Grundlos davon


Grundlos davon

Es war einmal ein schöner, junger Mann, der zog ins weite Land, um die Frau fürs Leben zu finden.

Da traf er in einem kleinen, verschlafenen Städtchen ein bildhübsches, angesehenes und wohlhabendes Fräulein. Sie hatte das schönste Gesicht, das er je gesehen hatte.

Nachdem die beiden einige schöne Wochen miteinander verbracht hatten, war sich der junge Mann sicher: Sie ist reich, sie ist schön und sie hat noch dazu die schönste Kutsche weit und breit.

Bessere Gründe, jemanden zu heiraten, wird es wohl nur schwerlich geben, dachte er bei sich und hielt um ihre Hand an.

Die beiden heirateten und waren glücklich miteinander bis zu dem Zeitpunkt, als sie bei einem Kutschenunfall ihre Schönheit, die Kutsche und ihr gesamtes Hab und Gut verlor. Dann verließ er sie.
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Zitat:
O Freunde!

Gebt die ewige Schönheit nicht preis um vergänglicher Schönheit willen,
und hängt euer Herz nicht an die sterbliche Welt des Staubes.


O Kinder der Achtlosigkeit und Leidenschaft!

Meinen Feind habt ihr in Mein Haus eingelassen
und Meinen Freund habt ihr daraus verstoßen,
denn ihr wahrt in euren Herzen statt Meiner
die Liebe zu einem anderen als Mir.
Hört auf die Rede des Freundes und wendet euch Seinem Paradiese zu.

Weltlich gesonnene Freunde suchen ihren Vorteil und lieben einander zum Schein, aber der wahre Freund liebte und liebt euch um eurer selbst willen.
Fürwahr, zu eurer Führung hat Er unzählige Leiden getragen.
Seid nicht treulos zu einem solchen Freund,
nein, eilt Ihm entgegen.

Also erhebt sich das Wort der Wahrheit und der Treue
wie die Morgensonne am Horizont der Feder des Herrn aller Namen.
Öffnet eure Ohren, das Wort Gottes zu vernehmen,
des Helfers in Gefahr, des Sebstbestehenden.
(Baha'u'llah, Die Verborgenen Worte)

_________________
"Es ist die Sehnsucht Gottes an diesem Tage, alle Menschen als eine Seele und einen Körper zu betrachten" (Bahá'u'lláh)