Prophezeiungen zur Zukunft: Was steht uns bevor?


Guten Morgen,

beim Durchlesen der Antworten habe ich mich gefragt, welche Eigenschaften grundsätzlich jede Prophezeiung, aber auch jede "Auslegung" beinhaltet. (Diese Liste muss nicht vollständig sein und kann auch wissenschaftlich inkorrekt sein gg)


1. Eine Prophezeiung ist, wenn sie länger gültig sein soll, immer zeitlich unbestimmt.

2. Es werden keine konkreten Ereignisse genannt, sondern Ereignisse, die sich aus der Geschichte her als Wiederholung schon bereits geschehener Ereignisse ableiten lassen ( wie z.B. Kriege, Naturkatastrophen, Bündnisse usw) oder sie ganz allgemein gehalten (wie z.B. die Vorhersage vom Ende der Welt).

3. Es werden Formulierungen verwendet, die möglichst viele Deutungen zulassen.


Bei der Auslegung von Prophezeihungen wird immer nach folgendem
Schema verfahren.

1. Es werden nur bestimmte Vorhersagen selektiert, die dann mit konkreten historischen Ereignissen in Zusammenhang gebracht werden. Dabei werden alle Ereignisse, bei denen man eventuell schon früher einen gleichen oder ähnlichen Zusammenhang hätte herstellen können, ausgeblendet.

2. Vieldeutige Formulierungen werden auf ein einzelnes Ereignis bezogen.

3. Eine Kontrolle, ob nachfolgende Ereignisse die eigene Auslegung ad absurdum führen erfolgt nicht.


Mir fällt da übrigens bei den Prophezeihungen vom Ende der Welt nur eine Sekte ein, die sich, wenn ich mich nicht irre, schon zweimal auf das konkrete Ende in der Vegangenheit festgelegt hatte.



Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Guten Morgen Pjotr,

grundsätzlich stimme ich Dir zu: Eine streng rationale Überprüfung, die wissenschaftliche Methoden berücksichtigt, kann keine Prophezeiung bestätigen. Das Phänomen Zukunftsschau kann nicht bewiesen werden.

Allerdings kann auch das Gegenteil nicht bewiesen werden (genausowenig, wie man die Nichtexistenz Gottes beweisen kann -- es gibt nur, der Logik nach, keinen Grund anzunehmen, dass er existiert, weil dafür keine belegbaren Beobachtungen existieren). Die Beweislast liegt also bei dem, der die Behauptung aufstellt, Gott (oder Zukunftsschau) existiert. Einen solchen Beweis kann ich nicht erbringen, genausowenig wie sonst irgendwer.

Der Punkt der Mehrdeutigkeit von Vorhersagen: Viele angebliche(?) Schauungen sind tatsächlich sehr mehrdeutig. In diesem Fall ist aber auch ihr Aussagewert sehr gering. Eine Theorie, die nicht falsifizierbar ist, hat keinerlei Erklärungswert.

Es gibt aber durchaus auch solche Schauungen, die relativ konkrete Aussagen machen, die vergleichsweise gut auf ihr Zutreffen beurteilt werden können.

Nur ergibt sich hier ein prinzipielles Problem: Wenn ein "Seher" nun 10 Aussagen über zukünftige Ereignisse ohne konkrete Zeitangabe macht, dann kann man daraus, dass manche oder alle davon nicht eingetroffen sind, nicht unbedingt schließen, dass die Schauung falsch sei -- genausogut können diese Ereignisse ja noch in der Zukunft liegen und ihrer Erfüllung harren. Wie soll man falsche von noch nicht eingetroffenen Ereignissen unterscheiden?

Wenn man - nur mal als Gedankenspiel - annimmt, dass es Zukunftsschau tatsächlich gibt, dann muss man einräumen, dass aber auch nichts darüber bekannt ist, auf welche Weise und mit welchen Eigenheiten sie vonstatten geht. Auf jeden Fall scheint sie nicht "auf Kommando" bei entsprechend begabten Menschen zu funktionieren, sonst hätte die Wissenschaft das bereits entdeckt und erforscht. Wenn Visionen o.ä. nun aber zufällig und ungefragt über entsprechend begabte Menschen kommen, so gibt es auch hier "Störpotential": Wäre es nicht naheliegend anzunehmen, dass derart erhaltene Zukunftsschauen in unterschiedlichem Maße treffgenau sind, weil die jeweiligen Seher ggf. Gesehenes mit eigenen Gedanken, Ideen oder Interpretationen vermischen?

Viele Religionen gehen davon aus, dass es göttlich inspirierte Träume, die die Zukunft vorhersagen, tatsächlich gibt. Aber wie soll der Sehende, bzw. Träumende, solche göttlichen Inspirationen von "normalen" Verarbeitungsträumen unterscheiden? So wäre es denkbar, dass selbst wenn es Zukunftsschau gibt, die verschiedenen Seher Prophezeiungen von sehr unterschiedlicher Qualität, Genauigkeit und Treffsicherheit machen.

Ein weiteres Problem, das bereits früher in diesem Strang gemacht wurde, ist das der Selektion: Wenn man nur passende angebliche(?) Prophezeiungen zu einem bestimmten aktuellen Ereignis sucht, unabhängig von ihrem Kontext, so ist es sehr wahrscheinlich, dass man auch fündig wird -- einfach weil nahezu jedes denkbare Ereignis schon einmal von irgendwem "vorhergesagt" wurde. Dabei wird dann aber der Kontext ausgeblendet.

Wirklich interessant wird es erst dann, wenn eine Schau mehrere Ereignisse in einen Zusammenhang setzt und alle davon eintreten. Wenn jemand sagt "es wird ein Erdbeben in Japan geben", dann ist es statistisch sehr wahrscheinlich, dass das auch irgendwann eintritt. Für sich genommen wäre das kein Hinweis auf eine Zukunftsschau. Aber wenn er sagt, "es wird in Japan ein Erdbeben geben UND gleichzeitig gibt es Bürgerkrieg in Libyen", dann wäre es schon sehr großer Zufall, wenn das ein reiner Zufallstreffer gewesen sein sollte -- auch das wäre zwar immer noch möglich, aber deutlich unwahrscheinlicher.

Wie ich weiter oben schon sagte, am Ende ist dieses Thema Glaubensfrage, genauso wie der Glaube an Gott oder irgendein anderes spirituelles Konzept. Aber eine gute Dosis Skepsis ist sicher in jedem Falle angebracht.

LG,
B.
Hallo Bernh,

ja, sicher letztlich ist fast alles in diesem Forum eine "Glaubensfrage".

Aber, muß ich auch da glauben, wo ich auf gesichertes Wissen (soweit dies möglich ist, um gleich allen Wissenschaftskritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, gg) zurückgreifen kann.

Wie kläglich Voraussagen daneben liegen, sagt uns schon die Wettervorhersage über einen Zeitraum von 1 Woche

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo Pjotr!

Natürlich MUSST Du -- Gott bewahre! -- nichts glauben. Woran Du glaubst oder nicht glaubst, ist nur Deine Entscheidung und keiner hat das Recht, Dir da etwas aufzuzwingen.

Ansonsten hoffe ich auf ein schönes Wetter in der kommenden Woche und wünsche einen angenehmen Sonntag!

LG, B.
Was mich interessiert: Hat eigentlich ein Seher die Euro-Krise voraus gesehen ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Was mich interessiert: Hat eigentlich ein Seher die Euro-Krise voraus gesehen ?


Liebe Ikarus!

Könnte sein. Dazu siehe hier:

http://www.geistigenahrung.org/ftopic70120.html

Beste Grüße,
Bernhard
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Was mich interessiert: Hat eigentlich ein Seher die Euro-Krise voraus gesehen ?


Die Krise hab sogar ich vorausgesehen ... Ich kann dir auch sagen dass es noch mehr Krisen geben wird. Und ich kann dir prophezeien dass die meisten Prophezeiungen nicht eintreffen. Außerdem wird es heute Stau geben. Und Erdbeben. Es wird auch jemand wichtiges Sterben, dafür jemand in Zukunft wichtiges geboren.
Zwar keine Prophezeiung, sondern die Interpretation der realen Bildersprache, aber nicht minder uninteressant:

http://www.gold-dna.de/ziel19.html
http://www.gold-dna.de/ziele1.html

Gruß Silberling
Beim Überfliegen der Schlagzeilen vom Wochenende lese ich wieder von der Bedeutung des Goldes, von der hyperinflationären Depression, die uns global droht, vom äußerst harten und frühen Wintereinbruch an der Ostküste der USA, von APPLE nach Steve Jobs, von den Problemen der Welt und den Sorgen der Menschen ... und wieder kommen mir die Zeilen ins Gedächnis, die ich vor 18 Monaten für mein Projekt GOLD-DNA verfasst habe:

2012 wird das Jahr sein, in dem das Universum scheinbar ein rätselhaftes Eigenleben entwickeln, und bisherigen Gesetzen und Annahmen auf breiter Front widersprechen, wird.
2012 wird das Jahr sein, ab dem Gold in den Währungssystemen der Welt wieder eine zentrale Rolle spielen wird, Stichwort hyperinflationäre Depression oder aber die Mutter aller Deflationen, oder eine Mischung aus beiden oder ganz anderen Arten von Flationen.
2012 wird das Jahr sein, in der die Nacht in der Tat am dunkelsten sein wird ... um das schwache Glimmen des neuen Erbes entdecken zu können.
2012 wird das Jahr sein, in dem die Optimierung beginnt, wodurch sich mehr und mehr neue Zyklen finden und zu beständigen Resonanzen zusammenschließen werden.
2012 wird das Jahr sein, ab dem Materielles rapide an Bedeutung verlieren wird, denn diese Hüllen liegen der Unordnung der zunehmenden Expansion zugrunde ... und werden damit durch einsetzende Optimierungswerkzeuge nach und nach aufgelöst.
2012 wird das Jahr sein, in dem Apples Stern seine letzte Bahn am Himmel der Begehrlichkeit beginnen wird.
2012 wird das Jahr sein, das die größte Pandemie aller Zeiten auf Kurs bringen wird, Unmengen an Unordnung auf diesem Weg bändigend, denn nur das Leben selbst kann Unordnung von Ordnung unterscheiden. Viren und Bakterien sind in dieser Disziplin die wahren Meister ... seit Anbeginn der Realität.
2012 wird das Jahr sein, in dem sich zeigen wird, ob GOLD-DNA wirklich funktioniert ... oder ob alles nur heiße Luft sein wird, oder Hirngespinste, Fehldeutungen, reine Zeitverschwendung.
2012 wird das Jahr sein, in dem keiner mehr von globaler Erwärmung sprechen wird, dauerhafte Kälte wird das Thema sein.
2012 wird das Jahr sein, in dem viele Genome Nägel mit Köpfen machen werden ... bevor sie drohen, der Unordnung vollends zu verfallen. Äußere Stressoren sind der Funke, der Genome auf breiter Front aktiv werden lässt und Optimierungen entfacht ... mit allen Konsequenzen für bestehende Unordnung, Stichwort Krankheiten. Daher noch mal zur Erinnerung: Mit dem Strom der Unordnung schwimmen oder beginnen zu lernen, der Optimierung wegen.
2012 wird das Jahr sein, in dem etliche Zyklen, unterschiedlichsten Ursprungs, zusammenkommen werden, woraus, in der Tat, das Bild eines neuen Bewusstseins des Lebens hervorgehen wird.

Bin ich nun ein Prophet ? Ganz und gar nicht ... ich sehe mich nur als jemand an, der mit der realen Bildersprache, von der das Projekt handelt, in Konsonanz bin, und viele Bilder als die weiße Leinwand erkenne, die sie real darstellen, während es in Wirklichkeit um etwas ganz anderes geht ...

Gruß Silberling
_________________
Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

Aktive Unordnung
Reaktive Unordnung
Reaktive Ordung
Aktive Ordnung

http://www.gold-dna.de
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Was mich interessiert: Hat eigentlich ein Seher die Euro-Krise voraus gesehen ?
Nicht nur die Euro-Krise - den Zusammenfall des ganzen jetzigen Wirtschaftssystems hat das geistige Wesen Kryon über Caroll Lee und andere Channels noch vor Monaten und Jahren bekannt gegeben.
Auch das geistige Wesen Metatron sprach im August darüber. Es ist nur eine Frage der Zeit, wir sind mitten im Prozess, und niemand kann sagen, wie lange er dauert, denn dies hängt von uns selber ab...
Es heisst da:
"Aufstieg heißt in diesem Sinne also, alle Ungleichgewichte wieder ins Lot zu bringen, alle Disharmonien in die Harmonie und so zeigen alle Ereignisse, die euch aus der Bahn werfen, dass ihr in der Hinsicht, was sie euch aufzeigen sollen, eigentlich längst aus der Bahn geworfen seid. Es wird nur jetzt sichtbar gemacht, damit ihr die Motivation habt dies nun anzugehen. Warum also in eure Leben nach wie vor keine Ruhe einkehrt, obwohl ihr doch schon so viel „gemacht“ habt, liegt genau daran. Es wird erst dann ruhiger werden, wenn tatsächlich das Meiste getan ist. Da ihr alle aber auch für die Erde arbeitet und diese in einem desolaten Zustand ist, kann man daran ermessen, dass die Ruhe noch nicht so schnell eintreten wird, auch wenn ihr euch danach sehnt und oft genug erschöpft seid ob der vielen Dinge, die euch geschehen sind und die ihr selbst tut.

Doch alle, die hier sind, haben auch gewählt, genau hier zu sein und haben auch genügend Kraft dafür mitgebracht. Die Kunst ist auch hier nur wieder an genau diese Kraft heranzukommen. Und genau in diesem Prozess steckst du auch.

Ist dir bewusst, dass es einen riesigen Teppich an Plastikmüll in allen Ozeanen gibt, die zum Teil die Größe ganzer Kontinente haben? Durch die Drehbewegung der Erde sammelt sich dieser Müll konzentriert an bestimmten Stellen.

...Aufstieg heißt also in diesem Sinne, mit dem ganzen Müll, der sich in DIR angesammelt hat, nun endgültig aufzuräumen und nichts mehr liegen zu lassen. Dieser Müll befindet sich in den Chakren, in den Energiebahnen, verteilt im Lichtkörper und im physischen Körper. "

Wie im Aussen, so im Innen, sagte schon Goethe, nicht wahr...?
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein