen,wo es passendere Verse gibt,aber da hast du dir viel Mühe gemacht.
Möge Allah dich belohnen.Amin

Ach ja...

Amin
Eine sehr nette Idee, auch wenn sie nicht von dir ist.

Nur an einigen Stellen passt es nicht so ganz:

"Dein Reich komme!"

Hat nicht wirklich etwas mit dem Inhalt von Sure 3,26 zu tun. Da geht es scheinbar um die Verteilung weltlicher Herrschaft. In "Dein Reich komme!" geht es aber um die Erwahrung auf das Reich Gottes.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Eine sehr nette Idee, auch wenn sie nicht von dir ist.

Nur an einigen Stellen passt es nicht so ganz:

"Dein Reich komme!"

Hat nicht wirklich etwas mit dem Inhalt von Sure 3,26 zu tun. Da geht es scheinbar um die Verteilung weltlicher Herrschaft. In "Dein Reich komme!" geht es aber um die Erwahrung auf das Reich Gottes.


Wirklich Tobias?
Von wem hat ers geschnappt ?
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
@DINALISLAM

Findet man an diversen Stellen im Internet. Meine auch zumindest einen ähnlichen Ansatz in einem Buch von Frau Schimmel schon mal gelesen zu haben.
Und hier eine Auslegung des Vaterunsers - Übersetzung nahe am biblischen Wortlaut orientiert:

VATER unser: "Vater" als Symbol für die Fürsorge Gottes, "unser" als Symbol für die Gemeinschaft aller Menschen

in den Himmeln: Himmel als Gemeinschaft GOTTES mit den erlösten Geschöpfen, Plural drückt im Hebräischen auch das Wichtige aus

geheiligt werde: Heiligkeit als Anderssein Gottes, muss von GOTT selbst geschenkt werden

dein Name: Eine der üblichen Umschreibungen des Jahwe-Namens

es komme Deine Königsherrschaft: Es werde vollendet Deine heilende Gegenwart

es geschehe Dein Wille: Primär sollen wir GOTTES Willen TUN - nur dort ihn annehmen, wo wir nichts tun können

wie im Himmel so auf Erden: Meint Gott umfasst "ALLES" - dieseits und jenseits

Unser lebensnotwendiges Brot: Meint alles Lebensnotwendige - im Gegensatz zum Luxus, der zum Bösen führen kann

gib uns heute: Selbst das Lebensnotwendige ist ein Geschenk, "heute" als Präsenz des lebendigen GOTTES, der schiere Gegenwart ist

und nimm von uns unsere Verschuldungen: Die Bitte an GOTT um Befreiung von dem, was wir selbst verschuldet haben

wie auch wir sie von unseren Schuldnern genommen haben: Die Vergebungsbitte setzt voraus, dass wir bereits vergeben haben

und führe uns nicht hinein in die Erprobung: GOTT erprobt uns, um unsere Grenzen zu erweitern - wir dürfen bitten, dass dies nicht über unsere Kräfte geschieht

sondern zieh uns heraus aus allem Bedrückenden: nur GOTT kann von allem Negativen (Schuld, Leid, Tod) befreien

Amen
Sehr schön Ayaad, gefällt mir wirklich gut
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Salam Danke und JA es ist leide nicht von mir
da fehlt noch hebräisches Vater Unser

alal guten Dings sind 3

Namsate und schalOM