Freier Wille?


@ leonard

erser punkt : logik ist gut und wichtig, doch nur eins von vielen hilfsmitteln sozusagen ''gott'' näherzukommen... logik ist allein für sich nicht das einzig alleinanzustrebende ideal... durch alleiniges denken wird das bewußtsein sich nicht erweitern... die frage gottes hängt beim menschen integral mit seinem bewußtsein zusammen, in der richtung ist zu suchen... das bewußtsein ist ein kompliziertes gebilde, es bleibt jedem einzelnen es selbst zu erfassen, nach seinen vorstellungen und ansprüchen... wir sehen unter den menschen ja auch große bewußtseinsunterschiede, und da müssen wir jede einzelne ''bewußtseinsandersartigkeit'' respektieren...

zweiter punkt:
jenseits der frage das gott allwissend ist und weiß wie es ausgeht, nutzt Dir seine allwissenheit für Dein leben überhaupt nichts... es wäre sinnlos und zeitverschwenden in dieser art und weise über gott zu kontemplieren, solang Du nicht selbst zu gott eine beziehung (in welcher weise auch immer) aufgebaut hast... im grunde, leonard bist Du selbst ein göttlicher teil des großen und ganzen was Du als allwissend bezeichnest... doch wir kommen in die welt und sind nur auf unsere augen und ohren fixiert und merken nichts von unserer eigenen göttlichkeit... doch sie ist vorhanden, und zwar in unserer tiefe des seins'', eine welt sozusagen jenseits unserem alltäglichen bemühens, deshalb sagte auch jesus: mein reich ist nicht von dieser welt!
@ Edwin
Gute Gedankengänge, Danke!

Leonard hat folgendes geschrieben:
@ Maritn

Gott ist doch allwissend und sicherlich kann er auf dieses wissen zugreifen...
warum hat er also diese welt erschaffen obwohl er doch schon weiß, wie sie ausgeht...

"ausgeht"?
Du schreibst gerade so, als hätte sich die Menschheit bereits ausgelöscht.
Es gibt Gutes wie Schlechtes auf dieser Erde.
Und wer weiß, vielleicht herrscht in 1000 Jahren ja mal der Weltfrieden.
Vielleicht bestehen in 10 000 Jahren bereits feste Kolonien, ja ganze Städte unter Glaskuppeln auf Mars.
Vielleicht hat die Menschheit in 100 000 Jahren bereits Exo-Planeten besiedelt.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Martin H. hat folgendes geschrieben:

Und wer weiß, vielleicht herrscht in 1000 Jahren ja mal der Weltfrieden.
Vielleicht bestehen in 10 000 Jahren bereits feste Kolonien, ja ganze Städte unter Glaskuppeln auf Mars.
Vielleicht hat die Menschheit in 100 000 Jahren bereits Exo-Planeten besiedelt.


Gott weiß es.

Und wenn er/sie/es es will, dass Weltfrieden herrscht, es Marsstädte gibt oder die Menschheit auf einem Exoplaneten lebt, wieso macht er es nicht gleich so.
Zitat:
Und wer weiß, vielleicht herrscht in 1000 Jahren ja mal der Weltfrieden.
Vielleicht bestehen in 10 000 Jahren bereits feste Kolonien, ja ganze Städte unter Glaskuppeln auf Mars.
Vielleicht hat die Menschheit in 100 000 Jahren bereits Exo-Planeten besiedelt.


Tja, lieber Martin, da steht uns alles offen wer weiß, wer weiß - gestern kam eine Meldung, daß z.b. ca 500 Planeten bewohnbar wären - na, das ist doch was, oder ? Bei all den online Angeboten, ich weiß nicht mehr, wo es stand - aber daß ich dabei lachte, weiß ich noch.

Wenn Gott die Menschen nicht als Eintagsfliege geschaffen hat, wieso sollten wir umkommen - die Erde ist im Universum ein kleiner Punkt - warum sollten uns da auch Brocken aus dem All treffen und vielleicht schützt uns Gott doch auf irgendeine Weise - wir können uns so vieles noch nicht erklären - bißchen Demut gegenüber Gottes Größe und Wünsche für uns alle sollten wir vielleicht haben
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Long Road hat folgendes geschrieben:
Gott weiß es.

Und wenn er/sie/es es will, dass Weltfrieden herrscht, es Marsstädte gibt oder die Menschheit auf einem Exoplaneten lebt, wieso macht er es nicht gleich so.

Sollten durch ein göttliches Wunder denn plötzlich schlüsselferige Penthousewohnungen auf dem Mars für die Elite der Menschheit bereitstehen, oder wie?
Es ist eine Frage des technologischen Wissens der Menschheit das gepaart ist mit Friedfertigkeit, dass eine Spezies solch etwas auf die Reihe bringt.

Mit anderen Worten: wir hätten das bereits in wenigen Jahrzehnten erreicht haben können, wenn der technologische Fortschritt nicht meist eigennützig eingesetzt werden würde. So wird es sicherlich noch Jahrhunderte dauern.
Leider hält der ethische Fortschritt der Menschheit derweilen mit dem technologischen Fortschritt nicht stand.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Wenn Gott die Menschen nicht als Eintagsfliege geschaffen hat, wieso sollten wir umkommen - die Erde ist im Universum ein kleiner Punkt - warum sollten uns da auch Brocken aus dem All treffen und vielleicht schützt uns Gott doch auf irgendeine Weise - wir können uns so vieles noch nicht erklären - bißchen Demut gegenüber Gottes Größe und Wünsche für uns alle sollten wir vielleicht haben

Das ist ja nur das eine:
Irgendwann könnte z.B. Jupiter Tempel1 auf Kollisionskurs mit der Erde umlenken.
So oder so:
In ca. 700 000 000 Jahren wird es langsam ungemütlich auf der Erde, denn dann nimmt die Sonne bereits merklich an Wärme zu, wenn es auch noch Milliarden Jahre dauert, bis die Sonne zum Roten Riesen wird.

Nicht zu vergessen wären auch vom Menschen geschaffene Umwelteinflüsse, Überbevölkerung und vor allem der menschliche Pioniergeist, der nicht unterschätzt werden darf.
Alles kann durchaus Potentiale beherbergen, diesen Sprung in andere Sternensysteme zu wagen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Hmm,

nach meiner Meinung kommen wir nur zu GOTT indem ein jeder von uns erst mal ein ICH wird und ist.
Nur wenn ich mich selbst wahrnehme, mich fühle, mich mit all meinen Vorlieben, Empfindungen, Abneigungen etc. ... auseinander setze, weiß was ich will und was nicht - und mir darüber klar werde weshalb - und so lebe wie es meinem Naturell entspricht
kann ich mich zum WIR begeben. Zur übrigen Schöpfung.
Dann kann ich besser verstehen weshalb es so große Unterschiede gibt ... vielleicht ???????


Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Hier noch zu dem Thema, von dem zuletzt geschrieben wurde (wenn auch schon 2 Jahre her):

>>>Flucht ins All<<<

Gut gemacht, aber manchmal nichts für schwache Nerven!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Es gibt keinen freien willen, ausser man hat gerade die Möglichkeit dazu.
Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Es gibt keinen freien willen, ausser man hat gerade die Möglichkeit dazu.


Lieber Be-stile-zen!

Die Möglichkeit in dein Herz zu gelangen hast du immer.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!

Forum -> Gott