Habe Dinge, die gerade passieren geträumt


Hallo,

ich hatte 2 Träume, in denen ich Dinge geträumt habe, die in genau dem Moment den mir nahestehenden Menschen tatsächlich passiert sind.

Ich kann da nicht wirklich was damit anfangen. Gibt es eine Erklärung dafür?

Danke!
Hast du die Träume vor oder nach den Ereignissen gehabt?
_________________
Es ist nicht ein Pfad, der zur Vollkommenheit führt - es sind so viele wie es Menschen gibt.
(Vielleicht auch Tiere?)
Ich habe die Dinge quasi "realtime" mitgeträumt, also genau in dem Moment, in dem sie passiert sind.
Es kommt drauf an.

War es etwas was alltäglich ist? oder zumindest manchmal vorkommen kann?

Dann könnte es bloß Zufall gewesen sein.

War es etwas was nicht oft passiert(z.B Tod,Arbeitsverlust...)

Entweder war es eine Ahung, weil du es gesehen hast, wie es Ihnen geht. Und hast das unbewusst im Traum verarbeitetet
Oder es war ein sehr großer zufall oder das aller unwahrscheinlichste du konntest es einfach hellsehen.

Was war es denn?

Es sind ja nahestehene Menschen ,wie gut kannst du ihre Lage einschätzen ,gab es irgendwelche(vielleicht auch nur minimale) Anzeichen für das was passiert ist?
_________________
Das Leben mag keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.
Ist es im selben Haus passiert? Sonst könntest du es vieleicht wegen dem krach den es evtl gab geträumt haben?
_________________
Das Leben mag keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.
Nein, es waren beides Mal außergewöhnliche Ereignisse und beides Mal war die betreffende Person im Urlaub.

Von beiden Ereignissen hatte ich nicht die leiseste Ahnung vorher.
Annie hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Dinge quasi "realtime" mitgeträumt, also genau in dem Moment, in dem sie passiert sind.

Meine Exfrau war mit einem Mädchen Schwanger und hat geträumt dass sie
( Selbst ) erdrosselt wird. Am nächsten Tag wurde festgestellt dass der Fötus tot ist und der Abort wurde veranlasst.
Der Zeitpunkt des Todes des Kindes war exakt die Minute in der die Mutter geträumt hatte dass sie erdrosselt wird.
Auch das Kind wurde nämlich erdrosselt.
Die Nabelschnur hatte einen Krawatten Knoten und durch das wachsen hatte das Kind sich selbst erdrosselt.

In Iran vor ca. 140 Jahren träumte ein Muslim dass ein Heiliger den er für Muhammad hielt in einem Zimmer auf und ab geht und Verse zitiert die er für Koran Verse hielt. es standen 10 oder 12 Männer in diesem Raum an der Wand gelehnt und hörten dem Vortragenden zu.
Jahre später wurde er Bahai und erhielt irgend wann die Erlaubnis Bahaullah zu besuchen.
Er betrat ein Zimmer im zweiten Stock, und sah diesen Heiligen genau die selben Verse auf Arabisch zitieren und die selben Männer die er im Traum gesehen hatte standen auf die selben Plätze die er im Traum gesehen hatte.
Aus Adib Taherzadehs Buch " Die Offenbarung Bahaullahs"
3. Möglichkeiten:

1. Deus Ex Machina: Dein Verstand erklärt sich dinge, die er auf die eine oder andere Art nicht anders verarbeiten kann.

2. Deja Vu: Deine rechte Hirnhälfte ist in der Verarbeitung nicht mit der linken synchron, du erhälst ein erinnerungsecho, was dieses Gefühl hervorruft.

3. Das 2. Gesicht: Dein Verstand und Geist interpretiert Informationen weitaus besser, als du es bemerkst. Nun weisst du etwas, das du auch bewusst wissen wollen würdest, aber es steht hinter der Schranke zu deinem Unterbewusstsein. Da du es aber wissen willst, wird es einfach mal in der Traumphase hervorgekramt und in den Aktenschrank gelegt. Und du fragst dich dann später, woher du das wissen/träumen konntest.

Dein realtime-Träumen ist wahrscheinlich zweiteres.
Als ich noch jünger wahr habe ich angefangen zu Klauen. 4 Tage lang hat das super geklappt und niemand hat irgendetwas gemerkt.

Aber als ich dann einmal erwischt wurde hat man mich in dem Laden zum chef gebracht und die polizei gerufen.

Ich sitzte also da und heule vor reue(ich war wirklich jung).
Niemand hatte es nötig gehalten meine Eltern zu verständigen.

Plötzlich klingelt mein Handy. Sie sagen mir ich brauche da jetzt nicht rangehen. Ohne auf den Display zu sehen erwidere ich: Das ist meine Mutter. Ich habe es irgendwie GEWUSST.
Darauf schauten die mich schräg an. Ich hole mein Handy also aus der Tasche und hebe ab. Und jetzt passierts.
Tatsächlich geht meine Mutter ran und fragt irgendwie steif:
Was ist passiert?
Und ich: Ich bin beim ..., man hat mich beim Klauen erwischt.
Und sie: Ich bin gleich da.

Später habe ich sie dan gefragt woher sie gewusst hat das ich was angestellt hatte. Ich hatte gedacht sie hat mein diebesgut endtdeckt. War aber ned. Sie sieht mich einfach an und sagt ich habe mich irgendwie unruhig gefühlt so als ob etwas nicht stimmt.

Ich habe lange darüber nachgedacht. Letztlich bin ich dann zu diesem Schluss gekommen:
Meine Mutter und ich lieben uns wirklich sehr. Ihre Mutterliebe ist glaube ich sogar noch stärker als meine Tochterliebe.
Menschen die einander lieben achten besonders aufeinander. Vlt. kennst du das ja. Wenn du etwas sagst oder tust, dass du dann genau weißt wie dein Gegenüber reagieren wird.
Ich glaube meine Mutter hat unterbewusst minimale Veränderungen in meinem Verhalten bemerkt. Und dann am Tag an dems dann Aufgeflogen ist war ich vlt. zu übermütig. Meine Ma hat das dann wohl in form von Unruhe wahrgenommen. Mir könnte etwas Passiert sein/ im sinne von Verletzungen. Die Zeitliche abstimmung war dann Wohl einfach Intution. Berechnungen wo ich wann sein würde. Also wann mir am Wahrscheinlichsten etwas zugestoßen sein könnte.

Ich glaube bei dir verhält es sich ganz ähnlich. Stehst du disen Personen sehr nahe? Kennst du sie so gut? Oder ist die Vorausahnung nicht von den Personen selbst ausgeführt worden?