Der Sinn religiösen Fastens


@ Burkl

Zitat:
Sich darin einzuüben, die schönen materiellen Dinge des Lebens als Geschenk Gottes in Dankbarkeit anzunehmen und zu würdigen. Das geht nur, indem man sich von den inneren Abhängigkeiten ihnen gegenüber löst.


Jetzt drehste wohl völlig am Rad. Welche "innere" Abhängigkeit materieller Dinge? Mir dünkt du steckst hier jeden Menschen in dein christliches Glaubenssystem.... einfach nur hanebüchen..

Und vorallem im christentum werden doch irdische Bräuche als transzendent interpretiert... nicht nur das AT ist ein Sammelsurium gewaltverherrlichender Texte...

Menschengemachtes Führerwerk.... einfach FAIL burkl... nichts transzendentes... Wenn du wirklich hinter die Kullissen blicken willst, dann geh meditieren... ZEN-Buddhismus etc...

Das Christentum ist nichts weiter als menschliche Selbstüberschätzung und Schadenfreude.
Liebe Gutemine,

du hast einen Satz von Burkl unterschlagen in deinem Beitrag:
Burkl hat folgendes geschrieben:
Das ist für mich der Sinn des Fastens.


Er hat weder gesagt, dass das der Sinn des Fastens für die Christenheit ist, noch, dass diese seine persönliche Einschätzung für alle Menschen Gültigkeit hat.

Ich weiß nicht genau, was dich immer wieder dazu verleitet Menschen in ihrem Glauben angreifen zu wollen, und warum du diese übertriebenen Reaktionen dafür brauchst.

Aber als Moderatorin dieses Forums sage ich dir auch noch einmal (ich weiß, du hattest dazu schon ein "Geplänkel" mit Minou):
In diesem Forum sind weder persönliche Beleidigungen ("Jetzt drehste wohl völlig am Rad" / "einfach nur hanebüchen" / "einfach FAIL burkl") noch Beleidigungen der religiösen Gefühle der Mitschreiber in diesem Forum ("Das Christentum ist nichts weiter als menschliche Selbstüberschätzung und Schadenfreude") erwünscht.

Es ist zwar durchaus gestattet und erwünscht die eigene Meinung zu äußern, aber erstens geht das auch in anderen Worten, und zweitens sollte man das dann auch erkennbar machen.

Wenn du kein Christ sein möchtest, dann zwingt dir das (hier, und auch sonstwo) niemand auf. Es unterliegt deiner freien Entscheidung.
Du musst auch kein Moslem, Bahá'í oder sonstiger religiöser Mensch werden.

Aber in diesem Forum wollen wir den Dialog zwischen den Religionen und Menschen unterschiedlichster Weltanschauungen fördern, wollen wir dazu anregen, dass die Menschen sich friedlich über die unterschiedlichen Themen, die sie so bewegen, austauschen, und in denen sie ohne Angst vor Anfeindungen haben zu müssen über ihre religiösen Ansichten sprechen können - solange sie selbst damit niemanden anfeinden.

Das klappt natürlich nicht immer so gut wie wir Moderatoren das gerne hätten, und wir selbst sind da leider auch nicht frei von Fehlern.
Und trotzdem: Was du da (wiederholt) betreibst, ist in diesem Forum ganz klar nicht erwünscht. Wenn du dich weiterhin so verhältst, werden wir dich gerne an die Weltverschwörung oder andere Foren weiterempfehlen, aber bei uns wirst du dich dann nicht mehr lange halten.

Mit freundlichen Grüßen,
Riki (im Namen der Moderatoren)
Zitat:
Aber in diesem Forum wollen wir den Dialog zwischen den Religionen fördern, wollen wir dazu anregen, dass die Menschen sich friedlich über die unterschiedlichen Themen, die sie so bewegen, austauschen, und in denen sie ohne Angst vor Anfeindungen haben zu müssen über ihre religiösen Ansichten sprechen können - solange sie selbst damit niemanden anfeinden.


Ja dann lass ihn doch selbst einfach mal antworten. Oder hat er sich bei dir beschwert/bzw. er fühlt sich angegriffen? Ich denke Burkl ist selbst schon schlagkräftig genug.

Und kämm dir doch erstmal dein Haare Mensch.
Burkl und ich, wir kommen gut zurrecht, Danke... Oder fühlst du dich persönlich angegriffen Burkl?
@ Gutemine:

1.: Deine Sperrung ist bei Deas (Administrator) beantragt, sobald er die Mail gelesen hat wird sich das also wahrscheinlich erledigt haben.

2.: Ist es vollkommen egal, ob du mit Burkl klarkommst oder nicht, du hast hier nicht nur ihn beleidigt (egal, ob er sich beleidigt fühlt oder nicht, hier lesen auch andere mit, die dann meinen könnten, dass eine solche Sprache hier zugelassen wird), sondern du hast die gesamte Christenheit beleidigt.

Ich bin auch oft kein großer Fan von dem, was heute aus dem Christentum geworden ist. Aber deshalb würde ich noch lange nicht auf die Idee kommen mehrere millionen Menschen als selbstüberschätzte, schadenfrohe Menschen zu bezeichnen.

Ganz zu schweigen davon, dass du in jedem zweiten deiner Beiträge subtile Frechheiten miteinbindest, die dir vllt. witzig erscheinen mögen, aber hier mehr als fehl am Platz sind.

Ich wünsche noch eine schöne Adventszeit.

Riki (und das Moderatorenteam)