Hanfsamen als Lebensmittel


http://www.hanfhaus.de/index.php
www.hempro.com/hanf_lebensmittel.html
www.hanf-guide.de/hanf_rohstoff/hanfsamen_essen
www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/.../3
www.powercorn.de/inhaltsstoffe_hanfsamen_hanfoel.htm

Wenn wir überall auf der Welt Hanf pflanzen würden, wäre das Ernährungsproblem gelöst. Hanfsamen sind sehr gesund als Lebensmittel und enthalten alles was man braucht an Eiweißen, Mineralien, Fetten und Vitaminen. Außerdem kann man aus Hanf Papier herstellen, Kleidung, Rohstoffe usw. Der Wirkstoff THC gewonnen aus den Blüten, also nicht aus dem Nutzhanf, da zu gering vorhanden. Ich meine der Wirkstoff aus anderen Hanfsorten ist als Schmerzmittel viel effektiver und vorallem gesünder, als z. B. chemische Schmerzmittel.
Was viele nicht wissen ist, das Hanf und Cannabis genau das gleiche ist.
Es gibt nur verschiedene Sorten, einmal Cannabis Sativa, im Sativa Bereich gibt es mehre Sorten und Cannabis Indica, da gibt es auch wieder verschiedene Sorten, oder einfach Kreuzungen aus Sativa und Indica. Hanf wächst sogar noch schneller wie Unkraut und auf fast jedem Boden! Wer mehr drüber wissen will, soll's einfach googlen.
Zitat:
Außerdem kann man aus Hanf Papier herstellen, Kleidung, Rohstoffe usw. Der Wirkstoff THC gewonnen aus den Blüten, also nicht aus dem Nutzhanf, da zu gering vorhanden.


Man kann aus Hanf auch Kekse backen und Zigaretten drehen....
_________________
„Der Seele Grenzen kannst du nicht ausfinden, und ob du jegliche Straße abschrittest; so tiefen Grund hat sie.“ (Heraklit)
Aus Industriehanf kann man das auch, aber das hat nicht dieselbe Wirkung

Der "erwünschte" Wirkstoff im Hanf ist ja das THC, aber wenn man Hanf anbaut, in dem das nicht drin ist, bzw. diesen speziellen nur zur Gewinnung von Medikamenten, dann ist an Hanf absolut nichts Verwerfliches dran.
wie langweilig
_________________
„Der Seele Grenzen kannst du nicht ausfinden, und ob du jegliche Straße abschrittest; so tiefen Grund hat sie.“ (Heraklit)
Namaste liebe Mitwesen,

Flojo, Du schreibst:
Zitat:
Wenn wir überall auf der Welt Hanf pflanzen würden, wäre das Ernährungsproblem gelöst.


Jedem Menschen mit guter Allgemeinbildung ist dies bewußt oder solte es jedenfalls sein. Und nicht nur die Frage der globalen Ernährung wäre geklärt, sondern auch fast jeder andere elementare, alltägliche Bedarf.

Genau deshalb wird der Hanfanbau so stark kontrolliert und in vielen Fällen bzw. Ländern auch verboten. Das betrifft beinahe jede Form von professionellem Anbau, nicht nur irgendwelche THC Plantagen. Wie würden denn unsere wichtigsten Wirtschaftszweige dastehen wenn alle Grundbedürfnis, günstig und in ausreichendem Maße von jedem der Hanf anbauen kann, einfach gedeckt werden könnten? Ich bin davon überzeugt das die Situation auf der Welt viel besser wäre wenn nicht 8% der Bevölkerung 90% des Planeten und allem darauf kontrollieren und so 98% des Weltreichtums für sich beanspruchen würde.

Aber wie soll man dieses Problem lösen? Jedenfalls nicht durch die Politik.. wie uns jeder Speichellecker der Wirtschaft, genannt Minister oder Kanzler.., in den letzten 200 Jahren ganz klar gemacht hat.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)